Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
endlich, jetzt kann ich mama sagen, dass meine freundin nicht erfunden is
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um im Forum mitreden zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
16 von 24 Sternen erreicht

Forum

Geschichten und Rollenspiele < Virtual Popstar Seite: | Nächste | Letzte Seite
Harte Schale, weicher Kern // PRS
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica:

EMILIA
Der Wecker riss mich aus meinem Traum.Ich hatte von gestern geträumt,als Haru mich vor dem ertrinken gerettet und somit direkt mein Herz erobert hatte.Haru ging in meine Klasse und ich hatte ihn bis zum gestrigen Tag gar nicht so richtig wahrgenommen,was vielleicht auch daran lag das er nicht all zu beliebt war.Ich hatte mir fest vorgenommen,mich heute bei ihm zu bedanken und ihn zu fragen ob er Lust hat mal was mit mir zu unternehmen.Sowas wie ein Date halt.Ich hatte gestern auch extra eine kleine Packung Pralinen gekauft als Dank.Müde aber dennoch aufgeregt erhob ich mich und schnappte mir etwas zum Anziehen.Als ich dann fertig angezogen war begab ich mich ins Bad wo ich die restlichen Sachen tat.Also Gesicht waschen,Zähne putzen,Haare kämen und mich etwas schminken.Spontan entschied ich mich dazu,mir meine Haare noch zu glätten.Nach ungefähr 20 Minuten war ich dann fertig und ging noch einmal in mein Zimmer um mir meine Tasche zu schnappen und dann nach unten zu gehen.Meine Eltern waren bereits auf der Arbeit.Nur Noah,mein kleiner Bruder,und ich waren noch Zuhause.Meine Mutter hatte ihn bereits fertig gemacht und da der Kindergarten von ihm in der Nähe meiner Schule war brachte ich ihn dort jeden Morgen hin und holte ihn auch wieder ab.Mit einem Kuss auf die Wange begrüßte ich den kleinen.Er nahm sich seinen Star Wars Rucksack und zusammen machten wir beide uns auf den Weg zum Kindergarten.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir:

HARU
Ein paar Sonnenstrahlen weckten mich aus dem Land der Träume. Gähnend sah ich zu meinem Wecker rüber, der mir genau eine Minute vor 7 zeigte. ''Diese eine Minute hätte ich noch gerne weitergeschlafen'',seufzte ich und stand langsam auf. Im Bad gönnte ich mir erst einmal eine schöne, heiße Dusche, die mich wach machte. Währrend ich mir meine Klamotten anzog, entdeckte ich auf meinem Nachttisch den Brief von meiner Schwester. Bein Gedanken musste ich schon leicht lächeln. Meine Schwester war die beste Schwester, die man sich vorstellen kann. In der Küche steckte ich 2 Toastscheiben in den Toaster, um es zur Schule mitzunehmen. Beim warten schaute ich noch auf mein Handy und entdeckte eine Nachricht von meinem Kumpel, Leo. ''Wieso hast du Emilia geholfen gestern? Ich dachte, du magst keine Mädchen'',schrieb er. Ich verdrehte die Augen und steckte mein Handy wieder weg. Ich mochte Mädchen zwar nicht, aber das würde nicht heißen, dass ich ihnen nicht das Leben rette. Als der Toaster die Toast's rausschleuderte, zuckte ich zusammen und nahm die Scheiben raus. Währrend ich das mit dem Brot machte, überlegte ich mir noch ein paar Gründe, wieso ich das getan hatte, damit Leo auchmal verstand, dass man Mädchen nicht einfach ignoriert, jedenfalls, wenn sie kurz davor waren, zu ertrinken. Ich packte noch meine Tasche ein und maschierte raus. Navh etwa 15 Minuten kam ich an der Schule an und ließ mich auf mein Platz fallen. Und sobald Leo da wäre, würde er mir warscheinlich Löcher in den Bauch fragen.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica:

EMILIA
Nach ungefähr 10 Minuten kamen wir am Kindergarten an.Dort zog ich Noah seine Schlappen an und sagte ihm wie jeden Tag,dass
ich ihn lieb hatte und das er brav sein sollte.Dann machte ich mich auf
den Weg zur Schule und merkte wie ich immer nervöser wurde je näher ich
der Schule kam.An der Schule angekommen schaute ich mich um,doch Haru
konnte ich nirgends entdecken.Vielleicht war er ja schon in der
Klasse.Ich ging mit schnellen Schritten zu meiner Klasse wo ich
tatsächlich auf Haru und auf meinen besten Freund sowie meine Freundin
traf.Ich schluckte.Als erstes ging ich zu meinen Freunden."Hey
Emi.",begrüßte Dominik mich und umarmte mich.Lynn tat es ihm
gleich.Lächelnd stellte ich meine Tasche ab und nahm die Packung
Pralinen.Noch einmal atmete ich tief ein und aus,ehe ich langsam zu Haru
ging und als ich vor ihm stand,hielt ich ihm die Pralinen hin."Danke
für gestern.",bedankte ich mich leise und traute mich erst nicht ihn
anzuschauen.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir:

HARU
Ich starrte die ganze Zeit zur Tür, zur Hoffnung, dass Leo bald auftauchen
würde. Aber nach einer Weile war er noch immer nicht da und ich wendete
menien Blich von der Tür ab und schaute stattdessen zum Fenster, wo ich
Menschen beobachtete, die draußen spatzierten. Dann wurde ich auch von
einer Stimme unterbrochen und ich erkannte die Stimme von Emilia. Ich
drehte mich langsam zu ihr. Sie hielt mir dankend eine Packung Pralinen
hin. ''Nicht der Rede wert'',murmelte ich. ''Oh, und behalt' sie'',fügte
ich noch hinzu. Eigentlich wurde ich bei Schokolade immer weich, aber
diese sollte sie, wenn sie schon welche kauft, behalten. Dann kam auch
endlich Leo ins Klassenzimmer und begrüßte mich lachend. Dann sah er zu
Emilia rüber und lächelte sie an. ''Ich.. ich lasse euch dann mal
alleine'',meinte er, setzte sich auf seinen Platz und blickte mich an.
Ich verdrehte ein weiteres Mal die Augen und sah wieder zu Emilia und
ihren Pralinen.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica:

EMILIA
Ich schaute ihn an als er was sagte.Warum sollte ich denn die Pralinen behalten?Eigentlich wollte ich was sagen,jedoch kam plötzlich ein
anderer Junge zu uns dessen Name mir nicht bekannt war.Aber er schien
ein Freund von Haru zu sein und als er mich anlächelte,lächelte ich
selbstverständlich zurück und schaute nun wieder Haru an als sein Freund
verschwunden war."Nein,bitte nimm sie.Ich habe sie extra für dich
gekauft.",sagte ich lächelnd und legte sie ihm auf den Tisch.Dann nahm
ich all meinen Mut zusammen und spielte nervös mit meinen Fingern."Und
ich wollte dich noch Fragen,ob du vielleicht etwas mit mir unternehmen
möchtest?",fragte ich ihn dann und biss mir nervös auf die
Unterlippe.Das war eine Angewohnheit von mir,die manchmal ziemlich
nervig war.Mit einem hauch von Hoffnung,dass er zustimmen würde,schaute
ich ihn an.Ich würde mich so freuen wenn er ja sagt.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir:

HARU
Emilia bestand anscheinend darauf, dass ich die Pralinen annehmen würde und
legte mir die Schachtel auf dem Tisch. ''Hmm, nagut'',seufzte ihc und
steckte sie in meine Tasche. Dann wollte sie auchnoch, dass ich mit ihr
irgendwas unternehme. Ich zuckte mit den Schultern. Man sah ihr doch
sehr an, dass sie nervös war. Aber eigentlich hatte ich keine besonders
große Lust, irgendwas mit ihr zu machen. Ich verstand echt nicht, wieso
sie jetzt schon so sehr an mir hing. Wir hatten vorher nie was
miteinander zutun und ich wollte nicht, dass sich da was änderte. Und
außerdem, bestimmt war das nicht nur so ein wir unternehmen jetzt was zusammen, sondern bestimmt wollte sie ein Date. Das könnte sein, dass sie das
ehrlich wollte, da ich hören konnte, wie ein paar Mitschüler irgendwas
flüsterten und auf uns deuteten. Ich hörte, wie manche flüsterten, wir
hätten irgendwie ein Date oderso. ''Ne'',war schließlich meine Antwort.
Dann sah ich zu Leo, der anfing zu kichern. Genervt stand ich auf und
packte Emilia am Arm, um sie zu ihrem Platz zu bringen, denn
irgendwelche Gerüchte brauchte ich jetzt auch nicht.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica

EMILIA
Ich war wirklich erleichtert das er nun doch die Pralinen annahm,doch warum brauchte er so lange um auf meine Frage zu antworten?Das
geflüsterte der anderen ignorierte ich.Sollten die doch alle denken was
sie wollen,interessieren tat mich das relativ wenig.Seine Antwort brach
mir ehrlich gesagt das Herz.Er wollte nicht.Mochte er mich etwa
nicht?Als er mich am Arm packte und mich zu meinem Platz brachte schaute
ich ihn mit großen Augen an."Warum denn nicht?Magst du mich
nicht?",fragte ich Haru schließlich und versuchte nicht gekränkt zu
klingen.Klar,wir hatten vorher nie etwas miteinander zutun gehabt,aber
das könnten wir doch ändern.Ich wollte noch was sagen,doch die Betonung
lag auf wollte.Denn gerade als ich was sagen wollte wurde die Tür geöffnet und der Lehrer kam rein.Musste der wirklich ausgerechnet jetzt
kommen?
SilverBee
Nationaler Star



Von mir:

HARU
Ich brachte sie zu ihrem Platz und dann wunderte sie sich, warum ich nicht
wollte und fragte, ob ich sie nicht mochte. ''Ich verstehe nicht einmal,
was du von mir willst. Bis gestern lief noch alles gut, als wir uns
eher aus dem Weg gingen. Nur, weil ich dir gestern geholfen habe, hängst
du jetzt so sehr an mir fest?'',meckerte ich. Ich musste zugeben, dass
das schon ein wenig fies klang, aber so war ich nunmal. ''und nicht,
dass ich was gegen dich hätte, aber ich finde, wir sollten uns ganz
normal verhalten, sowie, bevor ich dir geholfen habe, ja?'',grummelte
ich. Da öffnete sich die Tür und der Lehrer kam herreinspatziert, ich
ließ Emilia's Arm los und begab mich seufzend auf meinen Platz.
''Ruhe!'',rief der Lehrer und ich sah konzentriert zu ihm. Ich drehte
mich aber kurz zu Emilia um sicherzugehe, dass sie nicht anfing zu
heulen.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica

EMILIA
Ich kam ja nicht mal dazu ihm auch nur ansatzweise zu antworten.Kurz schaute ich nochmal zu ihm,blickte dann jedoch zum Lehrer.So schnell
würde Haru mich nicht los werden.Er wird sich schon noch mit mir treffen
da war ich mir sicher und ich würde alles dafür tun.Während der Lehrer
also seinen Unterricht machte,kritzelte ich in meinem Block herum und
schaute manchmal Gedankenverloren aus dem Fenster.Der Unterricht war eh
öde und da ich hinten mit meinen Freunden saß würde es nicht
auffallen,dass ich nicht zuhörte.War ja eh nur Wiederholung.Ihr fuhr mir
durch mein Haar und dachte weiter nach.Wie konnte ich es bloß
schaffen,Haru für mich zu gewinnen?Vielleicht hatte ich ja Glück und ich
würde irgendwann mit Haru ein Schulprojekt machen müssen.Das Fach wäre
mir egal,hauptsache ich konnte ihm nach sein und versuchen,sein Herz zu
erobern.Bei dem Gedanken lächelte ich leicht.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir

HARU
Konzentriert hörte ich dem Lehrer zu und verfolgt jedes einzelne Wort. Als ich kurz
einen Blick auf meine Tasche warf, entdeckte ich die Pralinen. Ich
schüttelte den Kopf und drehte mich weg. Emilia war nicht mein Typ, sie
war ganz und garnicht mein Typ. Sie war mir zu.. emotional und offen.
Vielleicht war Leo das auch, aber Emilia war nunmal.. ein Mädchen.
Mädchen konnte ich nie leiden. Immer kümmerten sie sich um ihr Aussehen
und heulten wegen jeder Kleinigkeit rum, sei es ein abgebrochener Nagel
oder verwischte Schminke. Vielleicht waren nicht alle Mädchen so, aber
meine Meinung würde ich nicht ändern. Nur meine Schwester war super. Mit
ihr habe ich eine Menge Spaß gehabt, sie ließ mich immer dann in Ruhe,
wenn ich es nötig hatte und kümmerte sich immer gut um mich. Und, sie
war meine Schwester, meine Schwester die ich ziemlich gern habe. Mein
Blick landete auf der Tafel, auf der der Lehrer einen Text schrieb. Ich
schnappte mir ein Block und fing an ihn abzuschreiben. ''An meiner
Meinung zu Mädchen würde sich nie was ändern'',flüsterte ich vor mich
hin.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica

EMILIA
Dominik riss mich aus meinen Gedanken als er mich mit seinem Ellenbogen anstupste."Wir sollen das an der Tafel abschreiben.",flüsterte er mir
zu.Was würde ich nur ohne den Kerl tun.Ich stellte mein Buch offen hin
sodass der Lehrer nicht sah was ich tat.Das machten viele in der
Klasse.Ich schrieb zwar ab,doch als ich fertig war holte ich unauffällig
mein Handy raus und fing an ein Spiel zu spielen.Der Ton und alles war
aus sodass der Lehrer nichts von dem Spiel hörte.Würde er mich erwischen
müsste ich nachsitzen oder sonst was und darauf hatte ich keine Lust.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir

HARU
Die Stunde näherte sich dem Ende zu und dann hatten wir Pause, zum Glück.
Zwar hatte ich nix gegen seinen Unterricht, aber ich wollte so schnell
wie möglich Pause machen. Den Text hatte ich bereits abgeschrieben. So
saß ich also da und hatte nichts mehr zutun. ''So, ich beende nun den
Unterricht'',meinte der Lehrer, woraufhin gejubel aus allen Ecken kam.
Grinsend sah ich zu Leo, der fröhlich seine Sachen einpackte. Als er
mich bemerkte, zwinkerte er mir zu und ich fing an, selber meiner Sachen
zu packen. Dann setzte ich mich in Bewegung nach draußen. Ich steckte
meine Hände in die Hosentasche und lehnte mich an den großen Kirschbaum,
wo ich mich gerne mal entspannte. Vermutlich wäre Leo jetzt auf dem
Basketballfeld, der hinten auf den Schulhof war. Wie ich Leo kannte, war
er der totale Basketballfreak.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica

EMILIA
Kaum hatte der Lehrer gesagt das er den Unterricht beendete,hatte ich innerhalb weniger Sekunden meine Sachen weggepackt und war zusammen mit
Lynn und Dominik nach draußen gestürmt.Wie jede Pause gingen wir zur
Schulmauer wo ein ganz hübscher Baum war unter welchen wir uns oft
setzten.Während ich nach oben in den Himmel schaute und die warmen
Sonnenstrahlen auf meinem Gesicht genoss,wurde ich natürlich ausgefragt
was ich denn nun genau von Haru wollte.Also fing ich an,es meinen
Freunden zu erklären.Diese waren am Anfang zwar etwas geschockt,wollten
mir jedoch helfen und dafür war ich ihnen sehr dankbar."Geh doch gleich
einfach zu ihm und frag ihn nochmal,schau ihn aber mit deinen Hundeaugen
an.",sagte Lynn und ich grinste."Meinst du die Hundeaugen werden bei
ihm ziehen?",fragte mich nun Dominik.Ich zuckte lediglich mit den
Schultern und meinte:"Weiß nicht,aber wenn sie bei dir ziehen,warum dann
nicht bei ihm?"und wuschelte ihm durch sein Haar weswegen er mit seinen
Händen rumfuchtelte und versuchte meine Hand von seinen Haaren zu
entfernen.Ich musste herzhaft lachen.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir

HARU
Langsam fing die Sonne an mich zu blenden und ich schattierte meine Augen mit
meiner Handfläche. ''Haru, du wolltest doch zum Basketballtunier kommen,
hast du's vergessen?'',rief Leo, als er auf mich zulief. Ich zuckte
zusammen bei seinen Worten. Das hatte ich ja total vergessen!
''Stimmt'',meinte ich und folge Leo auf den Basketballplatz. ''Gut, wir
können loslegen!'',rief Leo und sah zum Schiedsrichter. Das erinnerte
mich an die ganzen Sportprogramme im Fernseher. Ich setzte mich an den
Rand und sah zu, wie die Jungs anfingen zu spielen. ''Los Leo!'',feuerte
ich meinen Kumpel an. Er sollte mir zeigen, dass er kräftig war und
sich nicht geschlagen gab. ''Nalos!'',rief ich nochmal. Leo sah zu mir
rüber und lächelte mich dankbar an, worraufhin ich ihm zurücklächelte.
SilverBee
Nationaler Star



Von Tanica

EMILIA
ch sah zu Haru doch dieser verschwand gerade.Tja,dann musste ich ihn wohl in der Zweiten Pause fragen."Machen wir heute Abend wieder einen
Zocker Abend?",fragte Lynn und sofort nickte ich.Wenn ich etwas mehr
liebte als Süßigkeiten,dann Zocken!Okay,dies war ein ziemlich dummer
vergleich,aber es war wahr."Ich bin auch dabei.",meinte nun Dominik.Das
war ja noch besser."Okay,um 19 Uhr bei mir.",lächelte ich und freute
mich richtig.Wir hatten schon lange nicht mehr zusammen gespielt also
wurde es mal wieder Zeit."Dann seh ich auch endlich mal klein Noah
wieder.",freute sich Lynn weshalb ich schmunzelte.Lynn liebte meinen
kleinen Bruder und er mochte sie auch.Er freute sich immer so süß wenn
er sie sah,aber er war von Natur aus süß."Zerdrück ihn aber nicht schon
wieder.",schmunzelte ich was meine Freundin schmollen ließ."Ich hab ihn
nur fast zerdrückt.",meinte sie beleidigt und verschränkte die Arme vor
der Brust.Gott war sie goldig.
SilverBee
Nationaler Star



Von mir

HARU
Es wurde langsam spannend, denn es stand im Moment 6:6 und der letzte Korb
würde entscheiden. Gespannt sah ich zu, wie der Ball immerwieder
abgegeben wurde. Auf einmal höre ich von der anderen Seite gejubel für
die Gegner und schon jubelten auch die gegmerischen Spieler. Leo und
seine Mannschaft hatten verlohren...
Leokam auf mich zu und setzte sich neben mich. Ich klopfte ihm ermutigend auf die Schulter. ''Das war
doch echt gut, Kumpel'',grinste ich und schon formten sich seine
Mundwinkel zu einem Lächeln. ''Danke'',meinte er und wir sahen zu, wie
die Gegner sich abklatschten und ein Freudensong sangen. Zur Sicherheit
kriff ich Leo's Hände und hielt mit seinen Fingern seine Ohren zu. Leo
fing an zu lachen und nahm die Hände wieder weg. ''Damit komme ich
zurecht'',zwinkerte er mir zu. Kaum sagte er die letzten Worte klingelte
es und die Pause war vorbei. Leo half mir hoch und wir gingen zusammen
rein. Auf dem Weg entdeckte ich Emilia mit ein paar anderen, deren Namen
ich nicht mehr im Kopf hatte. Ich drehte mein Kopf zur Seite, zu
Hoffnung, dass sie mich jetzt nicht erkennen würde.
Schreibe einen Kommentar
Kommentieren
Automatisch aktualisieren: Eingeschaltet
Seite: | Nächste | Letzte Seite