Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Lightstone
Oha, ich auch - wo sind meine PP hin :( XD rip.
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
11 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Stipendien in Deutschland (durch Paeonia )

Viele Studierende kämpfen während des Studiums mit Geldproblemen. Stipendien sind eine Möglichkeit zur Studienfinanzierung, die ignorieren, da sie sich leider für "nicht gut genug" halten. Neben privaten Förderern gibt es in Deutschland 13 große Förderwerke, die u.a. mit staatlichen Mitteln finanzielle und ideelle Unterstützung bieten. Ähnlich wie beim Bafög hängt der monatliche Betrag vom Einkommen und Vermögen der Eltern ab und kann bis zu 1.466 € pro Monat reichen, alle Stipendiaten erhalten jedoch mindestens 300€ monatlich. Die Förderwerke repräsentieren gesellschaftliche, wirtschaftliche, religiöse, politische und gewerkschaftliche Strömungen in Deutschland. Politische Stiftungen sind parteinah, zu diesen zählen:
· Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU)
· Heinrich-Böll-Stiftung (Bündnis90/Die Grünen)
· Hanns-Seidel-Stiftung (CSU)
· Friedrich-Naumann-Stiftung (FDP)
· Friedrich-Eberhard-Stiftung (SPD)
· Rosa-Luxemburg-Stiftung (Die Linke) Die Stiftung der AfD (Desiderius-Erasmus) erhält (zum Glück) keine Mittel des Bundes.

Auf religiöser Seite gibt es
· das Cusanuswerk (katholisch)
· das Avicenna Studienwerk (muslimisch)
· die Ernst-Ludwig-Ehrlich-Stiftung (jüdisch)
· das Evangelische Studienwerk Villingst

Außerdem gibt es
· die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (wirtschaftsnah)
· die Hans-Böckler-Stiftung (steht deutschem Gewerkschaftsbund nahe)
· die Studienstiftung des Deutschen Volkes. Letztere ist das größte Förderwerk und fördert mit 14.000 Studierenden ungefähr so viele wie alle anderen Werke zusammen. Zu erwähnen ist auch das Deutschlandstipendium, das zur Hälfte vom Bund und zur Hälfte von privaten Förderern und Firmen finanziert wird und monatlich 300€ beträgt. Leider werden die staatlichen Mittel für Stipendien jährlich nicht aufgebraucht, beim Deutschlandstipendium werden manchmal sogar etwa die Hälfte der verfügbaren Stipendien nicht vergeben. Grund dafür ist, dass es schlichtweg zu wenig Bewerber gibt
Laut Bildungsministerium: "Überdurchschnittliche Leistungen […] wie gesellschaftliches oder soziales Engagement. Die […] Begabtenförderungswerke tragen mit ihrer ideellen und finanziellen Förderung dazu bei, hoch qualifizierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeiten heranzubilden, die der Gesellschaft etwas zurückgeben." (Quelle: https://www.bmbf.de/bmbf/de/bildung/begabtenfoerderung/die-begabtenfoerderungswerke/die-begabtenfoerderungswerke_node.html) Das klingt immer direkt nach 1,0 Schnitt und jeden Tag nach der Schule bedürftigen Kindern Nachhilfe geben, bevor man abends für Jugend musiziert oder so übt, ist aber eigentlich weniger anspruchsvoll als es sich anhört. Damit kann auch gemeint sein, sich zuhause um die Geschwister zu kümmern, weil die Eltern arbeiten. Eine 1,0 ohne soziales Engagement ist ebenso kein Garant für ein Stipendium. Es geht nicht (!) nur um Überflieger, die meisten Stipendienträger haben jedoch gute bis sehr gute Noten. Viele Förderwerke bevorzugen zudem Studierende aus Familien ohne akademischen familiären Hintergrund oder mit Migrationshintergrund.
Das unterscheidet sich innerhalb der Förderwerke. Für das Deutschlandstipendium musste ich "nur" einen Lebenslauf und ein einseitiges Motivationsschreiben abgeben. Bei der Studienstiftung des Deutschen Volkes ist das schon aufwändiger. Da braucht man erst einmal einen Vorschlag mit Empfehlungsschreiben. Das kann vom Prüfungsamt, der Schule, einem Dozenten oder auch von sich selbst kommen, das Empfehlungsschreiben muss man sich von einem Lehrer oder einem Dozenten besorgen. Bei einer Selbstempfehlung muss man an einem Test teilnehmen. Dann muss man einen zweiseitigen, ausformulierten Lebenslauf und ein dreiseitiges Motivationsschreiben abgeben. Diese sind die Grundlage für Auswahlgespräche am Bewerberwochenende (online), an dem alle mit Empfehlung teilnehmen dürfen. An diesem wird man in eine Gruppe ca. 4 anderen und einem Seminarleiter eingeteilt. Abwechselnd hält dann jeder einen 10-minütigen Vortrag und im Anschluss daran wird 20 Minuten zu dem Thema in der Gruppe diskutiert. Währenddessen hört der Seminarleiter zu und macht sich Notizen. Daneben muss man mit zwei weiteren Leitern ein Gespräch über sein Studienfach und den geplanten beruflichen Werdegang und über sein Leben und sein Engagement führen. Dabei wird beurteilt, ob man bereit ist Verantwortung zu übernehmen, wie motiviert man ist etc. Alle drei Leiter, die einer Person am Wochenende begegnet sind, werten dann ihren Teil aus und geben Ja oder Nein für eine Aufnahme. Sie versuchen das so unabhängig von Sympathie und neutral wie möglich zu machen. Bei zwei Zustimmungen wird man in die Stiftung aufgenommen.
Förderwerke bieten neben Geld auch ideelle Förderung, also z.B. Sprachkurse oder die Teilnahme an Seminaren. Das hört sich zu gut, um wahr zu sein für dich an? Halte dir vor Augen, gesucht werden nicht nur Überflieger, sondern "normal" begabte Menschen, die sich für andere einsetzen und anderen helfen. Ich kenne viele Leute mit einem Zweierschnitt, die ein Stipendium erhalten haben. Das ist zwar gut, aber weitaus unter den 1,0-Erwartungen der meisten. Darüber hinaus gibt es zahlreiche private Stiftungen, die z.B. speziell Studierende mit abgeschlossener Berufsausbildung unterstützen. Die Möglichkeiten sind da sehr vielfältig, erfordern jedoch etwas Recherchearbeit. Auch eine zweite und erneute Bewerbung kann erfolgsversprechend sein (wie bei mir). Um Empfehlungsschreiben zu bitten ist ebenfalls keine Schande, das gehört zum Dozent-Sein dazu. Wer sich denkt, mein Dozent kennt mich eh nicht, normalerweise wird um einen Abriss des Lebenslaufs gebeten, wie viele Studierende haben besonders zu Beginn schon ein gutes Verhältnis zu ihren Dozenten? Ich hoffe, ich konnte ein bisschen zur Bewerbung auf Stipendien ermuntern, ich selbst hatte zwei Jahre lang das Deutschlandstipendium und werde jetzt von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert (Schnitt bei Bewerbung war 1,8), bei weiteren Fragen könnt ihr euch gern an mich wenden und ich hoffe ich kann helfen!
 




Kommentieren

Kommentar zum Artikel Stipendien in Deutschland.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 30-08 09:18:
Vogelfrei Schrieb:
Hier auch nochmal ein guter Überblick über viele Programme:
Stipendium fürs Studium: 41 Stipendien im Überblick - DER SPIEGEL
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 30-08 09:17:
Vogelfrei Schrieb:
Milkychance Schrieb:
Bekomme literally jedes Semester mindestens 2-3 Flyer in meiner Uni zugesteckt, für verschiedenen Stipendien XD Aber hab mich bisher einfach noch gar nicht darüber informiert und hab auch irgendwie im Gefühl, dass ich dafür jetzt nicht so qualifiziert wäre (hab schon 1 Studium abgebrochen bb). Aber wusste vorher auch nicht, dass auch "normale" Studierende, die jetzt nicht mit 1,0 Abi gemacht haben und irgendwie drei Ehrenamtliche Jobs haben, ein Stipendium bekommen können und finds mega nice! Ich bin einfach nur froh dass ich Bafög bekomme lol
glaube 1 Studium abgebrochen ist nicht so das Problem, kenne eine, die von Informatik auf BWL gewechselt ist und trotzdem weitergefördert wurde. Man muss es nur begründen können, also nicht nur "war nix für mich, also mach ich halt was anderes".
und ja finde das ist einfach ein ganz großes Problem, dass Förderwerke nach außen hin so elitär wirken und viele denken ein Stipendium bekommen sie eh nicht, weil dann werden nur die gefördert, die meistens ohnehin schon viel Selbstvertrauen besitzen und vielleicht schon über Wettberwerbe wie Jugend debattiert in Förderprogrammen waren und ich finde gerade so ein Stipendium kann auch Selbstvertrauen bringen
aber da ändert sich so schnell auch nix
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-08 21:00:
Hasenpfoetchen Schrieb:
falls ihr mal ins ausland gehen solltet (während oder auch unmittelbar nach dem studium) guckt mal beim DAAD
hab da für meine beiden auslandspraktika nice unterstützung bekommen
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-08 18:54:
Milkychance Schrieb:
Bekomme literally jedes Semester mindestens 2-3 Flyer in meiner Uni zugesteckt, für verschiedenen Stipendien XD Aber hab mich bisher einfach noch gar nicht darüber informiert und hab auch irgendwie im Gefühl, dass ich dafür jetzt nicht so qualifiziert wäre (hab schon 1 Studium abgebrochen bb). Aber wusste vorher auch nicht, dass auch "normale" Studierende, die jetzt nicht mit 1,0 Abi gemacht haben und irgendwie drei Ehrenamtliche Jobs haben, ein Stipendium bekommen können und finds mega nice! Ich bin einfach nur froh dass ich Bafög bekomme lol
Melden | Zitieren | X
Liakiddxo Schrieb auf 16-08 17:14:
Liakiddxo Schrieb:
Hatte ich tatsächlich so noch nie was gehört (evtl. weil keiner in meinem Umfeld studiert xD) Habe mich auch noch nie mit Studium etc. beschäftigt weil es keine Option für mich ist ^^
War sehr interessant mal was darüber zu lesen!
Das Layout finde ich sehr cool <3
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 15-08 13:18:
Vogelfrei Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
ich bin so neidisch auf alle deutschen, in österreich gibts solche stipendien leider gar nicht (bzw sowas wie die studiumstiftung erst seitdem ich aus der schule draußen bin – für schüler bzw absolventen natürlich
fände sowas so cool i mean gratis sprachaufenthalte??? und hätte zumindest vong noten her auch immer ins profil gepasst aber na ja was will man machen

und die internationalen stipendien check ich alle ned das ist so verwirrend also vlt bin eh einfach zu blöd dafür
Ja hab mitbekommen, dass bei euch jetzt auch eine aufgebaut wird, das ist richtig blöd, dass das nur für Absolventen gilt?? Bei uns gibt es so zwei große "Wellen", zu denen Stiftis aufgenommen werden, das ist einmal direkt nach dem Abi und einmal aber auch im letzten Bachelorjahr, finde das so echt gut
Hoffe, dass das noch ausgeweitet wird
(ansonsten komm nach De zum Studieren)
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 15-08 12:00:
KarlEnder Schrieb:
ich bin so neidisch auf alle deutschen, in österreich gibts solche stipendien leider gar nicht (bzw sowas wie die studiumstiftung erst seitdem ich aus der schule draußen bin – für schüler bzw absolventen natürlich :)
fände sowas so cool i mean gratis sprachaufenthalte??? und hätte zumindest vong noten her auch immer ins profil gepasst aber na ja was will man machen

und die internationalen stipendien check ich alle ned das ist so verwirrend also vlt bin eh einfach zu blöd dafür
Melden | Zitieren | X
Lightstone Schrieb auf 15-08 11:17:
Lightstone Schrieb:
Interessanter Beitrag :)
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 15-08 10:59:
Vogelfrei Schrieb:
Mojito Schrieb:
Vogelfrei Schrieb:
Mojito Schrieb:
Ja no chance mit meinen Noten. Aber super cool, dass man Stipendien auch einfacher bekommt. Dachte auch immer man muss voll krass sein oder was total gut können. In so Serien und Filmen die in Amerika spielen gibt's ja besonders oft Sportstipendien für Schüler die besonders gut in einem Sport sind, da reichen dann auch mittelmäßige Schulnoten. Allerdings weiß man ja nie, wie nah sowas an der Realität ist und vor allem, wie das ganze dann im eigenen Land aussieht.
Muss sagen dass ich die ideellen Förderungen echt mega nice finde. Also so ein gratis Sprachkurs hat schon was.
Finde richtig krass dass du Stipendien bekommen hast, besonders die Förderung des deutschen Volkes Ding scheint ziemlich aufwändig zu sein, ich glaube da würde ich auf halbem Weg schon 20 Nervenzusammenbrüche bekommen.
Tatsächlich kenn ich jemanden, der mit so einem Sportstipendium in den USA war. Noten waren auch mittelmäßig und er war nicht mal soo gut im Fußball, aber gerade über Fußball soll sowas wohl recht einfach gehen
Wenn man sich die Mühe macht, kann man echt viel finden, was auch mehr auf die spezielle Familiensituation etc achtet, aber man muss eben Zeit investieren. Bei meiner ersten Bewerbung bei der Studienstiftung war ich kurz davor aufzugeben und nicht zum Wochenende zu gehen, habs dann durchgezogen und bei meinem Bewerberwochenende wurde niemand genommen xd kann das durchaus nachvollziehen, dass man da keine Lust mehr hat. Muss aber auch sagen, ich hatte das Glück, schon vor der Uni in ein Förderprogramm für Schüler zu kommen und da war die Hürde für lich dann niedriger
Aber auch interessant, dass die Fördergelder nicht alle verbraucht werden und dann trotzdem an einem Wochenende alle abgelehnt werden! Hätte erwartet dass die Ansprüche dann maybe etwas runtergeschraubt werden.
Hab auch tierische Prüfungsangst also dieses Wochenende wäre total der Horror für mich. Aber richtig stark dass du davor und vor allem danach nicht aufgegeben hast und es nochmal versucht hast. Also wirklich, finde das nicht selbstverständlich
Danke dir  <3
Also das kommt stark aufs Stipendium an. Das bei der Studienstiftung ist relativ bekannt, da gibt es zu viele Bewerber
Beim Deutschlandstipendium und anderen Förderwerken wie z.B. die Stiftung der Wirtschaft gibt es viel weniger Werbung und auch weniger Bewerber. Und das Deutschlandstipendium ist halt das, bei dem so viel Geld übrig bleibt
Wie es bei den anderen ist, weiß ich nicht 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 14-08 17:29:
Mojito Schrieb:
Vogelfrei Schrieb:
Mojito Schrieb:
Ja no chance mit meinen Noten. Aber super cool, dass man Stipendien auch einfacher bekommt. Dachte auch immer man muss voll krass sein oder was total gut können. In so Serien und Filmen die in Amerika spielen gibt's ja besonders oft Sportstipendien für Schüler die besonders gut in einem Sport sind, da reichen dann auch mittelmäßige Schulnoten. Allerdings weiß man ja nie, wie nah sowas an der Realität ist und vor allem, wie das ganze dann im eigenen Land aussieht.
Muss sagen dass ich die ideellen Förderungen echt mega nice finde. Also so ein gratis Sprachkurs hat schon was.
Finde richtig krass dass du Stipendien bekommen hast, besonders die Förderung des deutschen Volkes Ding scheint ziemlich aufwändig zu sein, ich glaube da würde ich auf halbem Weg schon 20 Nervenzusammenbrüche bekommen.
Tatsächlich kenn ich jemanden, der mit so einem Sportstipendium in den USA war. Noten waren auch mittelmäßig und er war nicht mal soo gut im Fußball, aber gerade über Fußball soll sowas wohl recht einfach gehen
Wenn man sich die Mühe macht, kann man echt viel finden, was auch mehr auf die spezielle Familiensituation etc achtet, aber man muss eben Zeit investieren. Bei meiner ersten Bewerbung bei der Studienstiftung war ich kurz davor aufzugeben und nicht zum Wochenende zu gehen, habs dann durchgezogen und bei meinem Bewerberwochenende wurde niemand genommen xd kann das durchaus nachvollziehen, dass man da keine Lust mehr hat. Muss aber auch sagen, ich hatte das Glück, schon vor der Uni in ein Förderprogramm für Schüler zu kommen und da war die Hürde für lich dann niedriger
Aber auch interessant, dass die Fördergelder nicht alle verbraucht werden und dann trotzdem an einem Wochenende alle abgelehnt werden! Hätte erwartet dass die Ansprüche dann maybe etwas runtergeschraubt werden.
Hab auch tierische Prüfungsangst also dieses Wochenende wäre total der Horror für mich. Aber richtig stark dass du davor und vor allem danach nicht aufgegeben hast und es nochmal versucht hast. Also wirklich, finde das nicht selbstverständlich
Melden | Zitieren | X
Palelilac Schrieb auf 14-08 16:06:
Palelilac Schrieb:
Vogelfrei Schrieb:
Palelilac Schrieb:
wenn raus kommt dass ich 4x in physik durchgefallen bin und immer noch nicht bestanden habe gibt mir keiner mehr ein stipendium
Hast du kein Coronabonus?? Bei uns wurden drei Semester lang durchgefallene Prüfungen nicht bewertet und auch nicht in der Leistungsübersicht aufgeführt

Aber auch sowas geht eigentlich, wenn du halt um Rest gut bist und halt sagst, Physik ist deine Schwäche
Wurde auch gefragt warum ausgerechnet "Allgemeine Geophysik" bei mir so mega schlecht ist (weil studiere das ja xd) und dann ging das klar
doch doch!! aber die letzten beiden versuche waren quasi nach corona und sind keine freiversuche mehr, bin jetzt also trotzdem im drittversuch XDDD
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 14-08 15:40:
Vogelfrei Schrieb:
Mojito Schrieb:
Ja no chance mit meinen Noten. Aber super cool, dass man Stipendien auch einfacher bekommt. Dachte auch immer man muss voll krass sein oder was total gut können. In so Serien und Filmen die in Amerika spielen gibt's ja besonders oft Sportstipendien für Schüler die besonders gut in einem Sport sind, da reichen dann auch mittelmäßige Schulnoten. Allerdings weiß man ja nie, wie nah sowas an der Realität ist und vor allem, wie das ganze dann im eigenen Land aussieht.
Muss sagen dass ich die ideellen Förderungen echt mega nice finde. Also so ein gratis Sprachkurs hat schon was.
Finde richtig krass dass du Stipendien bekommen hast, besonders die Förderung des deutschen Volkes Ding scheint ziemlich aufwändig zu sein, ich glaube da würde ich auf halbem Weg schon 20 Nervenzusammenbrüche bekommen.
Tatsächlich kenn ich jemanden, der mit so einem Sportstipendium in den USA war. Noten waren auch mittelmäßig und er war nicht mal soo gut im Fußball, aber gerade über Fußball soll sowas wohl recht einfach gehen
Wenn man sich die Mühe macht, kann man echt viel finden, was auch mehr auf die spezielle Familiensituation etc achtet, aber man muss eben Zeit investieren. Bei meiner ersten Bewerbung bei der Studienstiftung war ich kurz davor aufzugeben und nicht zum Wochenende zu gehen, habs dann durchgezogen und bei meinem Bewerberwochenende wurde niemand genommen xd kann das durchaus nachvollziehen, dass man da keine Lust mehr hat. Muss aber auch sagen, ich hatte das Glück, schon vor der Uni in ein Förderprogramm für Schüler zu kommen und da war die Hürde für lich dann niedriger
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 14-08 00:14:
Mojito Schrieb:
Ja no chance mit meinen Noten. Aber super cool, dass man Stipendien auch einfacher bekommt. Dachte auch immer man muss voll krass sein oder was total gut können. In so Serien und Filmen die in Amerika spielen gibt's ja besonders oft Sportstipendien für Schüler die besonders gut in einem Sport sind, da reichen dann auch mittelmäßige Schulnoten. Allerdings weiß man ja nie, wie nah sowas an der Realität ist und vor allem, wie das ganze dann im eigenen Land aussieht.
Muss sagen dass ich die ideellen Förderungen echt mega nice finde. Also so ein gratis Sprachkurs hat schon was.
Finde richtig krass dass du Stipendien bekommen hast, besonders die Förderung des deutschen Volkes Ding scheint ziemlich aufwändig zu sein, ich glaube da würde ich auf halbem Weg schon 20 Nervenzusammenbrüche bekommen.
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 13-08 20:11:
Vogelfrei Schrieb:
Palelilac Schrieb:
wenn raus kommt dass ich 4x in physik durchgefallen bin und immer noch nicht bestanden habe gibt mir keiner mehr ein stipendium
Hast du kein Coronabonus?? Bei uns wurden drei Semester lang durchgefallene Prüfungen nicht bewertet und auch nicht in der Leistungsübersicht aufgeführt

Aber auch sowas geht eigentlich, wenn du halt um Rest gut bist und halt sagst, Physik ist deine Schwäche
Wurde auch gefragt warum ausgerechnet "Allgemeine Geophysik" bei mir so mega schlecht ist (weil studiere das ja xd) und dann ging das klar
Melden | Zitieren | X
Palelilac Schrieb auf 13-08 18:53:
Palelilac Schrieb:
wenn raus kommt dass ich 4x in physik durchgefallen bin und immer noch nicht bestanden habe gibt mir keiner mehr ein stipendium
Melden | Zitieren | X
Cosmicqt Schrieb auf 13-08 17:51:
Cosmicqt Schrieb:
Find auch das man mehr fördern sollte und das überall.
Fängt ja schon jung an, das kinder wenig gefördert werden und all das wo sie es würden so teuer ist, das man es sich als normal Verbraucher es sich nicht leisten kann. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 13-08 14:07:
Risa Schrieb:
die menschen müssen mehr gefördert werden und nicht um bafög kämpfen :/
Melden | Zitieren | X
Paeonia Schrieb auf 13-08 11:37:
Paeonia Schrieb:



News Archiv
Sklaverei im antiken Rom01-10-2022 09:03
Seveso Desaster24-09-2022 20:00
Surrealismus für Anfänger18-09-2022 20:33
Perfektionismus - wenn man nie genug ist11-09-2022 09:43
In Gedenken an Queen Elizabeth II08-09-2022 20:47
Magazin #827-08-2022 04:11
Meine Zukunft als Grundschullehrerin20-08-2022 00:43
Stipendien in Deutschland13-08-2022 11:35
Dark Tourism06-08-2022 07:14
Empfehlung: Boo, Bitch24-07-2022 08:44
Das Tor zur Hölle (Krater von Derweze)18-07-2022 08:18
Das Unglück der Estonia09-07-2022 21:23
NT-Wahl06-07-2022 16:05
Die besten Kommentatoren02-07-2022 11:37
Das Erdmagnetfeld25-06-2022 00:03
Die Sloth-Methode18-06-2022 00:00
Das Stockholm Syndrom12-06-2022 15:30
Das menschliche Gehirn28-05-2022 22:39
Obdachlos - das gibt es zu tun20-05-2022 17:03
Kanadas dunkles Kapitel: Residential Schools14-05-2022 08:57
Meine Zukunft als Mutter07-05-2022 11:04
Tiefsee Gigantismus02-05-2022 20:55
Die Pollock-Zwillinge - Ein Beweis für die Reinkarnation?23-04-2022 13:32
Magazin #717-04-2022 00:13
Münchhausen-Syndrom16-04-2022 00:04
Seite: | Folgende