Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Scallon
이제야 깨달아 so I love me
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
13 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Sprachentwicklung bei Kindern (durch Joyfully )

Habt ihr euch eigentlich je gefragt, wie genau Kinder eigentlich das Sprechen lernen?
Diese Entwicklung ist von gewissen Grundzügen geprägt, die bei jedem Kind gleich ablaufen. Trotzdem können Faktoren die Sprachentwicklung stören, so dass es beispielsweise sogar zu einer Sprachstörung wie Stottern oder gar Sprachverweigerung kommt. Auch läuft die Entwicklung bei Kindern unterschiedlich schnell ab, dabei hat jedes Kind sein eigenes Tempo. Obwohl das Sprechen lernen bei den meisten Kindern fast ohne Zutun ablaufen zu scheint, ist es ein komplizierter Vorgang für den es unbedingt notwendig ist, dass mit dem Kind oft gesprochen wird. Dieser komplexe Vorgang ist noch lange nicht ausreichend erforscht und es bleiben immer noch Fragen offen, dennoch kann man die Grundzüge des Spracherwerbs klar erkennen.
Die allgemeine Sprachentwicklung beginnt bereits in den ersten Lebensmonaten des Kindes, als Baby versucht sich das Kind mit Schreien auszudrücken, um mit seinen Eltern zu kommunizieren, was zwar ziemlich nervenaufreibend sein kann, für das Kind jedoch die einzige Möglichkeit ist seine Bedürfnisse mitzuteilen und notwendig um die Stimme zu trainieren. Ab dem 2. Monat fängt das Baby an zu lallen, besonders der m-Laut fällt dem Baby besonders leicht zu bilden, auch gurrt es oder quietscht.
Ab dem 3. Monat bildet es bereits verschiedene Laute, es lacht und sucht Blickkontakt. Es kann dabei auch die Lautstärke variieren und es reagiert auf laute Geräusche. Ende des ersten Lebensjahres beginnt es teilweise bereits damit die ersten Worte zu sprechen, besonders "Mama" und "Papa". Sein Wortschatz besteht aus 5-10 Wörtern. In den folgendem Jahr entwickelt sich der Wortschatz des Kindes rasend, mit 2 Jahren sollte es bereits 50 Wörter sprechen können und 250 Wörter verstehen. Es fängt an Zwei sowie Drei Wort Sätze zu sprechen, es kann Aufforderungen verstehen und bereits selbst Aufforderungen tätigen, wie "Komm/Komm mit" oder "Gib/Gib mir das". Das Kind mag es sich auszudrücken und brabbelt oft auch unverständliche Lautanreihungen. Es wiederholt Wörter, die es aufschnappt und kann bekannte Gegenstände ebenso gekonnt benennen.
Mit 3 Jahren besitzt das Kind einen Wortschatz von bis zu 500 Wörtern und kann nun sicher sprechen. Es fällt auf, dass es nun besonders viele Fragen stellt und alles genau wissen möchte. Es realisiert ebenso seine eigene Identität und benutzt Pronomen wie "ich", "mich" und "du". Mit 4 bis 5 Jahren ist die Sprachentwicklung beinah abgeschlossen, obwohl es mit 4 Jahren noch grammatikalische Fehler machen kann.



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Sprachentwicklung bei Kindern.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Shinji Schrieb auf 18-05 02:57:
Shinji Schrieb:
sehr sehr interessanter artikel aber schade dass du nicht mehr auf sprachstörungen eingegangen bist
Melden | Zitieren | X
Aethena Schrieb auf 16-05 04:59:
Aethena Schrieb:
Hipokondriyak Schrieb:
Vicodinatic Schrieb:
Hipokondriyak Schrieb:
Welches Baby lallt mit 2 Monaten bitte
So ziemlich viele. Sie fangen an zu gurren, oder versuchen irgendwelche Laute (abgesehen von Schreien) von sich zu geben.
Kann ich gar nicht behaupten, das es viele machen. Meine Tochter hat ab dem 3. Monat ab und zu Laute von sich gegeben wirklich ganz ganz selten.. Auch von Freunden und Bekannten hab ich das nie mit 2 Monaten erlebt. Selbst im U-Heft steht das zwischen dem 5-7. Monat mit den Lauten ^^ 
Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich schnell, nur weil es zwei Monate alt ist, heißt es nicht das es auch schon lallt oder gurrende Geräusche von sich gibt. 

Mein einer Neffe hat schon mit zwei Monaten kräftig gegurrt, der andere erst mit 4 Monaten. Viele Kinder Gurten eben auch erst später 
Melden | Zitieren | X
Deadlyserpent Schrieb auf 12-05 13:09:
Deadlyserpent Schrieb:
hat mich gerade irgendwie gefesselt XD

Gut geschrieben :)
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 11-05 19:20:
Capricorn Schrieb:
erinnert mich gerade sehr an meine ausbildung und was ich für die prüfungen wissen muss rip. aber gut zusammengefasst!
Melden | Zitieren | X
Hipokondriyak Schrieb auf 11-05 11:05:
Hipokondriyak Schrieb:
Vicodinatic Schrieb:
Hipokondriyak Schrieb:
Welches Baby lallt mit 2 Monaten bitte
So ziemlich viele. Sie fangen an zu gurren, oder versuchen irgendwelche Laute (abgesehen von Schreien) von sich zu geben.
Kann ich gar nicht behaupten, das es viele machen. Meine Tochter hat ab dem 3. Monat ab und zu Laute von sich gegeben wirklich ganz ganz selten.. Auch von Freunden und Bekannten hab ich das nie mit 2 Monaten erlebt. Selbst im U-Heft steht das zwischen dem 5-7. Monat mit den Lauten ^^ 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 22:43:
Vicodinatic Schrieb:
Hipokondriyak Schrieb:
Welches Baby lallt mit 2 Monaten bitte
So ziemlich viele. Sie fangen an zu gurren, oder versuchen irgendwelche Laute (abgesehen von Schreien) von sich zu geben. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 13:47:
Eune Schrieb:
Hasenpfoetchen Schrieb:
uff erinnert mich grad zu sehr an uni 
Melden | Zitieren | X
Hipokondriyak Schrieb auf 10-05 13:46:
Hipokondriyak Schrieb:
Welches Baby lallt mit 2 Monaten bitte
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 12:22:
Hasenpfoetchen Schrieb:
uff erinnert mich grad zu sehr an uni 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 10:46:
Harley Schrieb:
Hypnotika Schrieb:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
aber können nicht viele die stottern ganz "fließend" singen??
doch doch da hast du schon recht - wollte das jz auch nicht zu sehr verallgemeinern man kanns ja nicht nur auf die zwei parameter (singen, sprechen) schieben - da fallen ja noch sachen wie psyche, kognition etc. rein aber ist oft so dass sich die beiden beeinflussen 

aber wollte damit nur sagen dass sich beides parallel entwickelt - das kann man schon bei babies erkennen...

is aber jz vl too much off topic jz
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 10-05 10:34:
Masilein Schrieb:
Kleines Wissenshäppchen à part: Und genau deshalb soll man Kindern auch schon seit dem  ersten Lebensjahr vorlesen. Das Kind ist quasi nie zu jung für altergerechtes vorlesen und versteht auch nie "zu wenig" wie viele denken.
Melden | Zitieren | X
Haunting Schrieb auf 10-05 10:14:
Haunting Schrieb:
Hypnotika Schrieb:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
aber können nicht viele die stottern ganz "fließend" singen??

oder die lispeln
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 10:05:
Hypnotika Schrieb:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
aber können nicht viele die stottern ganz "fließend" singen??
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 10-05 08:32:
TintenBlut Schrieb:
Harley Schrieb:
TintenBlut Schrieb:
Harley Schrieb:
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
kann normal sprechen aber sing wie ne Kröte, was ist bei mir falsch gelaufen 
Daran sind wahrscheinlich deine lehrer schuld - singen kann nämlich eig wirklich jeder (aber natürlich ist nicht jeder dazu geboren worden eine berufssängerin zu werden) - das kann vl daran liegen dass deine lehrer lieder mit euch gesungen haben die dich a) nicht interessiert haben die b) nicht in deiner gesangslage waren und du dir damit quasi deine stimme beschädigt hast etc etc 
omg........ direkt meinen Musik Lehrer verklagen 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 08:04:
Harley Schrieb:
TintenBlut Schrieb:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
kann normal sprechen aber sing wie ne Kröte, was ist bei mir falsch gelaufen 
Daran sind wahrscheinlich deine lehrer schuld - singen kann nämlich eig wirklich jeder (aber natürlich ist nicht jeder dazu geboren worden eine berufssängerin zu werden) - das kann vl daran liegen dass deine lehrer lieder mit euch gesungen haben die dich a) nicht interessiert haben die b) nicht in deiner gesangslage waren und du dir damit quasi deine stimme beschädigt hast etc etc 
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 10-05 07:59:
TintenBlut Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Oha hast du etwa ein geheimes uneheliches Kind??
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 10-05 07:58:
TintenBlut Schrieb:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
kann normal sprechen aber sing wie ne Kröte, was ist bei mir falsch gelaufen 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 07:53:
Harley Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Und auch ganz interessant - sprache und singstimme entwickeln sich parallel also läuft beim normalen sprechen etwas falsch kommt es auch beim singen zu komplikationen 
Melden | Zitieren | X
Aethena Schrieb auf 10-05 06:49:
Aethena Schrieb:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
In meinen Beruf hast du auch täglich damit zu tun und wir müssten da letzt sogar einen etwas längeren Vortrag verfassen und eben auch vortragen. Natürlich gibt es bei Joyfully den ein- oder anderen Punkt den man noch hätte erwähnen können, aber im Großen und Ganzen ein gelungener und informativer Beitrag
Melden | Zitieren | X
WingedLama Schrieb auf 10-05 03:37:
WingedLama Schrieb:
Ich war echt stolz darauf als ich dem großen Bruder von meinem Patenkind das "ich" beibrachte...
Was irgendwie so eine mega Veränderung ist irgendwie? 
Bei meinem Patenkind selbst hingegen war ich in der Zeit in meinem Austauschjahr ):
Aber ist echt interessant zu sehen wie sich der Wortschatz entwickelt, und auch welchen Einfluss andere Sprachen oder auch die neuen Medien auf die Entwicklung der Sprache und den Charakter haben.
Melden | Zitieren | X
AnnMary Schrieb auf 10-05 03:29:
AnnMary Schrieb:
Als Deutsch-Lehramtsstudentin verfolgt mich das Thema regelrecht, habe erst letztens meine Pflichtlektüre zu diesem Thema gelesen. Die ganze Thematik ist zwar vielseitig und komplex, aber auch sehr interessant, vor allem, wenn man diese Sprachentwicklung selbst bei einem Kind beobachten kann.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-05 02:03:
Vicodinatic Schrieb:
Ich hatte dieses Thema in Natur und Umwelt als Abschlusspräsentation in der Realschule. Faszinierend wie sich Sprache bei Kindern entwickelt. Aber dadurch find ich das auch nicht mehr so toll, wenn alle Mütter schon beim kleinsten anzeichen eines "ma.. ba/pa" los schreien, als würden die Kinder es wissentlich sagen wollen. 



News Archiv
Festival love10-08-2018 10:30
Prag 06-08-2018 14:36
Norwegen - Gipfeltour & mehr03-08-2018 15:00
Freizeitparks30-07-2018 23:14
Kreuzfahrt27-07-2018 12:43
Onsen - Entspannungsurlaub in Japan23-07-2018 00:06
Marrakech – Reise in die Medina20-07-2018 14:00
Dubrovnik - Perle der Adria16-07-2018 23:47
Krebs11-07-2018 20:07
Weniger ist mehr07-07-2018 10:30
Artikel 11 und 1305-07-2018 20:02
Cold Cases01-07-2018 23:31
Zwillinge19-06-2018 18:30
Popstar des Monats - Juni17-06-2018 16:00
Fußball WM 201815-06-2018 08:00
Igelpower10-06-2018 23:01
Paper of the Month - Mai31-05-2018 19:00
Prager Fenstersturz24-05-2018 21:28
Karneval der Kulturen18-05-2018 13:00
Sprachentwicklung bei Kindern09-05-2018 23:31
Stier04-05-2018 13:00
Ein-Kind-Politik in China02-05-2018 19:00
Coachella22-04-2018 21:34
15 Argumente für den Sommer19-04-2018 21:38
Free Bleeding13-04-2018 14:00
Seite: | Folgende