Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
Am 6. is Risa ja wieder da, haltet durch leudeee
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
17 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Münchhausen-Syndrom (durch Lele )

Das Münchhausen-Syndrom ist eine schwere psychische Erkrankung, bei denen Betroffene psychische oder körperliche Symptome und Behinderungen vortäuschen oder diese selber erzeugen. Die Betroffenen verletzen sich hierbei selbst oder erfinden Krankheitsgeschichten und erzwingen somit eine falsche Diagnose und Behandlung. Hierbei schrecken sie sich auch nicht vor schweren Therapiemaßnahmen oder operativen Eingriffen, die schmerzhaft sein können oder auch bleibende körperliche Schäden hinterlassen. Der Namensgeber für die Störung ist der bekannte "Lügenbaron" Hieronymus Carl Friedrich von Münchhausen.

Der überwiegendere Anteil der Betroffenen des Münchhausen-Syndroms sind weiblich, einsam und sind bereits erkrankt an anderen psychischen Störungen. Auffällig ist auch, dass sie häufig einen medizinischen Assistenzberuf ausüben.

Eine Sonderform dieser Erkrankung ist auch das Münchhausen Stellvertreter Syndrom. Auch genannt als Münchhausen-By-Proxy-Syndrom. Die Betroffenen dieser Sonderform fügen den Schaden nicht sich selbst, sondern anderen Mitmenschen. Die Erkrankten sind oft Mütter oder Großmütter und die Opfer sind meist erst Kinder oder Säuglinge.

Es gibt keine eindeutige Ursache, die das Münchhausen-Syndrom hervorruft, aber folgende Erklärungen, die hierzu führen können:

1. Erkrankte haben wenig oder kaum Selbstwertgefühl und suchen durch ihr Verhalten Aufmerksamkeit und Fürsorge.

2. Betroffene haben oft Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung in der Kindheit erlebt.

3. Die Erkrankten haben durch die erlebte Gewalt in früheren Jahren ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Körper und sehen es dadurch nur noch als Mittel, welches sie nutzen, um ihre Ziele zu erreichen.

4. Aufgrund der Gewalt in der Vergangenheit haben sie selber keine Empathie erlebt und mussten Schmerzen hinnehmen, weshalb sie auch oft selber empathielos sind und selbst ihren Kindern Leid zufügen können.

Als erstes müssen die bereits künstlich erzeugten Erkrankungen und Symptome behandelt werden. Falls es sich um das Stellvertreter-Syndrom handelt, muss zum Schutz das Kind von der Mutter getrennt werden. Die Betroffenen müssen dann mit Hilfe einer Psychotherapie behandelt werden. Diese Behandlungen sind oft sehr beschwerlich, denn die Betroffenen lehnen oft jede Art von Behandlung ab und akzeptieren ihre Krankheit nicht. Für diesen Fall ist es sehr wichtig, dass eine starkes Vertrauen zwischen dem Arzt und dem Patienten/der Patienten aufgebaut wird. Falls die Patienten eine Behandlung dann eingehen, erfolgt diese als Intervalltherapie. Das heißt, es erfolgen abwechselnd mehrere stationäre Aufenthalte und ambulante Betreuungen.

Da das Münchhausen-Syndrom selbst eine sehr schwere Störung ist und oft mit weiteren psychischen Erkrankungen einhergeht, ist eine vollständige Heilung nur selten der Fall. Die Krankheit hat einen schweren chronischen Verlauf und benötigt eine lange Psychotherapeutische Behandlung. Falls die Betroffenen diese Behandlung auch eingehen, können weitere Verletzungen am Patienten oder an anderen Opfern verhindert werden. Ohne Behandlung herrscht jedoch eine sehr hohe Gefahr, dass die Verletzungen nicht nur dem Betroffenen, sondern auch den Opfern bleibende gesundheitliche Schäden hinterlassen.

Falls euch das Thema weiter interessiert und ihr über echte Fälle erfahren wollt, habe ich euch hier ein paar Videos als Links zusammengestellt:

Video 1   Video 2




Kommentieren

Kommentar zum Artikel Münchhausen-Syndrom.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 18-04 10:37:
Kontra Schrieb:
Ist ein sehr interessantes Thema, habe schon sehr viel darüber gehört und mir auch etliche Dokus dazu angesehen und bin immer wieder schockiert darüber, wie weitreichend diese Erkrankung ist. Und was Leute mit diesem Syndrom wirklich fähig sind anzustellen. Da gehts mir echt eiskalt den Rücken hinunter..
Ich finde unter anderem is das so eine schlimme und einflussnehmende Krankheit..  (natürlich gibts auch ganz viele andere schlimme/schlimmere Krankheiten)
Kaum Heilung is wohl soziemlich das Tragischste daran und vor allem auch, dass es so viele Leute schon umgebracht hat, die einfach unschuldig waren. Man erkennt dieses Syndrom ja auch meist erst viel zu spät und genauso wenig darf man die Betroffenen ja auch darauf nicht ansprechen, weil sie meist veranlagt sind dann schlimmere Dinge zu tun als ohnehin schon.


Habe vor kurzem sogar noch die Dokumentation über den Krankenpfleger Nils Högel geschaut. Wenn ich mich nicht täusche war es bei ihm auch das Münchhausen Syndrom.
Ebenso wie auch " Mord auf der Kinderstation " wo es um die junge Krankenschwester Beverly Allitt geht. (diese leidet allerdings unter dem Münchausen stellvertreter Syndrom. Aber auch mega interessant!! kanns jedem nur empfehlen, auch wenn es sehr grausam ist.)
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 18-04 09:28:
Lele Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 17:10:
Lele Schrieb:
Vintage Schrieb:
Schaut die Serie "The Act"! Da hat eine Mutter ihre Tochter "krank" gemacht für Geld usw. Das ist dann die Version der Krankheit, wo man andere krank macht. Ist von einer wahren Geschichte
Oha!! Danke, schau ich mir gleich mal an, werde mich bestimmt aufregen aber vilt hilfts mir ja auch bisschen mehr verständnis zu bekommen, danke
Melden | Zitieren | X
Vintage Schrieb auf 16-04 16:59:
Vintage Schrieb:
Schaut die Serie "The Act"! Da hat eine Mutter ihre Tochter "krank" gemacht für Geld usw. Das ist dann die Version der Krankheit, wo man andere krank macht. Ist von einer wahren Geschichte
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 12:10:
Lele Schrieb:
MasonMountFan19 Schrieb:
Lightstone Schrieb:
MasonMountFan19 Schrieb:
Never forget als die Ärztin meinte das ich das habe und dringend in die Psychiatrie muss, weil ich innerhalb paar Wochen 5x wegen starken Bauchschmerzen im Krankenhaus lag und die kein Bock hatten mich richtig zu untersuchen 😁😁
das Ende von Lied war Blinddarmdurchbruch 😁
😭😭
Wieso wolltest du dich nicht Untersuchen lassen?
Glaube für sie waren es einfach Warnzeichen und vilt musste sie so reagieren weil es schon solche Patienten gab? :/ 
Aber bin froh das du noch lebst aber schrecklich das es überhaupt dazu kam, ohje
DIE wollten mich nicht richtig untersuchen
ich kam jedes Mal mit Einweisung von verschiedenen Ärztin, weil alle gesagt haben das ist Blinddarmentzündung, aber die Ärzte im Krankenhaus meinten nö du kannst noch laufen deswegen haste nix
Oh sorry hab falsch verstanden

Boar dann find ich das richtig fahrlässig einfach??? Hätte die glaub verklagt idk 
Finde eig diese "ärztin" sollte dann nicht mehr arzt sein also iwie??? Das ist doch schlimm 
Melden | Zitieren | X
MasonMountFan19 Schrieb auf 16-04 12:08:
MasonMountFan19 Schrieb:
Lightstone Schrieb:
MasonMountFan19 Schrieb:
Never forget als die Ärztin meinte das ich das habe und dringend in die Psychiatrie muss, weil ich innerhalb paar Wochen 5x wegen starken Bauchschmerzen im Krankenhaus lag und die kein Bock hatten mich richtig zu untersuchen 😁😁
das Ende von Lied war Blinddarmdurchbruch 😁
😭😭
Wieso wolltest du dich nicht Untersuchen lassen?
Glaube für sie waren es einfach Warnzeichen und vilt musste sie so reagieren weil es schon solche Patienten gab? :/ 
Aber bin froh das du noch lebst aber schrecklich das es überhaupt dazu kam, ohje
DIE wollten mich nicht richtig untersuchen
ich kam jedes Mal mit Einweisung von verschiedenen Ärztin, weil alle gesagt haben das ist Blinddarmentzündung, aber die Ärzte im Krankenhaus meinten nö du kannst noch laufen deswegen haste nix
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 10:46:
Lele Schrieb:
Dacia Schrieb:
Oh interessant dass das mit so körperlichen sachen verbunden wird. ich hätte vom namen eher allgemein chronische lügerei erwartet, nicht in bezug auf krankheiten, weil ich mit krankheiten vortäuschen immer hypochondrie verbunden habe.
die opfer tun mir total leid, besonders beim münchhausen by proxy.
ich finde außerdem das layout süß und sehr hilfreich, dass noch videos dazu verlinkt wurden <3 danke für den beitrag
Ja, finde das Syndrom an sich auch schlimm, aber noch schlimmer wenn andere darunter leiden müssen sad Gerade Babys, Kinder, die sich nicht wehren können 😭😭 Musste gestern beim 1. Video einfach weinen, also aus trauer und auch wut weil wie gesagt, mir fehlt (noch) das Verständnis für die Menschen mit dem Syndrom :/ 
Ich hab bisschen Angst das jemand sagt "wie kannst du sauer auf die Mutter sein sie hat das Syndrom" aber finde das entschuldigt halt nicht was sie getan hat 😭 Idk. sad Schwierig :/ Jedenfalls für mich
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 10:42:
Lele Schrieb:
MasonMountFan19 Schrieb:
Never forget als die Ärztin meinte das ich das habe und dringend in die Psychiatrie muss, weil ich innerhalb paar Wochen 5x wegen starken Bauchschmerzen im Krankenhaus lag und die kein Bock hatten mich richtig zu untersuchen 😁😁
das Ende von Lied war Blinddarmdurchbruch 😁
😭😭
Wieso wolltest du dich nicht Untersuchen lassen? sad
Glaube für sie waren es einfach Warnzeichen und vilt musste sie so reagieren weil es schon solche Patienten gab? :/ 
Aber bin froh das du noch lebst aber schrecklich das es überhaupt dazu kam, ohje sad
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 10:37:
Lele Schrieb:
Mentalfever Schrieb:
Idk gerade ob das auf meine Mutter zutrifft, bisher habe ich sie nämlich nur als Hypochonder eingestuft. 
Sie selbst bildet sich alle möglichen Krankheiten ein (von Erkältungen bis Geschwüren) und nimmt täglich pflanzliche Arzneimittel zu sich, obwohl Ärzte natürlich nichts deartiges bei ihr finden. Natürlich gab es vereinzelt Fälle, in denen etwas bei ihr gefunden wurde (ist mit dem Alter ja auch normal und es war nie was wirklich dramatisches) und das bestätigte ihr dann natürlich immer, dass sie totkrank sei. Ich denke aber nicht, dass sie das absichtlich macht. Meine Schwester vermutet, dass sie es wahrscheinlich damals oft als Ausrede benutzte um nicht arbeiten gehen zu müssen und sich mit der Zeit dann aber immer mehr selbst glaubte…..
Mir hat sie zwar keine Medikamente o.Ä. zugeführt, aber mir hat sie immer eingeredet dass ich eines Tages Krebs bekommen werde, weil die Familie von meinem Vater ja stark vorbelastet wäre. Und dass ich auch irgendwann Herzinfarkte bekäme, weil ich mich immer so durch sie aufgeregt habe. 😅 Und dass ich im Alter natürlich starke Depressionen bekommen werde und da ich sowieso ein Teufelskind bin, es auch verdient habe. Wobei mir auch stark aufgefallen ist, dass sie mir ständig einreden will dass etwas mit meinem Kleinen nicht stimmt. Er reagiert ab und an auf Geräusche in Reize (entweder ängstlich oder neugierig) und für sie bedeutet es, dass er Epilepsie hat. 
Also glaube der Unterschied von Hypochonder zum Münchhauser-Syndrom ist, dass ein Hypochonder sich die Krankheiten einbildet und Angst hat, an etwas zu erkranken, und jemand mit Münchhausen-Syndrom fügt sich selbst schmerzen zu (oder spielt es vor) 
So hatte ich das verstanden

Finde es schrecklich das deine Mutter dir einreden wollte das du irgendwann krebs oder depressionen haben wirst. :/ Eine Mutter sollte das nicht tun, dass ist schrecklich und manipulativ. Kann mir vorstellen das je nachdem das Kind sich dann dauernd sorgen macht und dieses Syndrom oder die Krankheit (was auch immer deine Mutter hat) an das Kind weitergibt? Und das ist ja nicht gut. sad 
Muss gestehen, bin wirklich froh das ich niemanden in der Familie habe der diese Krankheiten oder Syndrome hat, hätte glaube richtig Mühe damit um zugehen :/ 
Hab gestern auch das 1. Video geschaut und mir fehlt total das Verständnis für die Mutter, ja sie hat ein Syndrom aber idk. Bin trotzdem sauer und schockiert wie man so etwas seinem Kind antun kann. 😭 
Wünsch dir und deinem kleinen jedenfalls viel Kraft <3 sad Sich sorgen machen ist ja gut und Recht, aber nur wenn es angebracht ist und niemand sollte jemand anderem sagen das er irgendwann krebs haben wird finde das wirklich schrecklich sad denk mir halt, also wenn meine mama mir das gesagt hätte, dann hätte ich ihr geglaubt und hätte vermutlich bei jedem wehwechen direkt an krebs gedacht. 😭 Bon aber auch sehr naiv (gerade als Kind, ein böser Mensch hätte mir Süssigkeiten anbieten können und wäre vermutlich ins Auto gesprungen ups) also ja, viel Text und eig will ich dir nur das beste wünschen und das es dir und deinem kleinen gut gehen wird <3
Melden | Zitieren | X
Mentalfever Schrieb auf 16-04 09:48:
Mentalfever Schrieb:
Idk gerade ob das auf meine Mutter zutrifft, bisher habe ich sie nämlich nur als Hypochonder eingestuft. 
Sie selbst bildet sich alle möglichen Krankheiten ein (von Erkältungen bis Geschwüren) und nimmt täglich pflanzliche Arzneimittel zu sich, obwohl Ärzte natürlich nichts deartiges bei ihr finden. Natürlich gab es vereinzelt Fälle, in denen etwas bei ihr gefunden wurde (ist mit dem Alter ja auch normal und es war nie was wirklich dramatisches) und das bestätigte ihr dann natürlich immer, dass sie totkrank sei. Ich denke aber nicht, dass sie das absichtlich macht. Meine Schwester vermutet, dass sie es wahrscheinlich damals oft als Ausrede benutzte um nicht arbeiten gehen zu müssen und sich mit der Zeit dann aber immer mehr selbst glaubte…..
Mir hat sie zwar keine Medikamente o.Ä. zugeführt, aber mir hat sie immer eingeredet dass ich eines Tages Krebs bekommen werde, weil die Familie von meinem Vater ja stark vorbelastet wäre. Und dass ich auch irgendwann Herzinfarkte bekäme, weil ich mich immer so durch sie aufgeregt habe. 😅 Und dass ich im Alter natürlich starke Depressionen bekommen werde und da ich sowieso ein Teufelskind bin, es auch verdient habe. Wobei mir auch stark aufgefallen ist, dass sie mir ständig einreden will dass etwas mit meinem Kleinen nicht stimmt. Er reagiert ab und an auf Geräusche in Reize (entweder ängstlich oder neugierig) und für sie bedeutet es, dass er Epilepsie hat. 
Melden | Zitieren | X
MasonMountFan19 Schrieb auf 16-04 08:10:
MasonMountFan19 Schrieb:
Never forget als die Ärztin meinte das ich das habe und dringend in die Psychiatrie muss, weil ich innerhalb paar Wochen 5x wegen starken Bauchschmerzen im Krankenhaus lag und die kein Bock hatten mich richtig zu untersuchen 😁😁
das Ende von Lied war Blinddarmdurchbruch 😁
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 16-04 00:26:
Mojito Schrieb:
Oh interessant dass das mit so körperlichen sachen verbunden wird. ich hätte vom namen eher allgemein chronische lügerei erwartet, nicht in bezug auf krankheiten, weil ich mit krankheiten vortäuschen immer hypochondrie verbunden habe.
die opfer tun mir total leid, besonders beim münchhausen by proxy.
ich finde außerdem das layout süß und sehr hilfreich, dass noch videos dazu verlinkt wurden <3 danke für den beitrag
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 16-04 00:05:
Lele Schrieb:
Viel Spass beim lesen ❤



News Archiv
Lanzarote03-12-2022 11:12
Häkeln27-11-2022 03:09
Mustafa Kemal Atatürk 20-11-2022 21:33
NT || die besten Kommentatoren12-11-2022 10:38
Mein Leben mit Borderline05-11-2022 12:01
Das kleine Hexenbuch17-10-2022 00:00
Meine Zukunft als Mediengestalterin 14-10-2022 04:14
Germanenideologie Teil 107-10-2022 21:42
Sklaverei im antiken Rom01-10-2022 09:03
Seveso Desaster24-09-2022 20:00
Surrealismus für Anfänger18-09-2022 20:33
Perfektionismus - wenn man nie genug ist11-09-2022 09:43
In Gedenken an Queen Elizabeth II08-09-2022 20:47
Magazin #827-08-2022 04:11
Meine Zukunft als Grundschullehrerin20-08-2022 00:43
Stipendien in Deutschland13-08-2022 11:35
Dark Tourism06-08-2022 07:14
Empfehlung: Boo, Bitch24-07-2022 08:44
Das Tor zur Hölle (Krater von Derweze)18-07-2022 08:18
Das Unglück der Estonia09-07-2022 21:23
NT-Wahl06-07-2022 16:05
Die besten Kommentatoren02-07-2022 11:37
Das Erdmagnetfeld25-06-2022 00:03
Die Sloth-Methode18-06-2022 00:00
Das Stockholm Syndrom12-06-2022 15:30
Seite: | Folgende