Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Lele
UM 20:20 SPIELT DIE SCHWEIZ UM DIE WELTMEISTERSCHAFT
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
14 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Synästhesie (durch Anonym)

Synästhesie ist ein neurologisches Phänomen, das rund vier Prozent der Menschen betrifft, wie Wissenschaftler der Universität in Edinburgh berechnet haben. Vermutlich liegt die Zahl aber deutlich höher, da viele Menschen gar nicht wissen, was Synästhesie ist und gerade Menschen mit einer leichten Form sich dem oft nicht bewusst sind. Dabei geht es darum, dass verschiedene Sinneswahrnehmungen gekoppelt sind, die eigentlich für sich stehen. Synästhesie tritt dabei in den verschiedensten Formen auf und ist individuell. Manche sehen Buchstaben und Zahlen und verbinden sie mit einer Farbe. Andere hören Töne und schmecken plötzlich etwas. MRT Untersuchungen ergaben, dass bei einer Sinneswahrnehmung tatsächlich zwei unterschiedliche Regionen gleichzeitig aktiviert werden.

Am häufigsten sind das farbige Hören und die Graphem-Farb-Synästhesie (siehe Liste unten). Besonders ist, dass die Verbindung zweier Merkmale, beispielsweise der Ton c und die Farbe blau immer dieselbe ist. Ein Synästhet nimmt dasselbe Objekt immer auf die gleiche Weise wahr, jedoch mit mehreren Merkmalen und die Art und Weise der Wahrnehmung unterscheidet sich je nach Person. Eine Auswahl häufiger Formen findet ihr hier (Deutschen Synästhesie Gesellschaft, www.synästhesie.org):
• Graphem-Farb-Synästhesie: Buchstaben und/oder Zahlen sind untrennbar mit einem Farbeindruck verbunden
• Farbiges Hören: Geräusche und/oder Musik werden gleichzeitig in Farbe und/oder Formen wahrgenommen
• Sequenz-Raum-Synästhesie: Zeiteinheiten wie z.B. Wochentage, Monate, das Jahr oder auch Ziffern besitzen eine bestimmte räumliche Anordnung bzw. Position vor dem inneren Auge
• Ordinal Linguistic Personification (OLP): Grapheme werden nicht nur mit Farbe und Form, sondern auch mit einem Geschlecht, Charaktereigenschaften und ggf. Emotionen belegt.
• Gefühls-Synästhesie: Emotionale Zustände werden farbig und/oder als Form wahrgenommen.
• Person-Farb-Synästhesie: Persönlichkeiten wird eine jeweils charakteristische Farbe zugeordnet. Auch die Zuordnung von Ziffern ist möglich.
• Ticker-Tape-Synästhesie: Wahrnehmung von gesprochenen, gehörten, gedachten Worten als „Newsticker“ oder durch Auftauchen der Worte für Sekundenbruchteile vor dem inneren Auge.
• Lexikal-gustatorische Synästhesie: Worte haben eine bestimmte Geschmacksrichtung und/oder auf der Zunge spürbare Textur.
• Andere Synästhesieformen: Oft werden auch Geschmacksrichtungen, Gerüche, oder Körperempfindungen, wie z.B. Schmerz durch eine synästhetische visuelle Empfindung begleitet.

Manche Menschen berichten sogar, die Gefühle anderer Menschen sehen zu können, beispielsweise in Form von Bildern, die sich dann um diese Menschen herum oder im Raum bewegen.
Eine ausführliche Liste von mehr als 80 beschriebenen Phänomenen findet ihr hier: http://www.daysyn.com/Types-of-Syn.html (leider nur auf Englisch).
Das Phänomen selbst ist zwar wissenschaftlich anerkannt, jedoch noch nicht genau erforscht. 1866 wurde der Begriff vom französischen Physiologen Alfred Vulpian erstmals festgehalten.

Später stellte der amerikanische Neurologe Richard Cytowic die Theorie auf, dass alle Menschen mit Synästhesie geboren werden. Babys müssen dabei erst lernen, wie sie Sinneseindrücke richtig wahrnehmen, verarbeiten und unterscheiden. Laut der Theorie bestehen bei der Geburt Nervenverbindungen zwischen den verschiedenen Gehirnarealen, die sich dann lösen – bei Synästhetinnen jedoch nicht oder nicht alle. So kommt es auch dazu, dass manche Menschen eine sehr ausgeprägte Form der Synästhesie haben, manche jedoch nur noch eine sehr eingeschränkte Form.

Andere Wissenschaftler gehen wiederum davon aus, dass Synästhesie von der Umwelt geprägt ist, sodass die individuelle Ausprägung von Interessen, Vorlieben und Kultur der betroffenen Person abhängt.

Oft tritt Synästhesie auch innerhalb von Familien auf. Demnach ist Synästhesie vermutlich vererbbar, jedoch ist auch das nicht genau geklärt.

Wichtig ist jedoch, Synästhesie nicht als Krankheit wahrzunehmen. Betroffene Personen können die Sinneswahrnehmungen nicht unterdrücken und besitzen diese ein Leben lang, wenn sie auch nach dem 50. Lebensjahr abnehmen kann. Es handelt sich weder um psychische noch neurologische Störungen, sondern diese spezielle Art des Empfindens findet tatsächlich im Gehirn der Menschen statt. Einige Studien ergeben auch, dass diese Art der Wahrnehmung gehäuft unter hochbegabten und sehr kreativen Menschen auftritt. Auch Frauen besitzen deutlich häufiger eine oder mehrere Formen der Synästhesie. Mit Synästhesie gehen oft auch Fähigkeiten wie eine gute Intuition, lange Ausdauer, ein hohes Energielevel und ein gutes Gedächtnis einher. Allerdings leiden diese Menschen auch häufiger an Geräuschsensibilität, Reizüberflutung und Aufmerksamkeitsstörungen.

Wer sich nun davon angesprochen fühlt und es genau wissen möchte, kann sich diesen Fragebogen der Deutschen Synästhesie Gesellschaft anschauen, den man auf Wunsch auch bewerten lassen kann: https://www.synaesthesie.org/de/downloads/DSG_Synaesthesie_Fragebogen.pdf.
 



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Synästhesie.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-04 14:44:
Calcifer Schrieb:
Calcifer Schrieb:
Ich kenne jemanden, der war Synästhetiker und ich habe wirklich nie genau verstanden, wie er manche Dinge denn eigentlich wahrnimmt. Ich muss gestehen, zu der Zeit fand ich dieses Phänomen eher fragwürdig und dachte es sei ausgedacht.
Ein paar Jahre später hab' ich dann aber auch verstanden, dass es sowas wirklich gibt und finde es irgendwie beeindruckend? Vor allem, weil ich es ja als Nicht-Synästhetikerin nicht so nachempfinden und " wahrnehmen " kann, wie Leute, die davon betroffen sind.
Kannte bis zum heutigen Tage aber nur die Variation, dass man Musik und Zahlen bestimmten Farben zuordnet. Die Anderen Merkmale find ich unglaublich interessant, aber sie sind definitiv neu für mich. Jedenfalls ist mir jetzt klar geworden, dass Synästhesie ein größeres Spektrum umfasst. Irgendwie schon wundersam, wenn man sich vorstellt, dass man die Welt auch so gesehen werden kann..
ist*  nicht war
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 10-04 14:25:
Calcifer Schrieb:
Ich kenne jemanden, der war Synästhetiker und ich habe wirklich nie genau verstanden, wie er manche Dinge denn eigentlich wahrnimmt. Ich muss gestehen, zu der Zeit fand ich dieses Phänomen eher fragwürdig und dachte es sei ausgedacht.
Ein paar Jahre später hab' ich dann aber auch verstanden, dass es sowas wirklich gibt und finde es irgendwie beeindruckend? Vor allem, weil ich es ja als Nicht-Synästhetikerin nicht so nachempfinden und " wahrnehmen " kann, wie Leute, die davon betroffen sind.
Kannte bis zum heutigen Tage aber nur die Variation, dass man Musik und Zahlen bestimmten Farben zuordnet. Die Anderen Merkmale find ich unglaublich interessant, aber sie sind definitiv neu für mich. Jedenfalls ist mir jetzt klar geworden, dass Synästhesie ein größeres Spektrum umfasst. Irgendwie schon wundersam, wenn man sich vorstellt, dass man die Welt auch so gesehen werden kann..
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 05-02 15:06:
Wasted Schrieb:
Vogelfrei Schrieb:
Wasted Schrieb:
@Vogelfrei ich kann dich irgendwie nicht zitieren, aber habe das und zb das worte generell eine farbe haben und namen, und ich schmecke wörter!! ehrlich?? bei mir ist das A rot und die 4 blau XDD 
Wörter schmecken finde ich schon krass, wie ist das so? Gibt es dann auch so Wörter, die du nicht "magst" wegen des Geschmacks??
Bei mir ist das echt beschränkt auf Zahlen und Buchstaben, aber die haben bei mir auch so eine Art räumliche Anordnung, was auch zur Synästhesie gezählt werden kann
Und habe eine Freundin, die sonst keine "Symptome" hat, aber bei ihr ist das i rot, finde das auch gut xdd
schon wieder nicht angezeigt manno, also ich schmecke zb beim wort matsch zimt, und wenn mir zum beispiel übel ist oder ich mich überfressen hab kann ich manche wörter nicht hören und die triggern dann meine übelkeit, ich hab zb keine liste von wörtern sondern die springen einfach so in meinen kopf wenn jemand sie in einem video sagt und ich diesen geschmack in meinem mund hab, dann vergesse ich das wieder
aber hab gestern zb matsch gehört und deswegen weiss ich das noch XDDD 
und ich weiss nicht aber ist das auch synästhesie? ich musste meine handyhülle wegwerfen die war mit so perlen und muster und eines tages als ich magendarm hatte hat diese handyhülle für mich wie dieses schwarz weisse gebäck geschmeckt das aussieht wie ein schachbrett muster diese kekse, und dann konnte ich die nichtmehr angucken XDDD 

aber auch krass!! wusste auch garnicht oder hab auch eher nichtmal drüber nachgedacht das das einen begriff hat!! 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-02 19:21:
Mucen Schrieb:
Wusste tatsächlich gar nicht das es das überhaupt gibt und dann auch noch so viele verschiedene Formen davon, aber voll spannend! Mich würde dazu auch eine 'Blog-Version' interessieren? Also wie ich aus den Kommentaren jetzt rausgelesen habe hast du das selbst? Fänds voll spannend so ein bisschen den 'Alltag' damit 'kennenzulernen' also idk ob es vielleicht Situationen gibt wo das sehr anstrengend ist und sowas. Oder vielleicht auch eine Top 3 der dämlichste und/oder sympathischsten Kommentare dazu, wenn es zur Sprache kam? 
Wäre mir bei mir nicht sicher, weil weiß nicht ob das so Reflex ist weil man gelernt hat, das Fallen weh tut und ich Gegenstände dann personifiziere oder ob das in die 'andere Synästhesieformen' passt, aber wenn mir irgendwas runterfällt, idk Gabel auf den Fußboden oder sowas, dann sag ich 'Aua' oder verzieh kurz das Gesicht, aber empfinde keinen körperlichen Schmerz oder sowas? 
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 04-02 16:50:
Vogelfrei Schrieb:
Wasted Schrieb:
@Vogelfrei ich kann dich irgendwie nicht zitieren, aber habe das und zb das worte generell eine farbe haben und namen, und ich schmecke wörter!! ehrlich?? bei mir ist das A rot und die 4 blau XDD 
Wörter schmecken finde ich schon krass, wie ist das so? Gibt es dann auch so Wörter, die du nicht "magst" wegen des Geschmacks??
Bei mir ist das echt beschränkt auf Zahlen und Buchstaben, aber die haben bei mir auch so eine Art räumliche Anordnung, was auch zur Synästhesie gezählt werden kann
Und habe eine Freundin, die sonst keine "Symptome" hat, aber bei ihr ist das i rot, finde das auch gut xdd
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-02 16:35:
Wasted Schrieb:
@Vogelfrei ich kann dich irgendwie nicht zitieren, aber habe das und zb das worte generell eine farbe haben und namen, und ich schmecke wörter!! ehrlich?? bei mir ist das A rot und die 4 blau XDD 
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 04-02 16:24:
Vogelfrei Schrieb:
Ahri Schrieb:
ein guter tag um einer der 4% zu sein
Uhh welche Form hast du?
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 04-02 16:24:
Vogelfrei Schrieb:
Wasted Schrieb:
ich finde es krass wieviele das haben und wieviele keine ahnung haben wovon man da spricht wenn man die fragt wie sie z.B den kalender sehen oder zahlen 
ich find das richtig interessant, hab auch eher eine sehr eingeschränkte Synästhesie 
ich vergesse aber immer das nicht alle so sind XDD
Ich hab auch eine richtig eingeschränkte Form, sehe manche Buchstaben und Zahlen farbig
Und finde das richtig lustig, weil z.B. verwechsle ich deshalb immer 4 und a, weil die bei mir beide gelb sind und andere Leute können das überhaupt nicht nachvollziehen 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-02 16:20:
Wasted Schrieb:
ich finde es krass wieviele das haben und wieviele keine ahnung haben wovon man da spricht wenn man die fragt wie sie z.B den kalender sehen oder zahlen 
ich find das richtig interessant, hab auch eher eine sehr eingeschränkte Synästhesie 
ich vergesse aber immer das nicht alle so sind XDD
Melden | Zitieren | X
Ahri Schrieb auf 04-02 15:45:
Ahri Schrieb:
ein guter tag um einer der 4% zu sein
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-01 09:59:
Lyrence Schrieb:
Noch nie zuvor davon gehört, danke für das Erweitern meines Wissens
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 28-01 23:42:
Lele Schrieb:
Interessant ❤
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 28-01 22:10:
Aurore Schrieb:
ich finde das super spannend und weiß, dass ein paar musiker*innen das auch haben, aber mir fallen jetzt keine konkreten ein haha! aber allgemein haben das viele kreative menschen. ich selbst habe keine synästhesie, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es für betroffene wahrscheinlich nicht nur "cool" ist, sondern eben ihre umgebung immer sehr intensiv wahrnehmen (wie ihr das auch erwähnt) 😅
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 28-01 17:44:
Risa Schrieb:
Ich find das ein mega cooles Phänomen und vllt sogar ein Wunder, dass das geht :o
Die Sinne des Menschen sind echt krass...
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 28-01 14:54:
Mojito Schrieb:
Ich finde Synästhesie so spannend einfach. Komme auch nicht darum die Menschen zu beneiden, weil diese Art der Wahrnehmung einfach so viel mehr gibt als bei "normalen Menschen". Also wenn ich mir beispielsweise vorstelle Musik zu hören, wenn ich ein Gemälde im Museum angucke - und das ist dann nicht irgendein Lied was ich schonmal gehört habe, sondern das ist ein ganz spezielles Lied was nur dieses Bild spielen kann... also boah. Das wäre wirklich mega toll einfach. Ich bin sowieso schnell berührt von Kunst aber das wäre einfach so krass. Stellt euch mal vor das Bild ist wunderschön und das Lied auch. Ich würde bestimmt mega oft wieder dahingehen und stundenlang das Bild anstarren um das Lied zu hören.

Andererseits stelle ich es mir auch sehr anstrengend vor, bspw die Wand in der eigenen Wohnung zu streichen und dann jedes Mals bei der neuen Farbe ein Geräusch zu hören. Also Abschalten ist dann vermutlich eher schwer. Daher wundert es mich nicht, dass Synästhesisten oft an Reizüberflutung leiden :/
Melden | Zitieren | X
Cosmicqt Schrieb auf 28-01 11:42:
Cosmicqt Schrieb:
Tatsächlich kannte ich das Thema schon und verbinde selbst meistens Gefühle mit Farben oder änliches, aber dieses 

• Farbiges Hören: Geräusche und/oder Musik werden gleichzeitig in Farbe und/oder Formen wahrgenommen
erinnert mich einfach so sehr an die Grundschule, meine Musik/Kunst Lehrerinnen haben uns verschiedene Musikstücke vorgespielt und wir sollten dann einfach mit Augen zu drauf los malen, das fand ich immer sehr spannend. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 28-01 10:57:
Mucen Schrieb:
Paeonia Schrieb:
Vielen Dank an die liebe @Mucen , die das Layout erstellt hat -  alleine hätte ich es nicht pünktlich geschafft!

Viel Spaß beim lesen wünsche ich euch!<3
Ach iwo ich hab ja nur ein grobes Grundgerüst erstellt und du hast es verfeinert und gecodet, du hast da schon den größten Teil der Arbeit getan <3
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 28-01 10:30:
Paeonia Schrieb:
Vielen Dank an die liebe @Mucen , die das Layout erstellt hat -  alleine hätte ich es nicht pünktlich geschafft!

Viel Spaß beim lesen wünsche ich euch!<3



News Archiv
Wettermanipulation19-05-2024 23:57
Ein Liebesbrief an mich selbst!04-05-2024 10:00
4B Movement28-04-2024 11:20
Faszination True Crime11-04-2024 18:29
Die besten Kommentatoren01-02-2024 16:29
Magazin #1331-01-2024 00:00
Magazin #1230-10-2023 19:07
Guestwriter: KI Kunst09-09-2023 07:51
Magazin #1129-07-2023 04:44
Meine Zukunft als Ärztin27-05-2023 08:08
Meerjungfrauen21-05-2023 02:25
Die Leipziger Buchmesse16-04-2023 12:05
Magazin #1001-04-2023 09:15
Massentierhaltung: Milchindustrie + Q&A20-03-2023 01:30
Erdbeben06-03-2023 18:52
Reporterwahl 202325-02-2023 08:17
Quallen18-02-2023 23:19
Das unterschätzte Nagetier: Mäuse12-02-2023 10:41
Massentierhaltung Teil 105-02-2023 10:05
Die besten Kommentatoren04-02-2023 22:23
Synästhesie28-01-2023 10:28
Polyneuropathie22-01-2023 16:30
Neurowissenschaften14-01-2023 14:27
Veganuary08-01-2023 15:02
Two - Spirits30-12-2022 18:51
Seite: | Folgende