Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
Halloooo
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
16 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Hören im Schlaf (durch Anonym)

Vor kurzem wurde unter einem Artikel von Harley die Frage gestellt, wie genau das mit dem Hören während des Schlafens funktioniert und wie es kommt, dass einige Personen bei einem Geräuschen aufwachen, während andere einfach weiterschlafen. Genau damit möchte ich mich beschäftigen und habe versucht, herauszufinden, wie genau wir im Schlaf Geräusche auf- und wahrnehmen und inwiefern ein Geräusch die eine Person aufweckt und die andere nicht. Am Ende möchte ich dann noch kurz den Bogen zum Thema Hochsensibilität ziehen, über das ich bereits vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben habe.

Ich selber kenne dieses 'Phänomen' auch. Wenn ich schlafe, reicht es schon, dass jemand im Stockwerk über mir durch den Raum geht oder die Tür zu meinem Schlafzimmer geöffnet wird und ich bin sofort wach.
Mein Bruder hingegen wacht auch dann nicht auf, wenn man gegen seine Tür hämmert, laut ruft oder durch sein Zimmer geht, um den Fernseher auszumachen (der ihn scheinbar auch nicht vom Schlafen abhält).
Fakt ist: Unser Gehör funktioniert auch, wenn wir schlafen. Es nimmt alle Geräusche aus unserer Umgebung auf und unser Gehirn filtert dann die Geräusche heraus, die als 'ungefährlich' einstuft. Als ein natürlicher Schutzmechanismus fungierend, damit wir von diesen als nicht bedrohlich eingestuften Lauten nicht ständig geweckt werden, erzeugt der Thalamus (ein Teil unseres Zwischenhirns) sogenannte Schlafspindeln. Diese sorgen dafür, dass das Geräusch nicht an den Teil unseres Gehirns weitergeleitet wird, in dem es wahrgenommen werden kann und dazu führt, dass unser Schlaf leichter/ schlechter wird bzw. wir sogar aufwachen. Wir haben also eine Art Filter in unserem Kopf, der im Schlafzustand darüber entscheidet, ob die Geräusche, die uns umgeben (Straßenlärm, Stimmen, Musik, ...) so in unserem Gehirn weitergeleitet werden, dass unser Schlaf beeinflusst wird. Und selbst, wenn wir nicht dadurch aufwachen und uns am Morgen auch nicht daran erinnern können, ob es in der Nacht um uns herum laut war, kann unser Schlaf dennoch verschlechtert werden, wenn ein Geräusch weitergeleitet wird, das uns zwar nicht aufwachen lässt, aber uns aus einer Tiefschlafphase, in der wir uns möglicherweise zu diesem Zeitpunkt befinden, herausreißt und uns in einen Zustand eines leichteren Schlafes versetzt, der weniger erholsam ist. Wir müssen also nicht zwangsläufig von Geräuschen aufwachen, um das Gefühl zu haben, schlecht geschlafen zu haben.

Nun funktioniert dieser Filter aber bei jedem Menschen anders und Geräusche, die das eine Gehirn als harmlos einstuft, sorgen bei dem anderen für ein Alarmsignal, das dafür sorgt, dass man dadurch aufwacht. Dieser Filter, der evolutionär bedingt eigentlich die Funktion haben sollte, uns vor Gefahren zu warnen, wird durch die Vielfalt an Geräuschen, denen wir in der heutigen Zeit sowohl tagsüber als auch nachts ausgesetzt sind, teilweise gehörig durcheinander gebracht. Früher sorgte er beispielsweise dafür, dass man Warnrufe bei Gefahr wahrnahm oder dass eine Mutter das Weinen ihres Babys auch im Schlaf sofort hörte. Letzteres funktioniert auch heute noch bestens (meine Mutter hat mir mal gesagt, dass sie damals von meinem Jammern auch aufgewacht ist, auch wenn ich überhaupt nicht im selben Raum lag), von daher scheinen vor allem Mutterinstinkte heute noch 'korrekt' von unserem Gehörfilter im Schlaf umgesetzt zu werden. Was die Gefahren angeht, kann es sein, dass der Filter des einen z.B. das Geräusch eines vorbeifahrenden Autos oder selbst das total harmlose Öffnen einer Tür im Haus als potenzielle Bedrohung einstuft, weiterleitet und wir davon aufwachen, während der Filter des anderen selbst lautes Rufen oder Musik als harmlos wahrnimmt und der Schlaf nicht beeinflusst wird.

Psychische Ursachen können der Grund dafür sein, dass ein bestimmtes Geräusch von unserem Gehirn als Gefahr eingestuft wird, durch ein traumatisches Erlebnis beispielsweise oder wenn wir mit einem Geräusch ein starkes Gefühl verbinden (z.B. starkes Genervtsein oder Wut, wenn der Nachbar mal wieder laut ist oder auch Angst in Verbindung mit Autolärm oder lauten Stimmen). Diese Gefühle, die wir durch bestimmte Erlebnisse oder im wachen Zustand mit einem Geräusch verbinden können auch Einfluss auf unseren Lärmfilter im Schlaf haben. Denn je intensiver eine Emotion mit bestimmten Sinneseindrücken verknüpft ist, desto "nachlässiger" wird der Filter bzw. die Schwelle, ab der ein Geräusch als Bedrohung eingestuft wird, sinkt.

Besonders sensible Menschen, welche sehr lärmempfindlich sind und mit vielen Geräuschen ein starkes Unwohlsein verbinden, haben Schlafprobleme und wachen in der Nacht häufig auf, weil ihr Gehirn eine viel größere Bandbreite an Geräuschen weiterleitet, die den Schlaf negativ beeinflussen (können).
Natürlich gibt es auch noch andere Faktoren, die unseren Schlaf beeinflussen, aber soweit erstmal zum Hören während des Schlafens.


Joa, das wars dann auch schon :-)
Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen was neues (und hoffentlich auch halbwegs interessantes) erzählen und würde mich echt für eure Meinung zu dem Thema interessieren.
Seid ihr jemand, der während des Schlafens stark auf Geräusche reagiert oder könnte neben euch eine Bombe explodieren und ihr würdet friedlich weiterpennen?



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Hören im Schlaf.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Ajla Schrieb auf 20-05 12:03:
Ajla Schrieb:
ich find das soo interessant!! ich hab nen extrem leichten schlaf, mein wecker ist auch nur auf vibration eingestellt (ohne ton) weil ich sonst literally aus dem bett falle
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 20:19:
Katreativ Schrieb:
Bei mir könnte wirklich eine Bombe einschlagen, während ich schlafe, und ich würde nicht aufwachen. Ein Mädchen aus meiner Stufe hat versucht mich mit Wasser zu wecken und es hat nicht auf Anhieb geklappt. Ich bin irgendwann wach geworden und habe mich gewundert, dass ich nass bin...

Was mir eher passiert ist, dass ich Geräusche dann in den Traum einbinde. Als ich auf der Realschule war, habe ich irgendetwas geträumt und ich weiß noch, dass ich am Ende meines Traumes Vogelgezwitscher gehört habe, als ich aufgewacht bin, habe ich gemerkt, dass unsere Nymphensittiche in ihrem Käfig in einem anderen Raum Party gemacht haben.
Ich habe mal gemerkt, dass es mir auch mit anderen Geräuschen passiert ist, weiß aber nicht mehr, mit welchen.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 19:40:
Noisia Schrieb:
Methic Schrieb:
Methic Schrieb:
Ich freu mich zwar sehr dass ich immer schön friedlich durchschlafe und dass man mich nicht so schnell aus dem Schlaf reißen kann doch ich überhöre leider auch sehr gern meinen Wecker und bin deswegen schon öfters zu spät gekommen. Auch die Klingel will ich nicht hören wenn mal wer vor der Wohnung steht und ein Päckchen abgeben möchte.. 
OHH oder Anrufe. Genau dasselbe. Hilft da irgendwas dagegen ? XDDD
alter könnte niemals meinen wecker überhören
waxhe manchmal auch nur paar minuten vor dem klingeln auf weil hab lowkey angst zuspät zukommen XD
idk was man da machen kann außer ton richtig laut zu stellen
Melden | Zitieren | X
Methic Schrieb auf 19-05 19:30:
Methic Schrieb:
Methic Schrieb:
Ich freu mich zwar sehr dass ich immer schön friedlich durchschlafe und dass man mich nicht so schnell aus dem Schlaf reißen kann doch ich überhöre leider auch sehr gern meinen Wecker und bin deswegen schon öfters zu spät gekommen. Auch die Klingel will ich nicht hören wenn mal wer vor der Wohnung steht und ein Päckchen abgeben möchte.. 
OHH oder Anrufe. Genau dasselbe. Hilft da irgendwas dagegen ? XDDD
Melden | Zitieren | X
Methic Schrieb auf 19-05 19:27:
Methic Schrieb:
Ich freu mich zwar sehr dass ich immer schön friedlich durchschlafe und dass man mich nicht so schnell aus dem Schlaf reißen kann doch ich überhöre leider auch sehr gern meinen Wecker und bin deswegen schon öfters zu spät gekommen. Auch die Klingel will ich nicht hören wenn mal wer vor der Wohnung steht und ein Päckchen abgeben möchte.. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:34:
Noisia Schrieb:
Mucen Schrieb:
Aaaah voll cool
Bei mir kommt es darauf an, wie nah das Geräusch an mir dran ist. Alles was außerhalb von meinem Zimmer ist, stört mich recht wenig, hab auch mal ein Gewitter verschlafen, obwohl das direkt über uns war (laut Aussage meiner Eltern). 
Ich kann aber nicht einschlafen wenn der Fernseher läuft (Hörspiele/-bücher stören mich aber merkwürdigerweise überhaupt nicht und ich schlafe innerhalb von Minuten). 
Aber sobald irgendwas in meinem Zimmer ist, man z.b. die Tür öffnet bin ich sofort wach. Und wenn ich so im Tiefschlaf war, das ich das nicht mitbekommen habe, wache ich davon auf, das ich quasi "spüre" das eine Person in meinem Zimmer steht. 
Ich konnte, sehr zum Leidwesen meiner Mutter, schon als Baby am besten neben einem laut tickendem Wecker schlafen (den sie durch die ganze Etage gehört hat, und selbst nicht schlafen konnte).

Kann es eigentlich auch sein, das die weitergeleiteten Geräusche, die uns aber nicht direkt aufwecken in einigen Träumen vorkommen können? Vermutlich ja, oder?
stimmt bei mir is das auch so, merke unterbewusst dass jemand in meinem zimmer ist/war aber wache meistens ned auf, aber kann mich dann morgens wieder dran erinnern weil ichs gehört hab, voll weird
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:33:
Noisia Schrieb:
bei mir is das iwie unterschiedlich
aber meinen freund kriegst du manchmal nichtmal durch schütteln wach..
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:30:
Mucen Schrieb:
Aaaah voll cool :d
Bei mir kommt es darauf an, wie nah das Geräusch an mir dran ist. Alles was außerhalb von meinem Zimmer ist, stört mich recht wenig, hab auch mal ein Gewitter verschlafen, obwohl das direkt über uns war (laut Aussage meiner Eltern). 
Ich kann aber nicht einschlafen wenn der Fernseher läuft (Hörspiele/-bücher stören mich aber merkwürdigerweise überhaupt nicht und ich schlafe innerhalb von Minuten). 
Aber sobald irgendwas in meinem Zimmer ist, man z.b. die Tür öffnet bin ich sofort wach. Und wenn ich so im Tiefschlaf war, das ich das nicht mitbekommen habe, wache ich davon auf, das ich quasi "spüre" das eine Person in meinem Zimmer steht. 
Ich konnte, sehr zum Leidwesen meiner Mutter, schon als Baby am besten neben einem laut tickendem Wecker schlafen (den sie durch die ganze Etage gehört hat, und selbst nicht schlafen konnte).

Kann es eigentlich auch sein, das die weitergeleiteten Geräusche, die uns aber nicht direkt aufwecken in einigen Träumen vorkommen können? Vermutlich ja, oder?
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:25:
Liebe Schrieb:
Vor Jahren hab ich mal im TV so einen Test gesehen, wann die Leute so aufwachen. Die meisten Frauen sind aufgewacht als ein Baby geschrien hat, die meisten Männer als Alarmanlage vom Auto an ging 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:23:
Liebe Schrieb:
Mega interessant!!!!
Ich habe ja einen total tiefen schlaf??? Wache manchmal nicht mal von meinem Wecker auf. Meine Mutter ist schon mit Staubsauger in mein Zimmer und bin nicht aufgewacht.
Witzig zu wissen dass mein Hirn kein Geräusch als Gefahr wahrnimmt 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 19-05 16:19:
Hypnotika Schrieb:
bin früher auch mega leicht aufgewacht, also da hat auch schon das kleinste geräusch gereicht aber mittlerweile krieg ich so wenig mit?? also hab echt tiefen schlaf entwickelt in letzter zeit XD
und mein bruder zb schläft auch wie ein stein, also echt ohne witz.... nur mit worten kriegt man den nicht wach, den muss man richtig schütteln und selbst dann dauerts noch 
aber hab so theorie dass menschen die generell bissl ängstlicher sind auch dementsprechend empfindlicher sind wenns um schlaf geht. weil zb wieder mein bruder, glaub kenne keinen unbekümmerteren menschen und passt halt auch echt zu seinem "schlafverhalten" hm kp



News Archiv
Hören im Schlaf19-05-2019 16:11
Das Ohr macht die Musik09-05-2019 20:04
The Evolution of Spider-Man05-05-2019 20:33
Franz Kafka & Das Urteil03-05-2019 14:54
Missing41128-04-2019 12:19
(Musik-) Ästhetik - über Kunst und Schönheit13-04-2019 12:22
Der Einsturz des Sampoong Einkaufszentrums11-04-2019 19:07
Das Brexit-Chaos07-04-2019 20:12
POTM – Frühling 1928-03-2019 22:22
Katastrophen in der Luft24-03-2019 13:13
Geburt und Tod eines Sterns18-03-2019 12:33
Der Soundtrack deiner Kindheit13-03-2019 18:31
Captain Marvel10-03-2019 12:53
Unsere neuen NTler!28-02-2019 12:00
Karl Lagerfeld19-02-2019 21:10
Klassische Konditionierung13-02-2019 23:00
NT Wahlen 201909-02-2019 15:00
PewDiePie vs. T-Series06-02-2019 21:25
SMT Wahlen 201924-01-2019 16:26
Spotlight23-01-2019 22:41
Popstar des Monats - Januar 201917-01-2019 19:18
Eiszeit 15-01-2019 14:00
Aphantasia09-01-2019 19:04
Rückblick 201827-12-2018 21:15
Weihnachtsfilme22-12-2018 13:05
Seite: | Folgende