Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
Kann jemand sexy Look mir machen
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu k├Ânnen, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schlie├čen
Helper
12 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
UFOs in Roswell ­čŤŞ (durch Anonym)

Menschen tendieren dazu, Dinge, die sie sich nicht erklären können, dem Übermenschlichen zuzuschreiben – das können Götter, Geister oder auch Außerirdische sein. Letztere werden z. B. oft für das Erbauen der Pyramiden, das Auftreten von Kornkreisen oder die Sichtung ungwöhnlicher Objekte am Himmelszelt verantwortlich gemacht. Ein mysteriöses Ergenisse des vergangenen Jahrhunderts ist aber ganz besonders dafür verantwortlich, dass vor allem in den USA viele Leute an Aliens glauben: Der UFO-Absturz von Roswell. Doch was genau ist damals eigentlich passiert?


Während regionale Nachrichtenblätter im Sommer des Jahres 1947 bereits mehrfach von vermeintlichen UFO-Sichtungen nahe der Kleinstadt Roswell im US-Bundesstaat New Mexico berichtet haben, entdeckte der Farmer William Ware „Mac“ Brezel nach einer stürmischen Juli-Nacht ein ungewöhnliches Wrack auf seinen Feldern. Darunter befanden sich diverse Gummi-, Metall- und Papierteile, die laut Aussage des Farmers allesamt wunderliche Eigenschaften besaßen. So waren z. B. einige der Metallstücke „alufolienartig“ leicht und dünn, gleichzeitig jedoch knitterresistent und nahezu unzerstörbar.

Brezel, der von den UFO-Sichtungen in der Umgebung gehört hatte und nicht ausschloss, dass es sich bei dem Trümmerhaufen auf seinem Anwesen um eine fliegende Untertasse handeln könnte, verständigte bald den örtlichen Sheriff, der sich wiederum an höhere Instanzen wand. Das zerstörte Objekt wurde schließlich von einer Einheit der nahegelegenen Militärbasis, der Roswell Army Air Field (kurz: RAAF), geborgen, inspiziert und unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen in ein entlegenes Militärhauptquartier im Bundesstaat Texas transportiert.

Bereits einen Tag nach den Bergungsarbeiten unterrichtete ein Pressereferent der RAAF die Öffentlichkeit über den scheinbar sensationellen Fund: Die US-Army sei in den Besitz einer fliegenden Untertasse gekommen. Um euch die Unmissverständlichkeit dieser Meldung vor Augen zu führen, hier ein Auszug aus dem originalen Pressebericht:
The many rumors regarding the flying disc became a reality yesterday when the intelligence office of the 509th Bomb group of the Eighth Air Force, Roswell Army Air Field, was fortunate enough to gain possession of a disc through the cooperation of one of the local ranchers and the sheriff's office of Chaves County.“

Die mutmaßliche Entdeckung eines außerirdischen Flugobjektes sorgte selbstverständlich schnell für Aufsehen, allerdings wurde das Statement des US-amerikanischen Militärs mindestens genauso schnell wieder revidiert. Am Folgetage sagte der Oberbefehlshaber der RAAF nämlich aus, dass es sich bei dem Wrack nicht wie angegeben um eine fliegende Untertasse, sondern lediglich um die Überreste eines Wetterballons handle. Als Beweis lieferte man den Zeitungen außerdem ein Foto, welches den Major Jesse Marcel, der bei der Bergung und dem Transport geholfen hatte, neben den zerstörten Einzelteilen eines solchen Wetterballons zeigt. 

Mit der Intention, den damaligen Widerspruch zu begründen, erklärte die Army ihre Aussagen zu den Entdeckungen in Roswell viele Jahrzehnte später aber erneut für ungültig: Denn unter dem Namen „Project Mogul“ entwickelte die Air Force im Zuge des Kalten Krieges einen besonderen Stratosphärenballon, der Schallwellen aus weiter Entfernung ermitteln konnte. Auf diese Weise sollten mögliche Atombombentests seitens der Sowjetunion überwacht werden. Ein solcher Ballon ist nach heutigem Stand im Jahr 1947 auch auf Brezels Farm abgestürzt. Da es sich allerdings um ein streng geheimes Projekt handelte, blieb dem Militär zur damaligen Zeit nichts anders übrig, als sich in Lügen zu verstricken, um von der Wahrheit abzulenken. Somit war das Foto von Major Marcel und dem Wetterballon ebenfalls nur inszeniert.


Viele Leute gaben sich schon in den 40er Jahren mit der offiziellen Version der Behörden zum Roswell-Zwischenfall zufrieden. Für „Verschwörungstheoretiker“ waren die vielen Ungereimtheiten jedoch ein gefundenes Fressen. Bis heute klammern sie sich vergeblich an jeden Strohhalm, d. h. an jede nicht-belegbare Zeugenaussage über außerirdische Aktivitäten in der südlichen Kleinstadt, um zu beweisen, dass Aliens tatsächlich die Erde besucht haben. 

 

Mit zu den größten Skeptikern gehörten überraschenderweise zwei bekannte Namen – Mac Brezel und Jesse Marcel. In einem Interview aus dem Jahr 1978 bestätigte der bereits pensionierte Marcel z. B. erstmals das, was Brezel bereits vor vielen Jahren herumerzählt hatte (bis ihn die Regierung angeblich mundtot gemacht hat): Die Materialien, aus denen die gefundenen Trümmer bestanden, besaßen so außergewöhnliche Eigenschaften, dass sie unmöglich irdischen Ursprungs sein konnten. Ob man Marcels Aussagen allerdings als vertrauenswürdig einstuft, sei jedem selbst überlassen.

 

Interessant ist des Weiteren ein Video, das in den 90er Jahren um die Welt ging. Dieses zeigt wie tote außerirdische Körper obduziert werden. Dabei soll es sich genau genommen um jene Aliens handeln, die beim UFO-Absturz in Roswell ums Leben gekommen sind. Veröffentlicht wurde das Material von einem Ray Santilli, welcher behauptete den Film einem ehemaligen Kameramann des Militärs abgekauft zu haben. Auch wenn Santilli im Nachhinein zugab, dass das Video eine Fälschung sei, halten einige Leute die Aufnahmen immer noch für authentisch. Wer neugierig ist, kann sich den sogenannten „Santilli-Film“ übrigens auf YouTube angucken. Die Bilder könnten für manch einen aber verstörend wirken.

Wer außerdem gerne an den Mysterien rund um Roswell  festhält, sind die Einwohner der Kleinstadt selbst. Nicht zuletzt tun sie dies, weil sie vom lokalen Tourismus profitieren. Immerhin ist das Örtchen aufgrund der Ereignisse im Jahr 1947 quasi zum Mekka der Alien-Fans geworden. Neben einem UFO-Museum und Straßenlaternen, die aussehen wie Alienköpfe, gibt es hier sogar ein McDonald’s Lokal, das architektonisch an ein Raumschiff erinnert.

 

 

Aber was haltet haltet ihr von dem Roswell-Zwischenfall? Klingt die offizielle Version des abgestürzten Stratosphärenballons für euch plausibel? Wenn ja, schließt ihr die Existenz von „intelligentem“ außerirdischem Leben damit auch grundsätzlich aus? 




















Kommentieren

Kommentar zum Artikel UFOs in Roswell ­čŤŞ .
Um auf een artikel antworten zu können,
muss Ihr Level mindestens Stra├čenmusiker sein.
Lesen Sie hier wie Sie mehr Fans verdienen.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-03 18:08:
Dacia Schrieb:
Mac Brezel xDDD

Also ich finde die letzte Erkl├Ąrung plausibel, aber ich w├╝rde auch davon ausgehen, dass die Regierung es vertuschen w├╝rde, wenn sie tats├Ąchlich Beweise f├╝r Aliens finden w├╝rde.
Was mich aber verwundert, ist dass nach so langer Zeit nochmal eine Aussage dazu getroffen wurde, also ich denke es h├Ątte keinen Unterschied gemacht, ob es jetzt ein Wetterballon oder ein geheimer anderer Ballon vom Milit├Ąr ist. Die meisten Leute waren ja vom Wetterballon schon beruhigt und ich frage mich halt, was das Motiv war, das nochmal aufzuw├╝hlen. Besonders da es vorher schon vorher 2 verschiedene offizielle Aussagen dazu gab, wirkt das dadurch nur noch merkw├╝rdiger.
Ich pers├Ânlich bin nicht so ganz sicher, ob ich an "Aliens" glaube/n soll. Einerseits ist das Universum nat├╝rlichriesig und seeehr wenig erforscht, also sch├Ątze ich die Chancen rein logisch gesehen nicht so klein ein. Zumindest dass es noch anderes Leben da drau├čen gibt, nicht zwangsweise intelligentes vielleicht aber ich bin auch nicht so arrogant zu sagen, dass die Menschheit die einzige Spezies sein k├Ânnte, die sich so weit entwickelt hat.
Andererseits finde ich den Gedanken mega abstrakt und kann es deshalb irgendwie nicht so richtig "glauben".
Also sagen wir, es w├╝rde mich nicht ├╝berraschen, wenn es "Aliens" g├Ąbe, aber ich bin nicht der festen ├ťberzeugung, dass es so ist... ist das verst├Ąndlich?
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-03 13:23:
Liebe Schrieb:
Wie wundersch├Ân ist dieses Layout, mein alltime favorite┬á
Melden | Zitieren | X
Ferxanka Schrieb auf 01-03 13:21:
Ferxanka Schrieb:
Zugegeben, ich denke oft daran das es bestimmt etwas gr├Â├čeres im Universum gibt.┬á
Manchmal erscheinen mir auch mancheTheorien mit Aliens, oft sehr überspitzt. Gezweifelt das es sie jedoch gibt habe ich eigentlich noch nie. 
Ich fand den Roswell Fall schon immer sehr interessant, denke das es gut m├Âglich sein k├Ânnte das dieses Flugobjekt mit dem Alien Video etwas zu tun hat, denke aber das es vielleicht doch einfach eine Theorie ist.┬á
Mag es aber immer andere ihre Sichten auf das Thema zu h├Âren oder auch Dokus welche das Thema ansprechen.
Finde das Universum ist so gro├č, zu beweisen das etwas existiert oder nicht existiert ist schwer (:
War toll zu lesen, liebe das Layout total <3
Melden | Zitieren | X
Lightstone Schrieb auf 01-03 12:02:
Lightstone Schrieb:
Liebe das Layout *^* Ich glaube das es Aliens gibt, aber vermutlich nicht in der Form wie wir es uns vorstellen. Kriege jetzt wieder richtig Lust mir Doctor Who anzuschauen *-*
Muss gleich arbeiten aber lese mir den Beitrag sp├Ąter noch richtig durch, h├Ârt sich aufjedenfall schon super interessant an und wusste bisher auch nicht das es so etwas gab. ­čś▒
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 01-03 10:36:
TintenBlut Schrieb:
Gibt doch auch ne Serie die Roswell heisst, wei├č gar nicht ob es da um Aliens geht oder einfach nur Zufall aber yolo will trotzdem irgendwann gucken┬á
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 01-03 10:34:
TintenBlut Schrieb:
Hypnotika Schrieb:
­čĹŻ
(sorry die kommentare schreiben wei├č ich versuchs zu reparieren ­čśş same struggle jedes mal)
Ah ich sehe gerade (mit mühen) dass dir das problem schon bewusst ist bb 
Melden | Zitieren | X
TintenBlut Schrieb auf 01-03 10:33:
TintenBlut Schrieb:
Eindeutig aliens hallo ich kann meinen text nicht sehen bitte korrigieren danke 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-03 10:14:
Hypnotika Schrieb:
­čĹŻ
(sorry die kommentare schreiben wei├č ich versuchs zu reparieren ­čśş same struggle jedes mal)



News Archiv
Traumdeutung23-07-2021 14:00
das Gendersternchen*21-07-2021 13:58
Rezeptemagazin #0117-07-2021 20:14
Flat earth - Alles Quatsch?06-07-2021 19:36
Das Geisterschiff Mary Celeste03-07-2021 15:00
Hyperhidrosis27-06-2021 12:30
Tarot - mehr, als nur Hokuspokus?24-06-2021 21:28
Empfehlung: Parasite14-06-2021 18:42
Lobotomie12-06-2021 17:00
Impressionismus f├╝r Anf├Ąnger06-06-2021 11:51
Meine Zukunft als, ja als was eigentlich?29-05-2021 23:58
Hypnose22-05-2021 16:19
Was, wenn sie ├╝berlebt h├Ątten?15-05-2021 21:57
Vorstellung: it takes two10-05-2021 19:00
The Troubles09-05-2021 10:50
Monarchie im 21. Jahrhundert 02-05-2021 22:35
Empfehlung: Matcha-Tea28-04-2021 17:00
Ramadan19-04-2021 19:25
Die besten Kommentatoren19-04-2021 13:32
Interview: das Leben mit einer Depression12-04-2021 19:51
Meine Zukunft in der Medienwelt04-04-2021 12:32
Magazin #0501-04-2021 21:48
Pr├╝fungsangst28-03-2021 17:01
6 Wunder der Tiefsee18-03-2021 13:08
Der Weltfrauentag10-03-2021 20:57
Seite: | Folgende