Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
Part 2 von unmotiviert, bin schon WD so inaktiv hier, was geht ab bruh
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
16 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Magazin #12 (durch NewsTeam )

Herzlich Willkommen zur 12. Ausgabe des Newsteam-Magazins. Wir freuen uns sehr euch allen die neue Ausgabe vorstellen zu dürfen und hoffen, dass ihr daran genau so viel Freude haben werdet, wie wir beim Verfassen und Gestalten.


Wir danken allen User:innen für die Teilnahme an den Shouts, an Guestwriter-Artikeln und an den User-Rezensionen. Danke, dass ihr so zahlreich teilnehmt und unsere Magazine mit tollem Inhalt füllt.

 

Damit wollen wir euch nun nicht weiter aufhalten und wünschen ganz viel Spaß; beim Blättern, lesen und anschauen. Hinterlasst uns gerne auch Kommentare oder eure Gedanken, wir lieben es von euch zu lesen. 

 

Euer Newsteam
1



Nachdem die liebe Calcifer im letzten Magazin ihre Arbeit im CT vorgestellt hat, wird uns Mojito nun einen
Einblick ins DT geben. 
Schön, dass du dich bereit erklärt hast,
etwas über deine Tätigkeit als Designerin zu erzählen.


Wie lange designst du schon für VP und seit wann tust du das als offizieller Designer?

·     Designen tatsächlich seitdem ich angemeldet bin, das wären jetzt fast 3 1/2 Jahre (seit März 2020).
Offiziell Designer geworden bin ich aber erst am 26.07.22. (Hey fast ein Jahr her mittlerweile).

 

Kannst du kurz beschreiben, wie es dazu kam, dass du angefangen hast, für VP zu designen?

·     Tatsächlich wollte ich mich eigentlich gar nicht auf VP anmelden, weil ich die Avatare so abschreckend fand. Der Grund, wieso ich es doch getan habe, war der, dass ich gesehen habe, dass die Klamotten in verschiedenen Stilen gezeichnet wurden (der Header auf der Startseite). Dass man seine eigene Kleidung ins Spiel bringen kann, ist also der Hauptgrund gewesen, wieso ich VP überhaupt angefangen habe zu spielen. Ich habe mich also tatsächlich schon mit der Intension angemeldet, möglicherweise selbst zu designen, sollte sich die Chance bieten.

 

Was hat dich dann schließlich dazu bewegt, dem DT beizutreten?

·     Da ich mich ja schon mit der Intension angemeldet hatte, selbst Klamotten zu designen, war es tatsächlich auch schnell mein Wunsch offiziell Designer zu werden - irgendwann. Meine erste Plattenfirma war "Designakademie" hahaha, ich war wohl nur einige Jahre zu spät für den ganzen Spaß, da die Pf sehr inaktiv war. Was mich dann allerdings erst mal abgeschreckt hat, waren Masileins Blogs zum Thema (bspw. "Warum ich aus dem DesignerTeam ausgetreten bin"), sowie der auf dem Designer-Profil angegebene Workload von jeweils einem Set für female und male pro Monat. 2 Designs pro Monat habe ich mir einfach nicht zugetraut. Beigetreten bin ich letztendlich, weil ich Lust hatte öfter zu designen und ich dachte, die freiwillige Verpflichtung könnte mir damit einen Rahmen geben, in dem ich mehr Motivation finde. Und die Tatsache, dass 1 Set pro Monat ausreichend ist (nach Rücksprache mit Voldemort).  Peer pressure. Jahrelang wurde ich genervt, wann ich endlich Designer werde. JA ICH MEINE EUCH!

 

Welche Aufgaben habt ihr als Designer und wie verteilt sich das zeitlich über den Monat hinweg?

·     Mit der neuen Uploadfunktion fielen einige Aufgaben, wie das Hochladen von Items, für die Designer weg, dafür kamen andere hinzu. Zum Designer-Sein gehört, neben dem Designen an sich, auch die Arbeit in der Designübersicht (bspw. korrekte Platzierung falsch hochgeladener Artikel, Farbtag hinzufügen bei ungetagten Artikeln) und Rückmeldungen für Nondesigner geben, sowie Non-D-Sets ablehnen oder annehmen. Am zeitaufwändigsten ist definitiv das Rückmeldungen geben, was auch viel Energie frisst. An einer Rückmeldung sitzen wir auch mal zusammen mehrere Stunden, um möglichst viele hilfreiche Tipps zu geben. Natürlich kommt es auch stark darauf an, wie viel am Set noch verändert werden muss, damit wir es akzeptieren können, nicht alle Rückmeldungen dauern so lange, manchmal geht es auch ganz schnell. Insgesamt sind alle Aufgaben aber sehr locker, also wir haben keinen genauen Plan, nach dem wir arbeiten. Theoretisch ist unser Server immer abwechselnd zuständig für Glücksrad, Hof und DM, zum Glück übernimmt Voldi aber den Großteil der Planungsarbeit, in dem sie einfach festlegt, wann welche Sets wo genutzt werden. Wir Designer können also einfach Sets hochladen und müssen uns keinen Kopf darum machen, ob jetzt was für einen bestimmten Anlass gebraucht wird. Wenn bestimmte Sets fehlen, sagt Voldemort auch einfach Bescheid. Zum Glück covern die Server auch gegenseitig fehlende Sets, sodass es nicht schlimm ist, wenn wir z.B. wenige Male Sets designen. Außerdem haben wir Designer das Privileg, auf einem Discord Server mit Etjen zu sein und dürfen dort über (kleidungstechnische) Entwicklungen VP betreffend mitbestimmen. Z.B. die Idee für die Shopaktualisierung wurde von Designern vorgeschlagen, außerdem treffen wir gemeinsam eine Vorauswahl der MCW Set Slots (die Admins haben da aber das letzte Wort und wir können nur für das abstimmen, was Etjen uns in den Topf wirft).

Wow, das sind aber einige Aufgaben, die auch einiges an Gestaltungsmöglichkeiten auf VP bieten! Da vielfältige Designs quasi das Herzstück von VP sind, nimmst du manche Dinge mittlerweile anders wahr, seit du designst?

·      Hmm kaum. Ich glaube ich bin schneller genervt von der Community, wenn mal wieder alle rumheulen, wie kacke manche Sets wären und dass sie nicht DM/MCW oder whatever sein sollten. In jedem Design steckt halt Arbeit drin und wie es mit Kunst nun einmal immer der Fall ist: Manchen gefällts, manchen eben nicht. Und ich glaube ich bin schneller genervt von Recolors lol. Nichts gegen Recolors, ein schönes Item in mehreren tollen Farben zu haben, da spricht nichts dagegen. Eher dass mittlerweile quasi nur noch Recolor Sets von einigen Designern (und Nondesignern) kommen, hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack bei mir. Wie du schon sagst, lebt VP eben von der Vielfältigkeit der Designs und neue Sets aus alten Teilen zusammen zu stellen kommt mir vor wie Cheaten, da machen es sich manche wirklich leicht. Wie gesagt, ein Item was man besonders mag in einem anderen Set erneut zu benutzen ist nicht das Problem, eher dass gefühlt kaum noch neue Teile designt werde. Ich glaube tatsächlich, dass deswegen deutsche Designer auch jetzt beliebter sind, als es vor einigen Jahren der Fall war, einfach weil unser Server wirklich neue Designs liefert und das, obwohl Masilein und Jess beide schon richtig viele Sets gezaubert haben.



Und etwas abseits von den Dingen, die dich etwas stören -
was macht dir am meisten Spaß am Designen?

·     Zu sehen, wie andere Leute es am Ende ingame tragen hahaha. Ernsthaft, es gibt kein belohnenderes Gefühl, als zu sehen, dass das, was du machst, gut ankommt. Und am Designen selbst; ich glaube, ich mag einiges, was viele nicht mögen, Falten (von Klamotten) und Haare sind meine Favs.

 

Außerhalb des DTs kann man als User nun schon länger über die Uploadfunktion einfacher als früher Designs auf VP einreichen, was unterscheidet das von einer Position im DT?

·      Also der größte Unterschied ist vermutlich die fehlende Verpflichtung. Als Nondesigner kann man einfach designen, wann man Lust darauf hat, während man als Designer natürlich eine Quote erfüllen sollte (muss ist vermutlich falsch, denn wie bei anderen Teams ist das freiwillig und ja, es ist echt nicht so streng, wenn mans mal nicht schafft). Ansonsten geht das offizielle DT-Badge natürlich mit zahlreichen Funktionen einher und auch mit einigen Privilegien im Vergleich zum Non-D. Was besonders nice ist, dass man bspw. die Platzierung der Artikel nochmal überarbeiten kann, auch wenn das Set schon ingame ist. Als Non-D muss man dann einen Designer anschreiben, wenn man was beim Hochladen verbockt hat.

Was würdest du Leuten empfehlen, die gerne designen und sich verbessern wollen?
1.     Arbeitet mit Referenzen. Ernsthaft, ich weiß wir Designer klingen wie eine kaputte Schallplatte aber eine Referenz ist das A und O eines guten Designs. Es muss nicht am Ende 1:1 so aussehen, aber die Referenz hilft einem zu verstehen wo und wie Faltenwurf stattfindet und wo Licht und Schatten hinmüssen. Eine Referenz kann ebenfalls bei der Farbwahl helfen. Ich hab lange ohne Referenz gemalt (sowohl in VP als auch normal), weil ich einfach nicht mit Referenzen arbeiten konnte, aber mittlerweile mache ich fast alles mit Referenz. Es ist keine Schande eine Vorlage zu benutzen, die ganz großen klassischen Künstler haben ebenfalls mit Referenz gearbeitet. Selbst moderne Künstler arbeiten mit Referenzen, schaut mal hinter die Kulissen bei Jojo's Bizarre Adventure, denkt ihr Hirohiko Araki hat sich diese ganzen crazy Posen ausgedacht und aus dem Kopf gezeichnet? Nene, der hat Modekataloge als Referenz benutzt und die Posen überspitzt dargestellt. Referenzen machen euer Leben um 80% leichter (und ich werde nicht von Masilein bezahlt das zu sagen, es ist wirklich so).

 2.     Versucht Formen in der Referenz zu sehen. dieses Schattenfeld ist dreieckig? Okay dann mache ich auch einen dreieckigen Schatten in meinem Design. Wir "zeichnen" hier nicht, es geht darum die Farben und Kontraste aufzutragen, also Striche nur für die Skizze, danach in Flächen denken.

 3.     Wenn ihr denk ihr wärt fertig, guckt auf der Referenz wo die dunkelsten Stellen sind und setzt in eurem Design an diesen, mit einer noch dunkleren Farbe, vorsichtig einige Pixel (mit einem durchsichtigen Pinsel oder lower Opacity Pinsel). Ihr werdet sehen, der Kontrast poppt mehr. Ich mache das immer bei Haaren, aber man kann das theoretisch auf alles beziehen. Wichtig ist, dass ihr wirklich nur wenige Stellen aussucht. Wenn ihr überall, wo es dunkel wird, dunklere Stellen setzt, geht der Effekt verloren

 

Zu guter Letzt eine rein investigative Frage, nachdem in letzter Zeit Skandale wie der zum Kannibalismus im BT öffentlich wurden,
was hat es mit dem geheimnisvollen Folterkeller des Designteams auf sich?

·     Ich sage nichts ohne meinen Anwalt!


Vielen Dank für das Interview liebe Mojito, ich freue mich auf weitere tolle Designs von dir und den anderen Designern!



3

Der Horrorfilm Smile - siehst du es auch? von Parker Finn erschien am 29. September 2022 in den deutschen Kinos. Der Film ist in Deutschland für alle ab 16 Jahren freigegeben. In seinen 116 Spielminuten bietet der Film einiges an Spannung und Schrecken, auch Jumpscares gibt es reichlich. Die Schauspielerin Sosie Bacon spielt die Hauptrolle der Psychiaterin Dr. Rose Cotter.


Handlung:


Im Film geht es darum, dass die ausgebildete Psychiaterin Dr. Rose Cotter sich einer Patientin annimmt, die sehr verstört wirkt, nachdem ihr Professor aus der Universität sich selbst das Leben genommen hatte. Später stellt sich heraus, dass eine mysteriöse Kreatur sich an sie geheftet hat. Dadurch sah sie verstörende Dinge, die sie schlussendlich in den Selbstmord trieb. Später nimmt sich die Kreatur Rose an und macht ihr das Leben immer mehr zur Hölle.

Man begleitet Rose in ihrem Alltag, Freunde und Familie schotten sich von ihr ab, da alle denken sie wäre verrückt. Keiner will ihr glauben, dass etwas seltsames passiert. Sie sieht nicht nur Dinge, sondern es geschehen auch merkwürdige Sachen in ihrer nahen Umgebung. Rose versucht nach und nach dem Rätsel auf die Spur zu kommen. Im Laufe des Films wird ihr immer mehr bewusst, dass sie nicht nur ihre Freunde in großer Gefahr schwebt, sondern dass auch sie selbst dem Tod nahe ist.


Fazit:


Als ich den Trailer damals per Zufall gesehen habe, musste ich diesen Film unbedingt schauen! Das Feeling im Kino war dann doch nicht so gut wie erhofft. Der Ton war extrem laut. Dies wurde absichtlich so gemacht, wie ich es im Nachhinein herausgefunden habe. Während des Films habe ich mich immer mal wieder erschreckt. Oder mir die Ohren zugehalten, wenn ich wusste, gleich würde es wieder eine erschreckende Szene geben. Die Handlung vom Film gefällt mir, ich mag Filme mit Mind Games, wo einem nicht geglaubt wird und man auf sich alleine gestellt ist. Es gibt ein paar echt schockierende Szenen, manchmal weiss man selber nicht, ob es jetzt passiert oder es wieder nur in ihrem Kopf stattfindet. Der Film zieht sich meiner Meinung nach recht in die Länge, manchmal scheint es, als wären dem Regisseur die Ideen ausgegangen. Ich würde den Film jedem empfehlen, der keine schwachen Nerven hat und Jumpscares mag. Alles in allem ist der Film gut, mehr aber leider auch nicht. 


Von einer Skala 1 - 10 bekommt er eine gutgemeinte 6 von mir. Falls es eine Fortsetzung geben sollte, würde ich mir diese auf alle Fälle anschauen, aber lieber zuhause.

Trailer:



5
Wie siehts eigentlich an der Virtualpopstarfront aus, hm?
Lasst uns die letzten Wochen doch gemeinsam Revue passieren!

In den vergangenen Monaten hatten wir schon ein Statement von Etjen lesen können, in dem viele neue Ankündigungen standen, ebenso wie Pläne, die er in Angriff nehmen möchte und auch genommen hat. (Siehe letztes Magazin für einen Vergleich) 
Davon sind also wirklich ein paar Dinge eingetreten! 
Die Community durfte sich bereits vor ein paar Tagen und Wochen über neue Spiele freuen, die nun mehr Möglichkeiten bieten sich ein paar Popdollar und Fans dazuzugewinnen! 

Aber auch von einem Playpass ist nun die Rede, der uns treuen Usern jeden Tag eine Überraschung parat halten soll, wenn wir uns regelmäßig (und das beinhaltet Täglich) einloggen. Zugleich gibt es aber auch Gelegenheiten, die es Usern ermöglicht verpasste Tage mit einem Schlüssel freizukaufen. Mehr davon erfahrt ihr im Updatethread von Etjen selbst. -> hier gehts lang. 

Ohnehin gibt es nun einen neuen Hintergrund und auch mit dem Design der Seite, werden noch einige Dinge geplant und verändert. Etjen ist aktuell wirklich dran, sämtliche Hebel in Bewegung zu setzen, um diese Seite aufzupolieren! An der Stelle ein riesiges Dankeschön auch an das Designteam, dass ständig hinter den Kulissen mitarbeitet, macht und tut und somit Etjen ordentlich unter die Arme greift. Ihr macht das wirklich toll!


Doch kommen wir zu weiteren Geschehnissen! 
Wir alle kennen die Mega-Creditset-Week und doch hat sich einiges daran geändert. Im Moment wird ordentlich an den Angeboten gefeilt und geschaut, wie sie am ehesten und besten angepasst werden können. Auch da lässt sich unser Adminteam einiges einfallen und ich bin mir sicher, dass wir eindeutig gespannt darauf sind, was sich noch in Zukunft ändern und vielleicht sogar um einiges verbessern wird!

Vor nicht allzu langer Zeit durfte sich die Community auch über ein neues Managerset freuen! An der Stelle auch einen lieben Shoutout an Mymble, für das stylische Design! 
Falls ihr also noch einen Manager nötig habt, lasst euch diesen Look keinesfalls entgehen! Bekannt, wie lange der Look erhältlich bleibt, ist bisher nicht. Also lasst euch nicht zu lange Zeit!


Wir sind auch in Zukunft wahnsinnig gespannt und freuen uns auf das, was uns noch erwarten wird!
7
9
Koreanische Banchan sind viele kleine Beilagen, die bei den Mahlzeiten in Korea serviert werden. Diese Beilagen werden in kleinen Schalen oder Tellern auf dem Tisch platziert und können sowohl kalt als auch warm sein. Die Praxis, verschiedene Beilagen zu den Mahlzeiten zu servieren, hat eine lange Geschichte in Korea, die Jahrhunderte zurückreicht und ist somit eng mit der koreanischen Esskultur und Tradition verbunden. Sie fördert außerdem das Teilen von Speisen und stärkt die Bindungen zwischen den Menschen am Esstisch. Daher sind sie auch ein Symbol für die koreanische Gastfreundschaft und die Bedeutung von Vielfalt in der koreanischen Küche. Die Ursprünge der koreanischen Banchan können bis 57 v. Chr. - 668 n. Chr. zurückverfolgt werden. Bereits damals wurden Beilagen aus Gemüse und fermentiertem Fisch zur Hauptmahlzeit serviert. Später hat sich in buddhistischen Tempeln, in denen eine vegetarische Ernährung praktiziert wurde, eine breite Palette von Gemüsebeilagen entwickelt. Im Laufe der Zeit wurde die Verwendung von Beilagen in Korea immer bekannter und beliebter und es wurden komplexe und vielfältige Banchan entwickelt. Dabei wurden durch den Kontakt mit anderen Ländern und Kulturen, vor allem mit China und Japan, neue Zutaten und Kochtechniken integriert. Nach der japanischen Kolonialherrschaft und dem Zweiten Weltkrieg blieb die Verwendung von Banchan erhalten und wurde ein fester Bestandteil jeder koreanischen Mahlzeit.
Gochugaru ist ein koreanisches Chilipulver, oft grob gemahlen, welches aus getrockneten Chilischoten hergestellt wird. Es ist ein grundlegendes und unverzichtbares Gewürz in der koreanischen Küche, denn es verleiht vielen Gerichten ihre Schärfe und Farbe. Es spielt außerdem eine entscheidende Rolle bei der Herstellung von Kimchi und anderen Banchan. Übrigens bringen Chilis auch gesundheitliche Vorteile mit sich, wie beispielsweise die Anregung des Stoffwechsels und die Förderung der Verdauung. In der traditionellen koreanischen Medizin wird Gochugaru deswegen auch für seine potenziellen gesundheitlichen Vorteile geschätzt. Also esst scharf, Kinder!

Kimchi ist wohl das bekannteste Banchan und besteht aus fermentiertem Gemüse, hauptsächlich Chinakohl, das mit einer würzigen Mischung aus Chili, Knoblauch, Ingwer und anderen Zutaten eingelegt wird. Es gibt auch noch andere Arten von Kimchi, wie zum Beispiel Frühlingszwiebel-Kimchi oder Rettich-Kimchi.
            Zutaten:
                          - 1 Chinakohl (ca. 800g)
                          - 3 Frühlingszwiebeln
                          - 60g Rettich (optional)
                          - 60g Karotte (optional)
                          - 60g Meersalz

            Für die Paste:
                          - 60g Gochugaru
                          - 2 Knoblauchzehen
                          - 15g Ingwer
                          - 1-2 EL Zucker
                          - 1 helle Zwiebel
                          - 100g Birne (oder Apfel)
                          - 40ml Fischsauce (optional)

1. Chinakohl längs vierteln und dann in mundgerechte Stücke schneiden. Gut waschen und abtropfen lassen. Den Kohl in einer großen Schüssel mit dem Meersalz vermengen, sodass es gleichmäßig verteilt ist, und dann mindestens 2 Stunden stehen lassen. Zwischendurch immer mal wieder durchmengen. Dieser Schritt ist wichtig, um das überschüssige Wasser aus dem Kohl zu bekommen. Ansonsten hat man nach einiger Zeit der Lagerung wässriges Kimchi.
2. Den Kohl anschließend unter fließendem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen. Dann wieder in die große Schüssel geben. 3. Alle Zutaten für die Paste in einer Küchenmaschine fein pürieren.
4. Rettich und Karotten in Stifte, Frühlingszwiebel in längliche Stücke schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.
5. Jetzt kommt die Paste dazu. Alles gut miteinander vermischen - benutzt am besten die Hände (mit Handschuhen, die Paste färbt etwas), damit sich alles gleichmäßig verteilt.
6. Das fertige Kimchi in saubere Gläser oder dicht verschließbare Behälter geben. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das Gemüse gut nach unten gedrückt wird, sodass Flüssigkeit austritt.
7. Jetzt muss das Kimchi fermentieren. Dafür lasst ihr es einfach 2-3 Wochen im Kühlschrank stehen. In den ersten Tagen hin und wieder das Glas oder den Behälter öffnen, damit Fermentationsgase entweichen können. Das Kimchi kann auch gleich nach der Zubereitung verzehrt werden, hat dann aber nicht den typisch säuerlichen Kimchi-Geschmack.
11
Oi Muchim ist ein Gurkensalat, der oft mit Essig, Chili
und Knoblauch gewürzt ist. Er ist erfrischend und
leicht scharf. Die Schärfe kann durch die Menge des
Chilipulvers nach Belieben angepasst werden.
Zutaten:
- 1 Gurke
- 1 Frühlingszwiebel
- 1-2 Knoblauchzehen, gehackt oder gepresst (optional) Für das Dressing:
- 1 EL Sojasauce
- 1 EL Reisessig oder weißen Essig
- 1 EL Zucker
- 1 EL Gochugaru
- 1 EL geröstetes Sesamöl (optional)
- 1 TL Sesamsamen (optional)
1. Schneide die Gurke in dünne Scheiben und die Frühlingszwiebel in Ringe. Gebe beides zusammen mit dem Knoblauch in eine Schüssel.
2. Verrühre alle Zutaten für das Dressing und gieße es dann über den Gurkensalat. Alles gut miteinander vermischen, ich mache das immer mit der Hand, so, dass das Dressing gleichmäßig verteilt wird.
Dubu Jorim ist in würziger, scharfer Sauce geschmorter
Tofu. Er wird meist in Scheiben serviert und passt hervorragend zu Reis.

Zutaten: - 1 Block fester Tofu (ca. 250g)
- Etwas Öl

Für die Sauce:
- 1 Knoblauchzehe (gehackt oder gepresst)
- 3 EL Sojasauce
- 50ml Wasser
- 1 EL Gochugaru
- ½ TL Speisestärke
- ½ TL Zucker (optional)

1. Den Tofu in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und Tofu von beiden Seiten goldbraun anbraten. Währenddessen die Sauce in einer separaten Schale mischen.
2. Wenn der Tofu goldbraun ist, die Hitze reduzieren und die Sauce in die Pfanne geben. Sauce über die Tofuscheiben löffeln und ca. 5 Minuten mit einem Deckel auf der Pfanne schmoren.
Gamja Jorim sind in süßer Sojasauce geschmorten Kartoffeln.
Sie zeichnen sich durch ihre süße, salzige und leicht würzige Geschmacksrichtung aus. Perfekt für alle, die kein scharfes
Essen mögen.

Zutaten:
- 1kg kleine Kartoffeln (z.B. Drillinge)
- Etwas geschmacksneutrales Öl
- 2 EL Honig oder veganer Sirup (z.B. Agavendicksaft)
- 1 TL geröstetes Sesamöl (optional)
- 1 TL Sesamsamen (optional)

Für die Schmorsauce:
- 250ml Wasser
- 5 EL Sojasauce
- 2 EL brauner Zucker
- 2 EL Reiswein oder Kochwein (optional)

1. Kartoffeln waschen und kleinschneiden. Schneide sie so, wie du magst, ich teile sie entweder in der Mitte, drittel oder viertel sie - so, dass alle Stücke ungefähr gleichgroß sind. Die Schale wird drangelassen.
2. Gebe das Öl in eine tiefe Pfanne und brate die Kartoffeln auf mittlerer Hitze für ca. 20 Minuten an, bis sie von außen gebräunt sind. Drehe sie immer mal wieder um, um Verbrennungen zu vermeiden. Mische in der Zwischenzeit die Schmorsauce in einer Schüssel zusammen.
3. Die Schmorsauce zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und ca. 2 Minuten kochen.
4. Die Hitze runterdrehen, den Honig, das Sesamöl und die Sesamsamen dazugeben und bei schwacher Hitze für weitere 15 Minuten köcheln lassen oder, bis die Sauce nicht mehr flüssig, sondern dick geworden ist. Du kannst sie auch noch etwas länger köcheln lassen, um eine etwas dunklere Farbe zu erhalten.
Ich persönlich liebe Banchan. Man kann so viel probieren, und das nur bei einer Mahlzeit. Ich mache häufig größere Mengen und lagere die Reste dann im Kühlschrank – so kann ich bei Bedarf einfach Reis kochen und habe gleich verschiedene Toppings parat. Im Folgenden habe ich vier meiner liebsten Banchan-Rezepte für euch.

Ich schreibe die Rezepte so, wie ich die Banchan immer zubereite – das kann von dem traditionellen Rezept natürlich etwas abweichen. Alles was mit (optional) gekennzeichnet ist, gehört eigentlich dazu, kann aber auch weggelassen werden, ohne dass der Geschmack stark darunter leidet. Die Rezepte lassen sich auch einfach verdoppelt oder teilen, je nachdem für wie viele Personen man kocht. Alle Rezepte lassen sich außerdem vegan zubereiten.
 
 
 
13

"Das Land der Anderen" von Leïla Slimani bildet den Auftakt einer Trilogie über eine französisch-marokkanische Familie.

Zentrum des ersten Teils ist Mathilde, eine Elsässerin, die sich im zweiten Weltkrieg in Amine verliebt, einen marokkanischen Soldaten im Dienst der französischen Armee. Schnell verlieben sich die beiden und das Paar heiratet. Ihre Verschiedenheit liegt nicht nur in ihrer Religion, Nationalität und Kultur, denn Mathilde ist auch einen Kopf größer als Amine. Nach dem zweiten Weltkrieg zieht Mathilde mit Amine auf einen Hof in Marokko, wo ihr Mann auf dem vom Vater geerbten Stück Land moderne Landwirtschaft betreiben will. Hier setzt der Roman ein und erzählt vom Leben Mathildes in einem vom Umbruch geprägten Land, das sich von der französischen Vorherrschaft lösen möchte. Für Mathilde heißt das, dass sie sich nie richtig einfinden kann. Weder bei den vielen Franzosen im Land, die nicht verstehen können, wie sie einen Araber heiraten konnte, noch bei den Marokkanern, für die sie eine feindliche Französin bleibt. Auch mit unterschiedlichen Vorstellungen von Geschlechterrollen wird sie konfrontiert.

Was sich jetzt vielleicht für einige nach einem langweiligen Historikroman anhört, ist so viel mehr als das. Slimani ist eine junge französisch-marokkanische Autorin, die in der Reihe ihre eigene Familiengeschichte erzählt. Sie schildert Mathildes Sehnsüchte nach einem aufregenden Leben in einem exotischen Land fern der Heimat, die nach einiger Zeit in die nüchterne Erkenntnis treffen muss, dass ihr Leben ganz anders verlaufen wird. Amines Grundstück ist nicht sehr fruchtbar und die Beziehung verliert schnell die anfängliche Verliebtheit und wird vom harten Alltag im heißen Marokko heimgesucht. Amine fällt es oft schwer, Verständnis für Mathildes Probleme und Wünsche aufzubringen. Auch die gemeinsame Tochter Aicha hat es nicht leicht. Stellenweise erfährt man auch mehr über das Leben einiger Randpersonen, wie Amines Bruder Omar oder seine Schwester Selma. Dadurch lernt man zwar einige Perspektiven besser kennen, insgesamt war der Lesefluss für mich so manchmal etwas durchbrochen. Dennoch liest sich das Buch wie die anderen Werke Slimanis sehr flüssig. Sie schafft es durch schlichte Sätze und ohne Kitsch echte Gefühle zu vermitteln. Damit schließt sie an an ihre zeitgenössischen Bücher wie "Dann schlaf auch du", wenn die Thematik auch komplett anders ist.

Für mich war es spannend zu lesen, wie sich Mathilde durchkämpft. Sie trifft viele Widerstände, aber nutzt, was sie hat und macht das beste daraus. Sie traut sich, sich gesellschaftlichen Konventionen zu widersetzen und hält daran fest, auch wenn es anders verläuft als geplant. Zum Teil wird sie während ihrer Zeit auch Entscheidungen treffen, die sie Jahre zuvor nie getroffen hätte. Dadurch bekommt ihr Charakter Tiefe und wird meiner Ansicht nach greifbarer. Sie ist keiner dieser Hauptrollen, die in allem so perfekt und erfolgreich sind, dass sie wieder langweilig sind. Auch Aichas Geschichte hat mich berührt und ich freue mich darauf, im zweiten Teil mehr von ihr zu erfahren. Interessant war für mich als kleiner Geschichtsnerd übrigens auch zu lesen, wie die zu dieser Zeit nahende Unabhängigkeit Marokkos thematisiert wird. Zudem konnten kleine Randgeschichten meine Aufmerksamkeit erhaschen - wie die eines ungarischen Arztes, der in Casablanca geschlechtsangleichende Operationen durchführt. Die meisten dieser Erzählungen wurden nahtlos in den Rest des Buches eingebunden und stören den Lesefluss nicht. Manche fand ich jedoch etwas überflüssig.


Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Wer gerne Geschichten über Einzelpersonen in einem historischen Kontext liest, ist hier richtig. Insbesondere weil Leila Slimanis Schreibstil in meinen Augen genau richtig ist - nüchtern, ohne große literarische Ausschmückungen, aber dennoch emotional. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.



15
Von Mojito:

Mystic Mansion
Mystic Mansion ist ein Spiel, welches man im Playstore runterladen kann.
Es ist ein klassisches 3-Gewinnt Puzzle Spiel, was bedeutet man muss in den einzelnen Leveln 2 Steine, die nebeneinander liegen vertauschen, um 3 in einer Reihe verschwinden zu lassen.
Längere Reihen ergeben dabei besondere Booster wie Bomben, die einen größeren Bereich freisprengen. (Zum Vergleich: CandyCrush ist wohl das bekannteste, moderne 3-Gewinnt).
Wie bei vielen anderen Spielen sammelt man Level, um damit Zimmer einzurichten, das bedeutet man hat ein längerfristiges Ziel und nicht nur das "Minigame". Mystic Mansion besticht mit einer lustigen Storyline. Nacheinander schaltet man verschiedene Zimmer in der Villa frei, die von verschiedenen Personen bewohnt werden. Jede Person hat dabei eine kleine Hintergrundgeschichte. Beim Einrichten hat man dann die Wahl zwischen 3 verschiedenen Optionen, die man nach belieben mixen kann. Der Einrichtungsstil ist dabei auf den jeweiligen Bewohner angepasst. Beispielsweise in einem Raum wohnt Amor, das Zimmer ist dann sehr Plüschig-Rosa mit Herzchen und so. In einem anderen wohnt ein Pinguin, der für den Schutz der Meere zuständig ist, bei ihm gibt es dann Fischgirlanden, Teppiche die wie Meeresschaum aussehen und so weiter.
Die meisten Spiele dieser Art bleiben nicht lange auf meinem Handy, da ab einem gewissen Punkt die Level quasi unmöglich zu schaffen sind, oder die Werbung einfach so penetrant ist, dass es den kompletten Spielspaß verdirbt.
Mystic Mansion habe ich jetzt schon länger als ein komplettes Jahr. An das Prinzip nach dem die verschiedenen Booster entstehen und gematcht werden, muss man sich erst ein wenig gewöhnen. Anders als in den meisten Spielen dieser Art kann man nämlich nicht die Booster miteinander kombinieren um größere Bereiche freizusprengen (das geht nur bei den Dingern die eine Farbe komplett rausnehmen). Allerdings gefällt mir sehr gut, wie das mit der Werbung geregelt ist. Schaffst du ein Level 3x nicht, bekommst du die Möglichkeit Werbung zu gucken um einen Booster kostenlos zu erhalten (bspw eine Bombe die dann zum Start des Levels auf deinem Spielfeld platziert wird). Allgemein kommt man sehr schnell an Booster und kann so auch die schwereren Level gut schaffen. Ansonsten kommt alle paar Level auch eine reguläre Werbung ABER die kann man überspringen, sodass man nur so 10Sekunden insgesamt gucken muss. Natürlich gibt es auch die Option zu bezahlen, um die Werbung komplett abzustellen. Zusätzlich hat man oft die Möglichkeit eine gewisse Zeit mit unendlichen Leben zu spielen. Tatsächlich so oft, dass ich die Zeit meistens nicht komplett nutze.

Persönlich sagt mir das Spiel sehr zu, auch wenn ich mittlerweile die Story nicht mehr lese (ups) sondern überspringe. Deswegen hier eine klare Empfehlung von mir, wenn ihr Match-3 Spiele und Dekooptionen mögt. PS: Der Charakter, der einen durchs Spiel leitet ist eine Katze.
Von MsSuicideSheep:

Vorstellung der App: meinAOK

Klingt wie ne trash Rezension und vielleicht kann ich auch nicht so viel zu der App erzählen, es ist mehr wie ein allgemeiner call zu bewerten. Ladet euch die App zu eurer Krankenversicherung herunter. Nicht nur, weil ihr damit einfach und easy alles hochladen könnt über die Kamera des Handys, sondern weil ihr damit auch euer Geld zurück bekommen könnt. Anträge werden schneller bearbeitet und ihr seht dort in der Regel recht übersichtlich welche Beiträge ihr erstattet bekommt. Ich für meinen Teil bin bei der AOK und hab so kürzlich 100 Euro für meine Zahnreinigung zurück bekommen. Nutzt sowas aus. Wir alle zahlen monatlich so viel Geld in unsere Krankenkassen, was dann letztlich liegen bleibt und den Versicherungsdienstleistungern zum Gewinn wird.
bei der AOK sieht man auch recht übersichtlich welche Leistungen man in Anspruch genommen hat, also auch sämtliche Arztbesuche, was zur Übersicht auch ganz sinnvoll sein kann.
Von Cosmicqt:

Hartnäckige Flecken Ade!

Ich habe kürzlich eine Elektrische Reinigungsbürste mit Akkulaufzeit, Griff und austauschbaren Bürstenköpfen ausprobiert. Für wenig Geld, Gute Qualität ohne Kraftaufwand die mir erheblich erleichterrung bei meine täglichen Reinigungsarbeiten bietet.

Die Akkulaufzeit hält über Stunden und ist in 8Stunden wieder voll aufgeladen! Durch die Griff Verlängerungen sind alle Höhen und Ecken tadellos erreichbar. Die austauschbaren Bürstenköpfe sind ein weiteres Highlight dieser Reinigungsbürste. Sie sind einfach zu wechseln und ermöglichen es mir, die Bürste an verschiedene Reinigungsaufgaben anzupassen.

Die Reinigungsleistung dieser Bürste ist beeindruckend. Sie entfernt mühelos Schmutz, Flecken und Ablagerungen von Oberflächen, ohne dabei Kratzer zu hinterlassen. Sogar hartnäckige Verschmutzungen auf Fliesen und Fugen sind kein Problem mehr.

Insgesamt bin ich von dieser elektrischen Reinigungsbürste begeistert. Sie ist leistungsstark, benutzerfreundlich und vielseitig einsetzbar, der einzigste Nachteil ist, das es nur eine Schnelligkeitsstufe gibt und man diese nicht anpassen kann. Aber immerhin habe ich dadurch endlich die Ablagerungen aus der Badewanne entfernt bekommen ohne lästiges mit den Hand schrubben und abarbeiten.

8.7/10
16
Von Risa:

Handy App: Idle Art Tycoon - Pixel Art

Idle Art Tycoon ist ein Spiel indem man Geld verdienen muss, um Farben herzustellen und somit
bekannte Gemälde zu vervollständigen. Es ist ein Zeitvertreib für mich,
gut zum entspannen und genau richtig für Menschen, die Kunst mögen. Das
Ziel ist es Farben mit Geld freizuschalten, die dann die Farbassistenten
mischen müssen um diese dann an die Maler weiterzugeben. Die Maler
malen dann pro Pixel das Gemälde zu Ende, bis eine verpixelte Version
des Bildes fertig ist. Das Bild wird dann zum Original. Manchmal gibt es
Events, jedoch kenne ich bis jetzt nur 2 davon: 3-Walzen-Slots und
große Gemälde mithilfe von Obst- und Gemüsefarben fertigstellen (meiner
Meinung nach zu wenig Zeit beim Event). Jedoch ein kleiner Minuspunkt
ist, dass man oft Werbungen schauen muss, um Boni freizuschalten, wie
z.B. Einnahmen zu verdoppeln für einige Minuten. Man kann das auch mit
Echtgeld freischalten für immer, aber 20 Euro ist mir das nicht wert. Da
schau ich lieber viel Werbung.
Von savior:

In der US-amerikanischen Horror-Fernsehserie namens „American Horror Story“ von Ryan Murphy und Brad Falchuk handelt es sich, um genauer zu sein um eine Anthologie-Serie, dass bedeutet das jede der 12 Staffeln eine eigene Geschichte erzählt. Im Allgemeinen gesagt muss man also nicht jede Staffel gucken, um einen Zusammenhang zu finden. In jeder Staffel gibt es neue Charaktere, neue Handlungen und allgemein ein neues rundum Paket an Horror, Spannung und Action. Dadurch wird es nie wirklich langweilig und man ist immer an das Geschehen gefesselt. Mittlerweile umfasst die Filmreihe nun schon an die 12 Filme und jede ist einzigartig und faszinierend. Meine Lieblingsstaffel der Horrorserie ist aber definitiv „American Horror Story 1984“. Es handelt sich um eine kleine Campinggruppe im Sommer 1984. Die fünf Freunde möchten ihren Sommer im neu geöffneten „Camp Redwood“ verbringen um dort als Betreuer zu arbeiten. Angekommen im Camp erfahren sie schnell von der damaligen Vorgeschichte des Camps und es wird schnell klar, dass die fünf Freunde sich in ein schauriges Abenteuer begeben werden. Wie die Vorgeschichte ablief und ob die Betreuer des Camps den verschiedensten Herausforderungen gewappnet sind, findet ihr heraus, wenn ihr euch die Staffel anschaut. Für mich ist es auf jeden Fall einer der besten Staffeln von der Horrorserie, denn mir gefiel im Allgemeinen die Storyline und der Plottwist der Staffel. Ich kann American Horror Story an alle empfehlen die verrückte Geschichten und allgemeinen Horror mögen.
Von liakiddxo:

Aktuell liebe ich das Handyspiel "Merge Mayor". Es ist ein typisches Merge-Spiel
wie bspw. Merge Mansion, jedoch finde ich es um einiges besser. Es gibt
regelmäßige Events, Updates und Erweiterungen. Außerdem gibt es auch
eine Story, genau wie bei Merge Mansion.
Es gibt keine aufdringliche Werbung, sondern nur freiwillig. Dadurch ist das Spiel auch offline
verfügbar und kann ohne Internetverbindung gespielt werden. Das Spiel
ist gut für zwischendurch, kann aber auch definitiv aktiv/regelmäßig
gespielt werden.

Ihr seid ein Bürgermeister, der eine Stadt neu aufbauen muss. Ihr müsst Artikel aus Generatoren generieren und diese
dann verbinden um eure Missionen zu lösen und eure Stadt aufzubauen.
Jedes Gebiet hat ein Wahrzeichen, welches ihr ebenfalls upgraden könnt.
Im späteren Verlauf geht es hauptsächlich darum die Artikel bis zum Ende
zu kombinieren und auch seinen Platz auf dem Spielfeld zu managen. Wenn
man sich zu vielen Missionen gleichzeitig widmet, kann man schnell in
ein Platzproblem geraten.

Mich hat noch nie ein Handyspiel so gefesselt, ich spiele nun aktiv seit sieben Monaten und kriege nicht genug.
Das Spiel ist für iOS und Android kostenlos verfügbar. Es sind In-App-Käufe
möglich, diese sind aber nicht notwendig. Das Spiel basiert nicht auf
Pay-2-Win.
Von Mylinh:

Buch Rezension zu King of Wrath von Ana Huang


Der fesselnde Roman "King of Wrath" von Ana Huang entführt den Leser von Anfang an in
eine bezaubernde Welt voller leidenschaftlicher Feinde, arrangierter Ehen und
atemberaubender Milliardärsromantik.

Von Beginn an istdie Chemie zwischen den Hauptfiguren, Vivian und Dante, spürbar. Die Autorin
hat auf kunstvolle Weise eine aufregende Spannung zwischen ihnen aufgebaut und
spielt geschickt mit Momenten des Annäherns und Zurückziehens. Funken sprühen
förmlich zwischen den beiden und es ist mitreißend, Zeuge ihrer Beziehung zu
werden.

Als Leserin auseiner asiatischen Familie konnte ich mich mit Vivians Bemühungen, Perfektion zu
erreichen und den hohen Erwartungen ihrer Eltern gerecht zu werden, gut
identifizieren. Doch im Verlauf der Geschichte findet Vivian den Mut, für sich
selbst einzustehen und sich von den Erwartungen anderer zu befreien.

Ein weiteresHighlight dieses Romans sind die facettenreichen Nebenfiguren. Sie bringen
zusätzliche Spannung und Tiefe in die Handlung und ergänzen das Gesamtbild der
Geschichte. Die Familienkonflikte, inneren Kämpfe und emotionalen
Verstrickungen verleihen dem Buch eine weitere Dimension.

"King ofWrath" hat mich von Anfang bis Ende gefangen, gefesselt und nicht mehr
losgelassen. Die aufregende Mischung aus prickelnder Romantik, familiären
Konflikten und der Suche nach Selbstverwirklichung hat mich auf mehreren Ebenen
berührt. Ana Huang hat eine mitreißende Geschichte erzählt, die mich sowohl
emotional gefesselt als auch durch ihre Tiefgründigkeit beeindruckt hat. Ich
kann dieses Buch allen Liebhabern von Romantik und Spannung wärmstens empfehlen
und freue mich bereits jetzt auf die Fortsetzung dieser fesselnden Serie.
18
20
Schneewittchens dunkler Kuss von Stefanie Lasthaus

Alle Märchenfans aufgepasst, im November bekommen wir ein Buch, das sich an dem bekannten Märchen Schneewittchen orientiert. Mit der selben Magie wie wir sie kennen, nur viel düsterer und spannender.
Stefanie Lasthaust ist definitiv eine sehr unterschätzte Autorin, demnach freue ich mich umso mehr auf dieses Buch!

Viele Legenden ranken sich um das sogenannte Dunkelvolk, das einst sein Unwesen trieb und den Lebenden ihre Herzen nahm. Die 23-jährige Cyntha ist die Tochter einer Magiebegabten, und auch ihr begegnet man im Dorf mit
Misstrauen. Als der Earl of Falstone um ihre Hand anhält, bleibt ihr nichts anderes übrig, als seinen Antrag anzunehmen.
Auf dem Gut ihres Zukünftigen angekommen, lernt Cyntha ihre Stieftochter Snow kennen.
Dann werden die Ländereien des Earl von einem eigenartigen Nebel heimgesucht, Menschen verschwinden spurlos, man findet Tote, denen das Herz herausgerissen
wurde. Ist das Dunkelvolk zurückgekehrt? Und warum verhält sich Snow so eigenartig? Cyntha muss sich auf ihr eigenes magisches Erbe besinnen, um das Böse, das in ihre Mitte getreten ist, aufzuhalten.

Release: 15.11.2023

Fallen Princess von Mona Kasten

Mona Kasten kennt man hauptsächlich von einer der erfolgreichsten Young Adult Bücherreihen in Deutschland, nämlich "Save Me". In ihrem neuen Buch bleibt Mona Kasten zwar dem Young Adult Genre und dem Internat-Setting treu, die Handlung wird aber etwas düsterer und wir bekommen ein Dark Academia Fantasy Buch.Ich persönlich freue mich riesig drauf!

Als Zoey King den Tod eines Mitschülers voraussieht, wird ihr Leben auf den Kopf gestellt. Denn statt der Gabe des Heilens, die sie eigentlich von ihrer Mutter erben sollte, ist sie eine Banshee, die Todesmagie besitzt. Von dieser Erkenntnis erschüttert, muss sie an der Everfall Academy den Zweig wechseln und bekommt Dylan Dae Park als Mentor, einen Reaper, der anderen mit einer bloßen Berührung die Seele entreißen kann und Zoey nun dabei helfen soll, mit
ihrer neu erweckten Magie umzugehen.
Doch der Tod ihres Mitschülers lässt ihr keine Ruhe. Als sie beschließt, den Fall genauer unter die Lupe zu nehmen, findet sie nach und nach heraus, dass mehrere Leute an der Akademie dunkle Geheimnisse hüten. Allen voran Dylan, bei dessen Anblick ihr Herz immer schneller schlägt...

Release: 7.11.2023
Wonka

Wir alle kennen Willy Wonka. Ein Weihnachten ohne Charlie und die Schokoladenfabrik ist für viele wie ein Weihnachten ohne Plätzchen. Nach Jahren wird nun endlich die Vorgeschichte von Willy Wonka erzählt und wie aus ihm der größte Erfinder und Schokoladenfabrikant der Welt wurde.

Bereits in jungen Jahren träumt Willy Wonka von seinem eigenen Schokoladengeschäft. Deshalb hat er auch viel Zeit damit verbracht, um die Welt zu reisen und an verschiedensten Orten seine Techniken zu verbessern und alles über Schokolade zu lernen. Doch es ist gar nicht so einfach einen eigenen Laden zu öffnen, denn das mächtige Schokoladenkartell legt Wonka jede Menge Steine in den Weg. Aber Wonka lässt sich davon nicht unterkriegen. Er sprudelt regelrecht vor Ideen, wie er seine
schokoladigen Leckereien trotzdem unters Volk bringen kann. Alleine ist er dabei auch nicht. Die kleine Noodle ist ebenfalls mit dabei. Außerdem lernt Wonka auf seiner Reise das erste mal die Oompa Loompas, die wir alle lieben, kennen.
Ganz ehrlich: Timothee Chalament ist schon Grund genug den Film anzuschauen.

Kinostart: 7. Dezember 2023

Tribute von Panem: das Lied von Vogel und Schlange

Dieser Film ist der wohl heiß ersehnteste Film der letzten Jahre und wird definitiv einige Herzen heilen.
Es ist das Prequel zur "Die Tribute von Panem"-Reihe, das 64 Jahre vor den Ereignissen im ersten Film spielt und die Geschichte von Präsident Snow erzählt.

Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus Snow gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen
und Mentor des siegreichen Tributs der diesjähigren Hunger Spiele zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht, denn Coriolanus hat die Aufgabe bekommen, ausgerechnet Lucy Gray Baird, dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12, als Mentor zur Seite zu stehen – eine
absolute Demütigung. Doch das Schicksal sorgt dafür, dass Lucy und Coriolanus untrennbar miteinander verbunden werden. Denn jede Entscheidung, die hier getroffen wird, könnte über Triumph und
Misserfolg entscheiden. Es kommt zu einem Kampf an zwei Fronten: Während es in der Arena um Leben und Tod geht, kämpft Coriolanus außerhalb gegen die stetig wachsenden Gefühle für sein Tribut.

Kinostart: 16.11.2023

Thanksgiving

Wer hätte jemals gedacht dass wir Patrick Dempsey und Addison Rae jemals zusammen in einem Film sehen?

Am Black Friday, dem Tag nach Thanksgiving, brechen im US-amerikanischen Plymouth Unruhen aus, die ein schreckliches Ende
nehmen. Ein unbekannter Killer, der sich selber "John Carver" nennt und viel Inspiration aus den Traditionen des amerikanischen Erntedankfestes zu ziehen scheint, verbreitet Angst und Schrecken und beginnt damit, Jagd auf die Einwohner zu machen. Sein Ziel dabei ist es, eine Thanksgiving Tischgarnitur mit den Einwohnern der Stadt einzudecken. Kann der örtliche Sheriff dem blutrünstigen Monster Einhalt gebieten?

Kinostart: 16.11.2023
Percy Jackson

Percy Jackson Fans, es ist so weit! Ich bin mir sicher, dass wir immer noch sauer sind, dass der Film nie eine Fortsetzung bekommen hat. Einen neuen Film bekommen wir zwar immer noch nicht, aber immerhin eine Serie!
Meistens sind die Serien enttäuschend im Vergleich zu den Büchern und Filmen, ich möchte aber noch keine voreiligen Schlüsse ziehen und bin erstmal einfach nur froh, die Serie bald gucken zu können.

Percy Jackson ist auf den ersten Blick ein ganz normaler Junge. Als er allerdings 12 Jahre alt wird, entdeckt er, dass er der Sohn des Meeresgottes Poseidon ist. Percy ist ein Halbgott und hat Aufgaben vor
sich, die sein Leben verändern werden. Doch alles kommt anders als gedacht, denn ihm wird vorgeworfen, den Herrscherblitz des Zeus gestohlen zu haben. Um seine Unschuld zu beweisen, macht er sich gemeinsam mit seinen Freunden
Annabeth (eine Halbgöttin und Tochter der Athene) und dem Satyr Grover auf die Suche nach dem Blitz.

auf Disney+ ab 20.12.2023

Alles Licht, das wir nicht sehen

Alles Licht, das wir nicht sehen ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Anthony Doerr. Hierbei bekommen wir eine Miniserie, die während des zweiten Weltkriegs spielt.

Europa, 40er Jahre: Marie-Laure ist blind. Doch ihr Vater Daniel tut sein Möglichstes, ihr Leben in Paris mit Freude und Sicherheit zu
füllen. Der junge Werner führt in Deutschland ein völlig anderes Leben: Er hat ein Talent für den Bau von Radios und Funkanlagen und wird daher auf eine prestigeträchtige Militärschule geschickt. Für beide jungen Leute ändert sich im Laufe des Zweiten
Weltkrieg jedoch alles.
Als die Nazis in Frankreich einmarschieren, müssen Marie-Laure und ihr Vater zu ihrem Onkel Etienne flüchten. Als ihr Vater verhaftet und verschleppt wird, nimmt
Marie-Laure sich vor, ihn wiederzufinden. Zugleich unterstützt sie
gemeinsam mit Etienne den französischen Widerstand - unter anderem durch
Radiobotschaften. Währenddessen wird Werner in die Wehrmacht eingezogen und soll Radiosignale gefährlicher Sender aufspüren. Bald begreift er, wie grausam die Realität des Krieges tatsächlich ist. Über sein Radiosignal findet er auch Hoffnung, Signale der Menschlichkeit und eine unerwartete Verbindung zu Marie-Laure.

auf Netflix ab 2.11.2023

A Murder At The End Of The World

Es ist Zeit für eine neue Krimiserie im Murder Mystery Stil!

Die technikbegeisterte Darby Hart hat als Hobbyschnüfflerin ein Faible für Rätsel aller Art. Gemeinsam mit einer Gruppe von Fremden wird sie auf ein luxuriöses Anwesen in der Wildnis eingeladen, doch Darby ahnt rasch, dass es dort nicht mit rechten Dingen zugeht. Über den Besitzer des Anwesens ist
kaum etwas bekannt, außer dass er ein menschenscheuer Milliardär sei.
Was hat der rätselhafte Fremde mit seinen Besucher*innen vor? Als einer der Gäste tot aufgefunden wird, ist für Darby sofort klar, dass ein Mord stattgefunden haben muss. Wer hat den Tod zu verantworten und was
war das Motiv? Die selbsterklärte Amateur-Detektivin begibt sie sich auf
die Suche nach der Wahrheit, doch schon bald wird sie zu spüren bekommen, dass manche Geheimnisse besser im Verborgenen bleiben sollten...

Auf Disney+ ab 14.11.2023
22
Zelda - Breath of the Wild erschien am 03. März im Jahre 2017 für die Nintendo Switch und für die Wii U.

Ein Spiel, mit dem ich sämtliche Abende, Tage und Wochen verbracht habe, ohne das ich mich selbst stoppen konnte. Es ist so atemberaubend und fesselnd, eine Empfehlung für wirklich jeden, der eine Switch besitzt! Doch lasst mich euch einen Einblick in das Spiel geben!

Wie so ziemlich in jedem Game fangt ihr natürlich recht weit unten an. Der Recke Link wacht aus einem 100-jährigen Schlaf auf und muss seine Fähigkeiten auf ein Neues lernen. Er erinnert sich nach seinem langen Schlaf an rein gar nichts mehr. So müsst ihr gemeinsam mit ihm nach und nach, eure Erinnerungen zurückholen. Taucht ein, in eine atemberaubende Welt voller Emotionen und Spannung!
Zuerst liegt es an euch, ob ihr euch durchbeißt oder ob ihr doch erstmal ein System entwickeln wollt. Vorgehensweisen sind bekanntlich unterschiedlich. Hier habt ihr wirklich viele Optionen, je nachdem, was ihr doch für ein Gamertyp seid!
Mit einem kleinen unoffensichtlichen Tutorial, dass euch ein Gefühl für das Spiel entwickeln lässt, fangt ihr also an. Unoffensichtlich ist es nur deshalb, weil ihr auf friedliche und direkte Weise einfach in einem gewissen Rahmen der Geschichte, eingebunden werdet. Auf dem vergessenen Plateau lernt ihr das Spiel in ein paar einfachen Schritten, samt Tipps und Tricks also erstmal kennen, bevor ihr in die weite Welt entlassen werdet und auf euch alleine gestellt seid.
Die Geschichte als solche ist wirklich durchwachsen. Sie wird von sämtlichen humorvollen Passagen, bis hin zu Herzschmerz und sämtlich anderen Emotionen durch das ganze Spiel verteilt. Es liegt an euch selbst, ob ihr euch die Zeit nehmt, die gesamte Geschichte zusammenzuführen und zu erleben, oder ob ihr euch nur das Nötigste anseht und das Spiel lediglich mit der Hauptstory durchspielt. Dabei empfehle ich euch ausdrücklich: nehmt euch die Zeit und erkundet alles! Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen!
Die Hauptaufgaben, die Erinnerungen, die Nebenaufgaben, all das trägt zu einem Zusammenspiel bei, dass einfach unglaublich ist und vor allem auch mit wenigen anderen Spielen gleichzusetzen wäre. Es hebt sich deutlich davon ab und ich glaube genauso gut, dass das reichlich an Arbeit gekostet hat. Die Mühe und Zeit solltet ihr also gerade deshalb auch investieren! An manchen Ecken und Enden erwarten euch sogar wertvolle Bonis und Geheimnisse, die ihr nur durch jene Quests ergattern könnt.

Neben der wundervollen und berührenden Geschichte gibt es unglaublich passende und schöne Soundtracks, Melodien, die das ganze Spiel noch viel intensiver gestalten. Ich finde gerade genau das, macht einige Momente und Passagen des Spiels so einzigartig!

Ein kleiner Zusatz für alle begeisterten Spieler: Mit einem DLC ,, die legendären Prüfungen'' , welches im Übrigen seit dem 30. Juni 2017 die Runde macht, schaltet ihr euch noch mehr Aufgaben und dazugehörige Belohnungen frei. Die DLC-Card erhaltet ihr in jedem MediaMarkt und Saturn, wie auch im E-Shop für ganze 19,99€.
Nach dem Einlösen erhaltet ihr viele neue Aufgaben, falls ihr euch also vielleicht wundert, wieso euch nichts Großes angezeigt wird. Wen also die Neugier vielleicht gepackt hat, der darf sich über ein paar Extras freuen, die nur so zu ergattern sind!
Aber kommen wir zu einem nächsten spannenden Faktor, der das Spiel wirklich amüsant gestaltet! Das Waffensystem ist relativ schnell erneuerbar. Euch erwarten viele coole und starke Waffen, die von Weltlevel zu Weltlevel mehr Angriffskraft bieten. Da euch die Waffen allerdings nach geraumer Zeit und mehreren Schlägen kaputtgehen, habt ihr also immer wieder neuen Platz für euer Waffenarsenal. Zusätzlich könnt ihr eure Waffentasche bei niedlichen Waldgeistern vergrößern lassen. Sammelt genügend Waldgeister auf eurem Weg durch Hyrule ein und gewinnt dadurch mehr Stauraum. Ich sage euch, ihr werdet den Platz brauchen! Abgesehen davon, gibt es die eine oder andere Waffe, die ihr auf keinen Fall verwenden solltet. Genau aus diesem Grund bietet sich mehr Platz in der Tasche hervorragend an.

Genauso wie ihr euch mit den Waffen ausstatten könnt, funktioniert es mit eurer Abwehr und Bogentasche. Je länger ihr durch Hyrule stolziert und je mehr ihr vorankommt, braucht ihr eure Ausrüstung. Manchmal sogar mehr denn je, denn sie kann in brenzligen Situationen euer Leben retten! Scheut euch also nicht davor, die niedlichen Waldgeister zu Genüge zu sammeln. Es gibt ganze 900 in ganz Hyrule verteilt, also habt ihr reichlich Gelegenheit sie zu eurem Nutzen zu machen. Auch dabei wurde nicht an Kreativität gespart. Es wäre viel zu einfach, würde man die kleinen Dinger an jeder Ecke so sehen und eintüten können, pah! Ihr müsst euch verschiedenen Rätsel stellen, die von Spielabteil zu Spielabteil verschiedener und schwerer ausfallen. So könnt ihr euer Reckendasein wahrlich unter Beweis stellen!
Also simpel gesagt ist wohl: wollt ihr gut überleben, dann müsst ihr auch etwas dafür tun! Im Großen und Ganzen bietet das Spiel wirklich viele Optionen und vor allem Effekte, die in einigen anderen Spielen fehlen. Dieses Spiel bietet euch eine idyllische Welt, eine wirklich krasse Charakterentwicklung und vor allem eine enorme Vielfältigkeit an Charakteren! Sämtliche Rätsel, bei denen ihr euch bewähren müsst, spornen meiner Meinung nach nur noch mehr dazu an, auch den Rest zu bewältigen. Die Neugier packt einen regelrecht, während man so dabei ist, die enorm große Welt zu erkunden. Und ich meine wirklich groß, denn man kann Hyrule gefühlt in jedem Winkel erkunden, in jedem nur so erdenklichen Winkel!

Falls ihr also wirklich Lust auf ein fesselndes, actionreiches und bezauberndes Game habt, ist Zelda - Breath of the Wild genau das Richtige für euch! Ich bin mir sicher, der eine oder andere wird sich auch in diesem Game verlieren können und wird es ganz sicher nicht bereuen!
24

H
allöchen Popöchen,

willkommen zurück. Heute habe ich eine, für mich, besonders sensible und dennoch beeindruckende Serie.

An dieser Stelle spreche ich gleich eine Triggerwarnung aus, denn hier geht es um psychische und physische Gewalt. Besonders die emotionale Gewalt wird hier in den Vordergrund gestellt. Wer sowas nicht lesen oder sehen kann, sollte erstens nicht weiterlesen und zweitens diese Serie nicht anschauen.



Die Serie um die es sich heute handelt, ist eine Miniserie und heißt "Maid". Die Serie erschienen 1. Oktober 2021 auf Netflix. Sie besteht aus einer Staffel mit 10 Folgen. Jede Folge geht mindestens 45 Minuten bis hin zu einem Maximum von einer Stunde.



Dafür das es "nur" eine Miniserie ist, erzählt es einiges.
Alles fängt an mit Alex Russell. Alex wurde nach ihrem Schulabschluss schwanger mit ihrem Kind Maddy. Ihre Pläne, wie zum Beispiel ein College besuchen um Autorin zu werden, gibt sie für ihre Tochter und dem Vater, Sean, auf. Stattdessen widmet sie sich komplett ihrer Familie.

Eines Tages, muss Alex aus der Not heraus von ihrem Zuhause fliehen. Sie nimmt sich und ihre Tochter Maddy mit, sowie ein kleinen Beutel mit ihrem Hab und Gut. Alleine macht sie sich auf den Weg, sich selber und ihr Kind zu versorgen, indem sie Sozialhilfe beantragt. Außerdem bekommt sie einen Job bei einer angesagten Reinigungsfirma namens "Value Maids". Trotz allem kämpft sie mit dem geringem Gehalt, vor einer bestehenden Armut und vor der drohenden Obdachlosigkeit. Ihre Familie ist hierbei nur eine geringe Unterstützung.
Im Laufe der Zeit trifft sie so einige Mädchen, die eine ähnliche Leidensgeschichte wie sie haben. Dennoch schlägt sie sich die meiste Zeit alleine durch, um ihr und ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. Dennoch kommt eine Hürde nach der anderen.

Diese Geschichte ruht auf einer wahren Begebenheit. Mittlerweile gibt es auch ein Buch zu der Netflix Serie. Dort kann man nochmal ganz genau nachlesen, was passiert ist. 

"Maid: Harte Arbeit, wenig Geld und der Überlebenswille einer Mutter."


Ich finde die Serie schockierend und faszinierend zugleich. Alex Russell ist eine starke Person, die für sich und ihrer Familie einsteht. Trotz der harten Welt gibt sie ihr Bestes um ein gutes Leben ihrer Tochter zu ermöglichen. Trotz der vielen Rückschläge schafft sie es mit Willenskraft und Stärke, sich durchzubeißen.
Es ist eine spannende Serie, die ich sehr gerne weiterempfehlen möchte. 


26
Ihr habt noch nicht genug? Hier gibt es noch mehr spannende Beiträge zu interessanten Themen! Vielleicht ist ja noch der ein oder andere Beitrag dabei, den ihr noch nicht kennt.
Viel Spaß beim stöbern!
 
 
 
 
 
 
28
30
32
Konzerte sind ja aktuell ein beliebtes Thema, egal ob jung oder alt… Mittlerweile will jeder einmal einen ihrer Idole live sehen.


Wieso aber geraten Konzerte heutzutage immer mehr in den Vordergrund und werden steigend populärer?

Aber erst mal eine kleine und ausführliche Erklärung was Konzerte überhaupt sind und alles was man darüber wissen sollte:

Was sind Konzerte, wie laufen diese ab?

Die Konzerte die wir heutzutage kennen sind ganz einfache Musikveranstaltungen wo sich ein Publikum trifft um eine bestimmte Person oder Band auf einer Bühne live singen zu sehen. Diese Konzerte finden zum größten Teil in Hallen oder Arenen statt, denn dort passen erstens eine große Menge an Leuten rein und zweitens gibt es dort allgemein einfach eine bessere Soundqualität, sodass keiner, egal wo er sitzt im Nachteil ist. Meistens finden Konzerte am Wochenende statt, jedoch gibt es in einigen Fällen auch Ausnahmen, was bedeutet, dass das Konzert dann mitten in der Woche stattfindet.
Am Tag des Konzertes (oder auch einige Tage vorher, dabei kommt es aber drauf an um welchen Sänger es sich handelt) stellen sich die Fans vor der Halle/Arena an um erstens dort hineinzukommen, aber auch um sich die besten Plätze ergattern zu können, denn wer zuerst kommt hat im besten Falle auch einen Platz ganz vorne am Bühnengraben (abgesperrter Bereich zwischen Bühne und Publikum). Sobald man sein Ticket vorgewiesen hat, kommt man in die Halle/Arena rein und dann fängt der richtige Spaß erst an, denn die, die sich Stehplätze ergattert haben versuchen jetzt ganz weit vorne zu stehen. Heutzutage kommt eine Security die versucht die Menge an Leuten mit einem Absperrband in die Halle/Arena zu führen, sodass kein Schubsen oder Gedrängel und die meist dazugehörigen Verletzungen entstehen.
Sobald man dann drinnen ist und alle Leute auf ihren Plätzen sitzen fängt die Show an, bevor der richtige Sänger aber die Bühne betritt, kommt meistens erst eine Vorgruppe, die gute Stimmung verbreiten soll. Wenn dieser dann sein letztes Lied gesungen hat, kommt die Spannung und die Vorfreude, denn nun geht das Konzert erst richtig los und man sieht sein Idol endlich live.

Wie sind Konzerte entstanden und was ist die Geschichte dahinter?

Konzerte entstanden hauptsächlich in London und Paris mit dem Beginn des sogenannten bürgerlichen Musiklebens im 18. Jahrhundert. Zu der damaligen Zeit wurden Konzertveranstaltungen als „Concert spirituel“ bezeichnet, dies kommt aus dem Französischen und bedeutet ganz einfach „geistliches Konzert“. Diese Konzerte waren zu der damaligen Zeit ein großer Bestandteil in Paris von 1725 bis 1791 und zudem waren diese wegweisend für den damaligen Musikgeschmack des 18. Jahrhunderts in Frankreich.
Vor der Entstehung des sogenannten „Concert spirituel“ in Paris, war es fast unmöglich öffentliche Konzerte zu organisieren. Daran Schuld war ein bestimmtes Privileg der königlichen Musikakademie (Académie royale de musique), dass besagt das Konzerte nur an Tagen abgehalten werden durften, an denen die damalige Oper wegen der katholischen Feiertage nicht spielte, dies waren ungefähr 30 Tage im Jahr. Außerdem wollte die Musikakademie eine erheblich große Summe an Geld haben, wenn jemand ein Konzert veranstalten wollte.
Das allererste Konzert konnte am 17. März 1725 aufgeführt werden und auf dem Programm standen ein Concerto grosso (großes Konzert) von Arcangelo Corelli und zwei Motetten von Michel-Richard Delalande. Diese beiden Konzerte liefen im Zeitraum vom März 1725 bis April 1784 im Konzertsaal des Tuilerienpalastes (Salle des Cent-Suisses). In diesen Saal passten bis zu 100 Musiker und 1800 Zuhörer und somit war in Paris der erste dauerhaft nutzbare Konzertsaal Frankreichs entstanden.

Gibt es eigentlich auch ein Konzert, über das momentan viel geredet wird?

Egal wo man hinhört, momentan ist „The Eras Tour“ von Taylor Swift in aller Munde. Diese Tour ist ihre sechste Konzerttour und allgemein die zweite reine Stadiontour der US-amerikanischen Sängerin und Songwriterin.
Aufgrund der Corona-Pandemie war es der Sängerin nicht möglich mit ihren 3 Studioalben namens „Lover“, „Folklore“ und „Evermore“ die im Zeitraum von 2019 bis 2020 veröffentlicht wurden zu touren. Aufgrund dessen entschied sich die Sängerin eine Tour zu veranstalten in denen sie Lieder aus allen ihrer 10 Studioalben im Zeitraum von 2006 bis 2022 vorspielt, daher auch der Name „The Eras Tour“.
Die Tour begann am 17. März 2023 in Glendale in Arizona und soll am 23. November 2024 in Toronto enden. Angekündigt wurde diese Tour am 1. November 2022 in der US-amerikanischen Fernsehserie „Good Morning America“ von Taylor Swift persönlich und gleichzeitig darauf wurde „The Eras Tour“ auch auf ihren sozialen Medien bekanntgegeben. Swift beschreibt die Tournee als „Reise durch alle musikalischen Ären meiner Karriere“. Diese Tour ist ihre erste Konzerttour seit fünf Jahren und wurde zunächst mit 27 Auftritten in 20 Städten der Vereinigten Staaten angesetzt.
Am 4. November wurde die Anzahl der Auftritte in den Vereinigten Staaten von 27 auf 35 erhöht und wegen der großen Nachfrage erfolgte am 11. November ein weiterer Anstieg auf 52 Auftritte. Im Vorprogramm der US-Tour treten mehrere Interpreten auf wie z. B. Paramore, Haim, Phoebe Bridgers, Beabadoobee, Girl in Red Muna, Galle, Gracie Abrams und Owenn auf. Im Zeitraum von Juni bis Juli 2023 wurde dann auch endlich angekündigt, dass „The Eras Tour“ auch international geht. Bei uns in Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Sängerin ihre erste Tour am 09. Juli 2024 in Zürich (Stadion Letzigrund) starten, danach folgen Gelsenkirchen (VELTINS-Arena) am 18. Juli, Hamburg (Volksparkstadion) am 23. Juli, München (Olympiastadion) am 27. Juli und zuletzt in Wien (Ernst-Happel-Stadion) am 09. August 2024. Im Vorprogramm tritt erneut die US-amerikanische Band Paramore auf. Laut einer Analyse könnte die 33-Jährige allein mit dem Verkauf der „The Eras Tour“-Konzertkarten über 1,3 Milliarden Dollar einnehmen. Mit diesen Einnahmen würde sie pro Abend etwa 13 Millionen Dollar verdienen. Damit ist sie auf dem besten Weg, die Tournee mit den höchsten Einnahmen in der Geschichte der Musik zu absolvieren. Grund dafür ist aber nicht, dass die Tour extrem viele Konzerte beinhaltet, sondern überwiegend, weil auch die Ticketpreise in die Rekordzahlen gehen. In Deutschland hat ein Tourticket durchschnittlich 110 Euro bis 650 Euro gekostet. Zudem folgte vor kurzem auch noch ein „The Eras Tour“ Kinofilm, der momentan sogar schon im Kino läuft und sämtliche Rekorde bricht.

Gibt es irgendwelche Besonderheiten auf die ich achten sollte, wenn ich ein Konzert besuche?

Definitiv, du solltest dich so gut es geht auf das Konzert einstimmen, indem du z. B. die neuesten Lieder hörst, dir die Songtexte durchliest, versuchst sie zu verstehen und diese auch auswendig lernst, sodass du am Ende nicht nur besser darüber Bescheid weißt, sondern auch im Allgemeinen ein besseres Konzerterlebnis hast.
Zudem solltest du deine Kleidung mit Bedacht wählen, denn findet das Konzert im Freien statt, sollte man bedenken, dass es im Laufe des Abends frisch werden könnte. Eine dünne Jacke, die man einfach in der Tasche verstauen kann, sollte man dabei haben. Ebenso ist es sinnvoll, sich zuvor die Wettervorhersage anzusehen, wird mit Regen gerechnet, sollte man entsprechend vorbereitet sein. Empfehlenswert ist auch die richtige Schuhwahl, denn du wirst höchstwahrscheinlich viel unterwegs sein und da sollte man unbedingt ein festes und stabiles paar Schuhe wählen.
Auch ist es empfehlenswert, seine Kleidung daran anzupassen, was man nach dem Konzert noch vorhat, falls man nicht direkt die Heimreise antritt. Solltest du Abends jedoch alleine nach Hause gehen, ist es passend, wenn man sich in gedeckten Farben wie schwarz oder dunkelblau kleidet, damit kann man in der Regel nichts falsch machen. Allgemein ist es aber zu empfehlen immer einen Freund mitzunehmen, denn heutzutage wird Gewalt gegenüber Frauen immer häufiger.
Zuletzt sollte man aber noch an genug Proviant denken. Bei einem Konzert sind lange Stehzeiten nicht ungewöhnlich, alleine schon bei der Wartezeit, um in die Halle zu gelangen, wenn man in den ersten Reihen stehen möchte. Dazu gehört auch, ausreichend zu trinken. Neben der ausreichenden Flüssigkeitszufuhr zählt auch dazu, genügend zu essen, damit der Kreislauf durchhält.

Warst du schon mal auf einem Konzert?
Wer ist dein/e Lieblingssänger/in oder Lieblingsband?
Hast du vielleicht geplant, bald auch ein Konzert zu besuchen?
34



N
un
 seit ihr auch schon am Ende unserer zwölften Ausgabe des Newsteam Magazins angekommen.

Wir hoffen die Artikel haben euch gefallen. Vergesst nicht weiterhin fleissig zu kommentieren, um das nächste Outfit der besten Kommentatoren zu gewinnen! :)

Bis bald im Magazin #13!
Um umzublättern, klicke auf den Pfeil in der unteren Ecke oder benutze die obere Menüleiste.



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Magazin #12.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Nymphe Schrieb Gestern um 09:28:
Nymphe Schrieb:
Maid hab ich so schnell geguckt woah loved it 
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 24-11 19:07:
Lele Schrieb:
‚ú®ÔłŹ
Melden | Zitieren | X
Vogelfrei Schrieb auf 22-11 18:52:
Vogelfrei Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 11-11 09:37:
Lele Schrieb:
‚̧ԳŹ
Melden | Zitieren | X
Libellulinae Schrieb auf 09-11 09:50:
Libellulinae Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 08-11 19:43:
Lele Schrieb:
Mojito Schrieb:
Hello hello jetzt kommt mein 1. richtiges Review hier.

Ich freue mich nat√ľrlich, dass das mein Interview jetzt dabei ist, aber leider wird immer der erste Buchstabe eines Absatzes abgeschnitten, was es sehr nervig zu lesen macht. W√ľrde mir beim n√§chsten Mal w√ľnschen, dass beim Layout etwas besser darauf geachtet wird, dass alles gut lesbar ist. Ansonsten sehr cutes Layout! Und danke f√ľr die Gelegenheit etwas √ľber das DT zu erz√§hlen!

Smile klingt leider nach genau der Art von Filmen die ich absolut hasse. Ich kann das echt gar nicht ab, weil ich bei so Situationen in denen einen keiner glaubt so ein bisschen personal trauma habe. Also f√ľhle sowas viel zu sehr mit und solche Situationen stressen mich ungemein, auch wenn es "nur" im Film ist. Werde mir den also auf keinen Fall ansehen, aber immerhin gut zu wissen dass der nichts f√ľr mich ist, falls ich mal Lust auf einen Horrorfilm habe haha.

VP R√ľckblick finde ich wie immer ganz cool und sinnvoll. Ich meine die meisten bekommen alles denke ich mal mit, aber es gibt doch immer wieder Dinge die einem mal entgehen k√∂nnen.

Zu den Shouts wollte ich noch sagen, dass es bei meinem ein bisschen so aussieht als w√ľrde es "Ich gr√ľ√üe meine Oma -Mojito und mein Abendessen" hei√üen. Also ich f√ľhl mich zwar wie ne Oma und ist ganz lustig, aber next time vllt Name bisschen mehr vom Shout trennen oder unten dran schreiben damits etwas eindeutiger ist hahaha.

Mehr R√ľckmeldung im n√§chsten Review, schaltet wieder ein, like, subscribe und in die comments.
*Fan Fähnchen schwing* 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 07-11 16:20:
Mojito Schrieb:
Hello hello jetzt kommt mein 1. richtiges Review hier.

Ich freue mich nat√ľrlich, dass das mein Interview jetzt dabei ist, aber leider wird immer der erste Buchstabe eines Absatzes abgeschnitten, was es sehr nervig zu lesen macht. W√ľrde mir beim n√§chsten Mal w√ľnschen, dass beim Layout etwas besser darauf geachtet wird, dass alles gut lesbar ist. Ansonsten sehr cutes Layout! Und danke f√ľr die Gelegenheit etwas √ľber das DT zu erz√§hlen!

Smile klingt leider nach genau der Art von Filmen die ich absolut hasse. Ich kann das echt gar nicht ab, weil ich bei so Situationen in denen einen keiner glaubt so ein bisschen personal trauma habe. Also f√ľhle sowas viel zu sehr mit und solche Situationen stressen mich ungemein, auch wenn es "nur" im Film ist. Werde mir den also auf keinen Fall ansehen, aber immerhin gut zu wissen dass der nichts f√ľr mich ist, falls ich mal Lust auf einen Horrorfilm habe haha.

VP R√ľckblick finde ich wie immer ganz cool und sinnvoll. Ich meine die meisten bekommen alles denke ich mal mit, aber es gibt doch immer wieder Dinge die einem mal entgehen k√∂nnen.

Zu den Shouts wollte ich noch sagen, dass es bei meinem ein bisschen so aussieht als w√ľrde es "Ich gr√ľ√üe meine Oma -Mojito und mein Abendessen" hei√üen. Also ich f√ľhl mich zwar wie ne Oma und ist ganz lustig, aber next time vllt Name bisschen mehr vom Shout trennen oder unten dran schreiben damits etwas eindeutiger ist hahaha.

Mehr R√ľckmeldung im n√§chsten Review, schaltet wieder ein, like, subscribe und in die comments.

Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 07-11 09:27:
Lele Schrieb:
ūüę∂
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 04-11 23:23:
Lele Schrieb:
Cosmicqt Schrieb:
Kam bisher noch nicht zum kommentieren und habe irgendwie immer nur so 1-2 Seite npro Tag geschafft, bei mir war es ein wenig stressiger in letzer Zeit. Ich find das Magazin aber sehr schön geschrieben. Ich find Kimchi irgenwie 50:50 auf der einen Seite ist er lecker, kann es aber nicht immer essen, kommt aber auch oft drauf an wie der zubereitet wird. 
Der Film Smile interessiert mich, hatte mal √úberlegt den zu schauen, kam aber bisher noch nicht dazu. Daf√ľr freue ich mich umsomehr auf Wonka und dieTribute von Panem, das ist mit einer der Lieblingsfilmreihen von meinem Mann und wir wer de ndaf√ľr auch ins Kino gehen!¬†

Die MeineAOK App nutze ich auch! Find die sehr praktisch zu handhaben. 
Das Zelda BOTW hat mein Mann sich damals f√ľr unsere Switch gekauft und ich habe ihm immer dabei zugeschaut wenn er gespielt hat.¬†
Mein liebster Zelda Teil ist und bleibt Ocarina of Time. 

Warst du schon mal auf einem Konzert?
Sehr oft, √ľberwiegend aber immer Rock/Metal mit ein paar Ausnahmen. Zu dem aber auch oft auf Festivals gewesen damals.
Wer ist dein/e Lieblingssänger/in oder Lieblingsband?
ich steh total auf die Band Ghost, leider habe ich das Konzert in Bochum diesen Jahres verpasst wegen Geld und Zeitmangel und bete das sie bald wieder hier in der Ecke auf Tour gehen werden.. 
Hast du vielleicht geplant, bald auch ein Konzert zu besuchen?
Ja Gestern war ich auf einem Queen Revival Konzert mit meiner Mama. Geplant sind offiziell erstmal nur 2024 Faun in Bochum und sonst bin ich bei sowas immer sehr spontan. F√ľr Rammstein habe ich leider keine Tickets mehr bekommen, das diese fast alle innerhalb der ersten 3h ausverkauft waren. T_T¬†

Ich finds super wie Vp sich die letzen wochen und Monate entwickelt hat und freue mich sehr darauf wie es weiter gehen wird. 
Oh yes hab auch vor f√ľr dTvP und wonka ins kino zu gehen hehehe hab sogar noch gutschein
Melden | Zitieren | X
Cosmicqt Schrieb auf 04-11 12:06:
Cosmicqt Schrieb:
Kam bisher noch nicht zum kommentieren und habe irgendwie immer nur so 1-2 Seite npro Tag geschafft, bei mir war es ein wenig stressiger in letzer Zeit. Ich find das Magazin aber sehr schön geschrieben. Ich find Kimchi irgenwie 50:50 auf der einen Seite ist er lecker, kann es aber nicht immer essen, kommt aber auch oft drauf an wie der zubereitet wird. 
Der Film Smile interessiert mich, hatte mal √úberlegt den zu schauen, kam aber bisher noch nicht dazu. Daf√ľr freue ich mich umsomehr auf Wonka und dieTribute von Panem, das ist mit einer der Lieblingsfilmreihen von meinem Mann und wir wer de ndaf√ľr auch ins Kino gehen!¬†

Die MeineAOK App nutze ich auch! Find die sehr praktisch zu handhaben. 
Das Zelda BOTW hat mein Mann sich damals f√ľr unsere Switch gekauft und ich habe ihm immer dabei zugeschaut wenn er gespielt hat.¬†
Mein liebster Zelda Teil ist und bleibt Ocarina of Time. 

Warst du schon mal auf einem Konzert?
Sehr oft, √ľberwiegend aber immer Rock/Metal mit ein paar Ausnahmen. Zu dem aber auch oft auf Festivals gewesen damals.
Wer ist dein/e Lieblingssänger/in oder Lieblingsband?
ich steh total auf die Band Ghost, leider habe ich das Konzert in Bochum diesen Jahres verpasst wegen Geld und Zeitmangel und bete das sie bald wieder hier in der Ecke auf Tour gehen werden.. 
Hast du vielleicht geplant, bald auch ein Konzert zu besuchen?
Ja Gestern war ich auf einem Queen Revival Konzert mit meiner Mama. Geplant sind offiziell erstmal nur 2024 Faun in Bochum und sonst bin ich bei sowas immer sehr spontan. F√ľr Rammstein habe ich leider keine Tickets mehr bekommen, das diese fast alle innerhalb der ersten 3h ausverkauft waren. T_T¬†

Ich finds super wie Vp sich die letzen wochen und Monate entwickelt hat und freue mich sehr darauf wie es weiter gehen wird. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-11 11:06:
Abocado Schrieb:
Lele Schrieb:
Abocado Schrieb:
Lele Schrieb:
Ich war brav, wo ist mein geschenk ! 
Geschenk ist keine Klatsche von mir
Oh...... was ist wenn ich eine klatsch will-

 Das lässt sich einrichten
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 04-11 11:02:
Lele Schrieb:
Abocado Schrieb:
Lele Schrieb:
Abocado Schrieb:
Wenn ihr nicht Maid schaut gibt's eine auf die Klatsche
Ich war brav, wo ist mein geschenk ! 
Geschenk ist keine Klatsche von mir
Oh...... was ist wenn ich eine klatsch will-
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-11 10:46:
Abocado Schrieb:
Lele Schrieb:
Abocado Schrieb:
Wenn ihr nicht Maid schaut gibt's eine auf die Klatsche
Ich war brav, wo ist mein geschenk ! 
Geschenk ist keine Klatsche von mir
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 03-11 21:17:
Lele Schrieb:
Abocado Schrieb:
Wenn ihr nicht Maid schaut gibt's eine auf die Klatsche
Ich war brav, wo ist mein geschenk ! 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 03-11 19:21:
Abocado Schrieb:
Wenn ihr nicht Maid schaut gibt's eine auf die Klatsche
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 03-11 19:04:
Lele Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Fantasy Schrieb auf 01-11 23:15:
Fantasy Schrieb:
Das Layout ist so traumhaft!
Fand das interview mit Mojito besonders spannend c: kann da eigentlich auch nur bei allem zustimmen.
Sonst fand ist auch die Shoutbox lustig zu lesen xd vor allem die Gr√ľ√üe an Mojitos Oma, sehr herzerw√§rmend!
Die Rezepte sehen auch mega gut aus, wollte schon länger Kimchi ausprobieren, aber glaube da muss ich noch etwas Mut sammeln, dass direkt alleine zu machen xd
Insgesamt einfach so ein top Magazin, danke an alle, die dran gearbeitet haben! c: <33
Melden | Zitieren | X
Fantasy Schrieb auf 01-11 23:14:
Fantasy Schrieb:
Das Layout ist so traumhaft!
Fand das interview mit Mojito besonders spannend c: kann da eigentlich auch nur bei allem zustimmen.
Sonst fand ist auch die Shoutbox lustig zu lesen xd vor allem die Gr√ľ√üe an Mojitos Oma, sehr herzerw√§rmend!
Die Rezepte sehen auch mega gut aus, wollte schon länger Kimchi ausprobieren, aber glaube da muss ich noch etwas Mut sammeln, dass direkt alleine zu machen xd
Insgesamt einfach so ein top Magazin, danke an alle, die dran gearbeitet haben! c: <33
Melden | Zitieren | X
Libellulinae Schrieb auf 01-11 18:17:
Libellulinae Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-11 12:07:
MoonCaat Schrieb:
Die katze bei dem spiel ist s√ľ√ü und der glitzer is cool ahhhhhhhhhh
Melden | Zitieren | X
Mylinh Schrieb auf 01-11 10:51:
Mylinh Schrieb:
OMG ICH HAB DAS ERST JETZT GESEHEN @Cosmicqt DU ZUCKER SÜßE OMGGGG

wein gleich ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠ūüė≠
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-11 09:16:
Savior Schrieb:
Lele Schrieb:
Zum Konzerte Beitrag:

Also ich war erst an einem (mini)-Konzert von Johnny Depp xD War witziger Zufall, weil ich eh grade dort Urlaub machte und dann ja, ergab sich das, war eig ganz cool!! Die Zeit ging voll schnell rum??? So crazy wirklich. Was mir weniger gefallen hat ist, dass man kaum Platz zum atmen hat, ständig nen Ellebogen abbekommt oder nix sieht weil jeder sein Handy hochhält. :// Aber ja, also alles in allem cool, aber denke werde kein Konzert mehr besuchen xD ABER war letztens im Kino TS TET schauen, und das war SO cool!!! Glaube werde öfter Konzerte im Kino schauen wenn sich das anbietet.
Relatable ich mag dieses Gedr√§ngel auch nicht, deswegen kaufe ich mir immer Sitzpl√§tze obwohl ich im Vergleich zu anderen relativ gro√ü bin (aber dann behinder ich wieder von anderen die Sicht). Zu dem Taylor Swift Film, der war wirklich toll, bei uns war leider eher tote Hose aber die Leute neben mir und hinter mir haben flei√üig mitgesungen, dar√ľber war ich schon mal erfreut, denn ohne Singen w√§re das ja sehr langweilig geworden tbh¬†
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 01-11 08:56:
Lele Schrieb:
Zum Konzerte Beitrag:

Also ich war erst an einem (mini)-Konzert von Johnny Depp xD War witziger Zufall, weil ich eh grade dort Urlaub machte und dann ja, ergab sich das, war eig ganz cool!! Die Zeit ging voll schnell rum??? So crazy wirklich. Was mir weniger gefallen hat ist, dass man kaum Platz zum atmen hat, ständig nen Ellebogen abbekommt oder nix sieht weil jeder sein Handy hochhält. :// Aber ja, also alles in allem cool, aber denke werde kein Konzert mehr besuchen xD ABER war letztens im Kino TS TET schauen, und das war SO cool!!! Glaube werde öfter Konzerte im Kino schauen wenn sich das anbietet. :)
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 01-11 02:09:
Taubsi Schrieb:
Savior Schrieb:
Richtig cool! Das Layout ist auch wirklich sch√∂n geworden! Dankesch√∂n @Taubsi¬†¬†ūüę∂ūüŹľ
Freut mich das es dir gefallen hat. 
Danke geht hier auch raus an Lele ūüĎÄ
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 31-10 22:51:
Lele Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Libellulinae Schrieb auf 31-10 19:01:
Libellulinae Schrieb:
Melind Schrieb:
Die koreanischen Rezepte klingen mega geil. Ich h√§tte mir noch gew√ľnscht, ein passendes bild dazu zu sehen, dreimal Ramen hat mich etwas verwirrt : D¬†

Und wir witzig ist die Reinigungsb√ľrstenrezenstion von Cosmiqt XD
Da sind Bilder hinterlegt. Einfach auf die ramen klicken. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 31-10 14:28:
Melind Schrieb:
Die koreanischen Rezepte klingen mega geil. Ich h√§tte mir noch gew√ľnscht, ein passendes bild dazu zu sehen, dreimal Ramen hat mich etwas verwirrt : D¬†

Und wir witzig ist die Reinigungsb√ľrstenrezenstion von Cosmiqt XD
Melden | Zitieren | X
Libellulinae Schrieb auf 31-10 12:22:
Libellulinae Schrieb:
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 21:50:
Calcifer Schrieb:
Lycari Schrieb:
Calcifer Schrieb:
Lycari Schrieb:
Welcher Keller  und omg liebe Zelda Tears of the Kingdom!!! Das Kreuzworträtsel war nice c:
meinst du jetzt TOTK direkt als Anstoß oder hast du mit BOTW verwechselt? :C xD
Ups meinte BOTW hab nicht mitgedacht XDDDD beide geil haha
ja beide sind echt super toll
Melden | Zitieren | X
Lycari Schrieb auf 30-10 21:49:
Lycari Schrieb:
Calcifer Schrieb:
Lycari Schrieb:
Welcher Keller  und omg liebe Zelda Tears of the Kingdom!!! Das Kreuzworträtsel war nice c:
meinst du jetzt TOTK direkt als Anstoß oder hast du mit BOTW verwechselt? :C xD
Ups meinte BOTW hab nicht mitgedacht XDDDD beide geil haha
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 21:36:
Risa Schrieb:
das geschenk beim kreuzworträtsel, i cant q.q
tolles großes magazin<3
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 30-10 21:36:
Lele Schrieb:
Calcifer Schrieb:
Lycari Schrieb:
Welcher Keller  und omg liebe Zelda Tears of the Kingdom!!! Das Kreuzworträtsel war nice c:
meinst du jetzt TOTK direkt als Anstoß oder hast du mit BOTW verwechselt? :C xD
Du erkennst das schon richtig, sie will dich fertig machen! Böse Designer! sad xD 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 21:26:
Calcifer Schrieb:
Lycari Schrieb:
Welcher Keller  und omg liebe Zelda Tears of the Kingdom!!! Das Kreuzworträtsel war nice c:
meinst du jetzt TOTK direkt als Anstoß oder hast du mit BOTW verwechselt? :C xD
Melden | Zitieren | X
Lycari Schrieb auf 30-10 21:24:
Lycari Schrieb:
Welcher Keller  und omg liebe Zelda Tears of the Kingdom!!! Das Kreuzworträtsel war nice c:
Melden | Zitieren | X
Urmom Schrieb auf 30-10 19:48:
Urmom Schrieb:
omg first of all ich find alle seiten sehen SOOOO geil aus??  Also auch gleich die 1 seite :) Mir gefällt sehr diese Farben im Hintergrund und die Schrift! 
das layout von sunny....girl i wanna marry u for that XD
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 30-10 19:28:
Lele Schrieb:
Mojito Schrieb:
uuuuh finally * -* Direkt mal hier Kritik: Kann nicht mehr in der Ecke (zur√ľck-)bl√§ttern wenn ich beim Schlusswort bin, muss dann oben die Leiste benutzen um zur√ľck zu gehen, ausf√ľhrlichere Kommentare folgen hehe. Layout sehr sch√∂n und auch in sich passend, sehr cool!

Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 19:26:
Mojito Schrieb:
uuuuh finally * -* Direkt mal hier Kritik: Kann nicht mehr in der Ecke (zur√ľck-)bl√§ttern wenn ich beim Schlusswort bin, muss dann oben die Leiste benutzen um zur√ľck zu gehen, ausf√ľhrlichere Kommentare folgen hehe. Layout sehr sch√∂n und auch in sich passend, sehr cool!
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 19:17:
Savior Schrieb:
Richtig cool! Das Layout ist auch wirklich sch√∂n geworden! Dankesch√∂n @Taubsi¬†¬†ūüę∂ūüŹľ
Melden | Zitieren | X
NewsTeam Schrieb auf 30-10 19:12:
NewsTeam Schrieb:
hallo ihr lieben :) Wir hoffen euch gef√§llt die neue Ausgabe des Magazins und w√ľnschen viel Freude beim Lesen! ¬†Wir freuen uns euer Feedback in den Kommentaren zu lesen, also lasst uns gerne eine Nachricht da!

Au√üerdem gratulieren wir allen Teilnehmern der Rezensionen, ihr erhaltet in K√ľrze euren Gewinn. Auch gratulieren wir @savior¬† zu ihrem Gastbeitrag im Magazin, auch du erh√§ltst¬†in K√ľrze deinen Gewinn.¬†

Viel Spaß beim Rätseln, lesen und bewundern, 
Euer Newsteam.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-10 19:08:
Calcifer Schrieb:
Ist soweit ‚ô•



News Archiv
Magazin #1230-10-2023 19:07
Guestwriter: KI Kunst09-09-2023 07:51
Magazin #1129-07-2023 04:44
Meine Zukunft als √Ąrztin27-05-2023 08:08
Meerjungfrauen21-05-2023 02:25
Die Leipziger Buchmesse16-04-2023 12:05
Magazin #1001-04-2023 09:15
Massentierhaltung: Milchindustrie + Q&A20-03-2023 01:30
Erdbeben06-03-2023 18:52
Reporterwahl 202325-02-2023 08:17
Quallen18-02-2023 23:19
Das unterschätzte Nagetier: Mäuse12-02-2023 10:41
Massentierhaltung Teil 105-02-2023 10:05
Die besten Kommentatoren04-02-2023 22:23
Synästhesie28-01-2023 10:28
Polyneuropathie22-01-2023 16:30
Neurowissenschaften14-01-2023 14:27
Veganuary08-01-2023 15:02
Two - Spirits30-12-2022 18:51
#9 Weihnachtsmagazin19-12-2022 19:19
Germanenideologie II11-12-2022 10:41
Lanzarote03-12-2022 11:12
Häkeln27-11-2022 03:09
Mustafa Kemal Atat√ľrk 20-11-2022 21:33
NT || die besten Kommentatoren12-11-2022 10:38
Seite: | Folgende