Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Nephynes
Leute, brauche mehr Freunde auf VP :( send me PMs pls
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
20 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Mandela-Effekt (durch BlackLotus )

Die meisten haben bestimmt schon mal etwas von dem Mandela-Effekt gehört. 
Als Mandela-Effekt bezeichnet man Phänomene falscher Erinnerungen von Ereignissen und Fakten. Dies kann eine Person, aber auch eine große Gruppe an Menschen betreffen. 
Die Bezeichnung für den Effekt kommt ursprünglich von Nelson Mandela. Viele Menschen gingen fest und lange davon aus, dass Nelson Mandela in den 1980er Jahren im Gefängnis verstorben sei, obwohl dieser erst 2013 an einer Lungenentzündung gestorben ist. 
Fest von dem frühen Tod Mandelas überzeugt waren viele, denn sie behaupteten, sich an Zeitungsartikel oder News im Fernsehen zu erinnern, die Mandelas Beerdigung zeigten. Hunderte bis tausende Menschen konnten sogar Details wie das Wetter, die Musik oder die Farbe des Sarges beschreiben.
All dies entsprach aber nicht der Wahrheit. 

Aber wie kommt es dazu, dass so tausende bis zehntausende Menschen fest daran glauben sich an etwas zu erinnern, was nie so statt gefunden hat? Es gibt hierfür mehrere Theorien: 

Theorien

Erinnerungen sind schlichtweg falsch: 
Diese Theorie beruht darauf, dass wir Menschen uns allgemein nie an alles 100% erinnern. Unsere Erinnerungen sind nie ganz das, was wir wirklich erlebt haben. Entweder wird das Erlebte nicht richtig von unserem Gedächtnis aufgenommen oder später nochmal verändert. Außerdem haben auch unsere eigenen Gefühle und unsere Wahrnehmung Einfluss auf unsere Erinnerungen. 

Paralleluniversen:
Die zweite Theorie ist, dass es unendlich viele Paralleluniversen gibt. Diese Paralleluniversen überlappen sich und und die Erinnerungen von den anderen Paralleluniversen wiederspiegeln sich in unserem wieder. 
Diese Theorie wird durch die Unmengen an Beispielen und Wiederholungen des Phänomens bestärkt.

Erinnerungsmanipulation:
Bei dieser letzten Verschwörungstheorie wird angenommen, dass die Regierung oder Aliens unsere Erinnerungen manipulieren und die echten mit falschen Erinnerungen austauschen. 

Beispiele

Hier möchte ich euch nun einige Beispiele vorstellen (mit Auflösung): 

PIKACHU 
Wie erinnert ihr euch an Pikachu? 
Auflösung : Pikachu ohne dem schwarzen Streifen am Schwanz.



MONOPOLY:
Hatte der Mann einen Monokel oder nicht? 
Auflösung: Ohne Monokel 


SCHOKOLADE:
War Kit Kat mit oder Ohne Bindestrick auf der Verpackung? 
Auflösung: Ohne Bindestrich



Fazit

Es gibt noch viele weitere Beispiele, die man im Internet schnell finden kann, falls ihr euch noch einige weitere angucken möchtet. 
Wie es zum Mandela-Effekt nun wirklich kommt, ist nicht ausreichend erforscht. Die meisten Ansätze beruhen auf Verschwörungstheorien, die nicht nachgewiesen werden können. Jedoch ist es Fakt, dass unser Gedächtnis sich leicht austricksen lässt und auch keine unendliche große Kapazität besitzt, bei der wir jeder Zeit Erinnerungen abrufen können, wie wir es wollen. Also ist es gut denkbar, dass sich unsere Erinnerungen vermischen und verändern. 
Nun zu euch: Was denkt ihr über das Phänomen? Habt ihr es selber mal an Hand eurer eigenen Erinnerung erlebt? Wie waren eure Ergebnisse mit den Beispielen? Konntet ihr euch richtig erinnern und das falsche Bild direkt ausschließen? Schreibt es gerne unten in die Kommentare! 



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Mandela-Effekt.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-01 02:20:
Mojito Schrieb:
beim monopolymann lag ich falsch, das monokel passt da halt aber auch echt gut hin, aber tbh keine ahnung ob ich ohne die bilder gesagt hätte er hat eins.

finde sowas wie die paralleluniversen total interessant von der idee, aber etwas weit von der realität entfernt vom momentanen wissensstand der menschheit. sowas finde ich als philosophischen gedanken attraktiver als als theorie

stimme insgesamt masi und karl zu, weitere ausführungen über das funktionieren von erinnerungen oder mehr den mandela effekt betreffend wäre echt nice gewesen, bin jetzt ein bisschen angefixt und fühle mich als hätte ich nen coolen trailer gesehen, muss aber noch warten dass der film überhaupt rauskommt, wenn ihr versteht was ich meine.
an sich aber mega cooles thema, vllt könnte man das ja in einem weiteren beitrag vertiefen
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 30-01 02:14:
Mojito Schrieb:
Leebby Schrieb:
Lightstone Schrieb:
Finde das krass? Also bin mir 100% sicher das ich in der Kindheit Pikachu immer mit dem schwarzen Streifen gezeichnet hatte!!!
Und dachte einfach das wäre so xD
alter wtf komm auf mein leben nicht mehr klar xD
HOW 
Das mit KitKat wusste ich aber auch beim Mann dachte ich er hätte ein Monokel, rip 
JAAA das mit pikatchu hat mich grad so schockiert xddd
vielleicht liegt es daran, dass das pichu einen schwarzen schwanz hat
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-01 18:55:
Leenie Schrieb:
Dazu habe ich mir letztens so viele tiktoks angesehen XD
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 29-01 14:46:
Masilein Schrieb:
Masilein Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
Masilein Schrieb:
I mean same mit dem "die Regierung ist gespickt mit Aliens und Echsenmenschen, die uns falsche Erinnerungen einflößen". Like ... I guess es ist ne Theorie, aber so wirklich handfest ist das doch vor keinem wissenschaftlichen Denkansatz.

Ich muss auch sagen, ich hab bei keinem der Beispiel falsch gelegen mit dem Erraten. Wenn du mich jetzt fragen würdest, wie schaut es aus, ohne mir ein Bild zu geben, dann würde das anders aussehen. Ich erinner nur an die Aufgabe ein Fahrrad komplett aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Who the fuck kann das??? Aber sobald man mit beiden Optionen konfrontiert wird, finde ich ist es eigentlich noch einfacher herauszusehen, was denn jetzt richtig ist.

Übrigens, gängige Beispiele für den Mandela Effekt sind falsche Filmzitate, welche ja eigentlich nichts damit zu tun haben, dass viele Menschen unabhängig voneinander auf den gleichen Trugschluss kommen, sondern dass der Trugschluss einfach populärer ist und weiter verbreitet ist, weil die wenigsten sich wirklich derart genau mit dem Ursprungsmaterial auskennen, dass ihnen der Fehler auffallen würde. (Das bringt dann die Frage mit sich, inwiefern es sich beim Mandela Effekt wirklich um etwas derart tiefgreifendes handelt oder ob es nicht einfach das klassische Phänomen von Stiller Post irl ist. Und das ist jetzt wirklich nichts, was große Theorien wie Aliens oder Paralleluniversen benötigt, um es sich erklären zu können.)
Ähnlich das Phänomen, dass viele im Englischsprachigen Raum Santa Claus gerne mit dem e schreiben, weil sie sich optisch daran erinnern das so in der Film Überschrift gesehen zu haben und den Wortwitz des Titels nicht bewusst im Kopf haben. Man erinnert sich daran, dass der Film Santa Claus(e) heißt und erkennt das Clause geschrieben als etwas, was man so schon gesehen hat und in dem Kontext als Richtig empfand. Ergo muss Santa Clause die richtige Schreibweise sein. Genau das gleiche mit den falschen Filmzitaten. Die falschen Filmzitate sind oftmals griffiger und leichter zu merken, da sie kürzer sind oder einfach auditive oder optisch attraktiver sind oder halt gespickt mit Homophonen.

(Ich zitier dich jetzt damit, weil du dir mehr Tiefe und Recherche erwartet hast und das hier glaube ich zumindest der Denkanstoß in die Richtung ist, aus der man Mehrwert von den ganzen Theorien ziehen kann. Weil gebe dir Recht, es ist wirklich flach und wenig recherchiert wenn es um die eigentliche Psychologie dahinter geht.)
Ja voll gut, danke für den Input!
Und eben, dann bin ich mit meiner Vermutung eh nicht so falsch gelegen, dass es einfach "ausbalancierter" aussieht, angenehmer oder einfacher ist und dann wird das Phänomen irgendwie schnell boring. Die einzige interessante Frage ist dann, was Dinge einfacher macht und warum, aber dafür braucht man den Mandelaeffekt nicht. Na ja.

Übrigens kann ich ein Pi mal Daumen Fahrrad aus dem Gedächtnis zeichen WENNS nicht schön sein muss. Sind im Prinzip nur zwei Dreiecke und eine Stange zum vorderen Rad und dann halt die ganzen Kleinigkeiten, Räder, Sattel, Lenker, Pedale, Kette. Aber ja, sonst würd sich das wsl als schwerer erweisen, hast Recht. LG vom Kunstexperten.
Genau. Finde Mandela Effekt wäre geile Einleitung in einen Beitrag darüber wie Erinnerungen funktionieren und warum sie so tückisch sind. You know what, ich setz es auf meine Liste an Blog-Ideen. Ist ja nicht so als hätt ich da nicht schon 42 Beitragsideen auf meiner Liste.
Okay, das muss ich sehen. Weil ich bin ehrlich mit dir, ich bin jedes Mal raus, wenn ich aus dem Kopf heraus rausinden muss wo die Pedale sind und wie sie mit der Kette mit dem Rad verbunden sind, weil das ist iwie immer ein bisschen in der Schwebe.
hah, kann nicht glauben, dass ich sowas in die Richtung tatsächlich schon hatte :d

ich werd es einfach spezifizieren
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 29-01 14:41:
Masilein Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
Masilein Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
Können wir das mit den Paralleluniversen vlt nicht Theorie nennen
Und ka sehe auch nicht wie die Bilder was mit dem Mandelaeffekt zu tun haben? Weil das zentrale ist ja, dass sich eine Masse an Menschen falsch erinnert und nicht, dass sich eine Person falsch erinnert, weil es gibt -zig potenzielle Erklärungen dafür, warum Leute sich generell falsch an Dinge erinnern, aber die spannende Frage ist ja eigentlich, warum sich ka 1000 Leute unabhängig voneinander an die selbe Sache falsch erinnern (also bei Pikachu kann ich mir zB vorstellen, wenn man das nicht oft gesehen hat oder so, dass der schwarze Streifen halt eine Ergänzung zu den schwarzen Ohrspitzen darstellt und das Bild angenehmer und mehr balanciert aussieht - habs aber auch richtig erraten, wär interessant, wie viele Leute konkret falsch getippt haben)

Also finde im Vergleich zu anderen Beiträgen ist der Beitrag bisschen wenig recherchiert und hat ned wirklich Mehrwert, aber die Themenauswahl ist jedenfalls sehr spannend und die Grafik super süß
I mean same mit dem "die Regierung ist gespickt mit Aliens und Echsenmenschen, die uns falsche Erinnerungen einflößen". Like ... I guess es ist ne Theorie, aber so wirklich handfest ist das doch vor keinem wissenschaftlichen Denkansatz.

Ich muss auch sagen, ich hab bei keinem der Beispiel falsch gelegen mit dem Erraten. Wenn du mich jetzt fragen würdest, wie schaut es aus, ohne mir ein Bild zu geben, dann würde das anders aussehen. Ich erinner nur an die Aufgabe ein Fahrrad komplett aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Who the fuck kann das??? Aber sobald man mit beiden Optionen konfrontiert wird, finde ich ist es eigentlich noch einfacher herauszusehen, was denn jetzt richtig ist.

Übrigens, gängige Beispiele für den Mandela Effekt sind falsche Filmzitate, welche ja eigentlich nichts damit zu tun haben, dass viele Menschen unabhängig voneinander auf den gleichen Trugschluss kommen, sondern dass der Trugschluss einfach populärer ist und weiter verbreitet ist, weil die wenigsten sich wirklich derart genau mit dem Ursprungsmaterial auskennen, dass ihnen der Fehler auffallen würde. (Das bringt dann die Frage mit sich, inwiefern es sich beim Mandela Effekt wirklich um etwas derart tiefgreifendes handelt oder ob es nicht einfach das klassische Phänomen von Stiller Post irl ist. Und das ist jetzt wirklich nichts, was große Theorien wie Aliens oder Paralleluniversen benötigt, um es sich erklären zu können.)
Ähnlich das Phänomen, dass viele im Englischsprachigen Raum Santa Claus gerne mit dem e schreiben, weil sie sich optisch daran erinnern das so in der Film Überschrift gesehen zu haben und den Wortwitz des Titels nicht bewusst im Kopf haben. Man erinnert sich daran, dass der Film Santa Claus(e) heißt und erkennt das Clause geschrieben als etwas, was man so schon gesehen hat und in dem Kontext als Richtig empfand. Ergo muss Santa Clause die richtige Schreibweise sein. Genau das gleiche mit den falschen Filmzitaten. Die falschen Filmzitate sind oftmals griffiger und leichter zu merken, da sie kürzer sind oder einfach auditive oder optisch attraktiver sind oder halt gespickt mit Homophonen.

(Ich zitier dich jetzt damit, weil du dir mehr Tiefe und Recherche erwartet hast und das hier glaube ich zumindest der Denkanstoß in die Richtung ist, aus der man Mehrwert von den ganzen Theorien ziehen kann. Weil gebe dir Recht, es ist wirklich flach und wenig recherchiert wenn es um die eigentliche Psychologie dahinter geht.)
Ja voll gut, danke für den Input!
Und eben, dann bin ich mit meiner Vermutung eh nicht so falsch gelegen, dass es einfach "ausbalancierter" aussieht, angenehmer oder einfacher ist und dann wird das Phänomen irgendwie schnell boring. Die einzige interessante Frage ist dann, was Dinge einfacher macht und warum, aber dafür braucht man den Mandelaeffekt nicht. Na ja.

Übrigens kann ich ein Pi mal Daumen Fahrrad aus dem Gedächtnis zeichen WENNS nicht schön sein muss. Sind im Prinzip nur zwei Dreiecke und eine Stange zum vorderen Rad und dann halt die ganzen Kleinigkeiten, Räder, Sattel, Lenker, Pedale, Kette. Aber ja, sonst würd sich das wsl als schwerer erweisen, hast Recht. LG vom Kunstexperten.
Genau. Finde Mandela Effekt wäre geile Einleitung in einen Beitrag darüber wie Erinnerungen funktionieren und warum sie so tückisch sind. You know what, ich setz es auf meine Liste an Blog-Ideen. Ist ja nicht so als hätt ich da nicht schon 42 Beitragsideen auf meiner Liste.
Okay, das muss ich sehen. Weil ich bin ehrlich mit dir, ich bin jedes Mal raus, wenn ich aus dem Kopf heraus rausinden muss wo die Pedale sind und wie sie mit der Kette mit dem Rad verbunden sind, weil das ist iwie immer ein bisschen in der Schwebe. :d
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-01 14:35:
KarlEnder Schrieb:
Masilein Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
Können wir das mit den Paralleluniversen vlt nicht Theorie nennen
Und ka sehe auch nicht wie die Bilder was mit dem Mandelaeffekt zu tun haben? Weil das zentrale ist ja, dass sich eine Masse an Menschen falsch erinnert und nicht, dass sich eine Person falsch erinnert, weil es gibt -zig potenzielle Erklärungen dafür, warum Leute sich generell falsch an Dinge erinnern, aber die spannende Frage ist ja eigentlich, warum sich ka 1000 Leute unabhängig voneinander an die selbe Sache falsch erinnern (also bei Pikachu kann ich mir zB vorstellen, wenn man das nicht oft gesehen hat oder so, dass der schwarze Streifen halt eine Ergänzung zu den schwarzen Ohrspitzen darstellt und das Bild angenehmer und mehr balanciert aussieht - habs aber auch richtig erraten, wär interessant, wie viele Leute konkret falsch getippt haben)

Also finde im Vergleich zu anderen Beiträgen ist der Beitrag bisschen wenig recherchiert und hat ned wirklich Mehrwert, aber die Themenauswahl ist jedenfalls sehr spannend und die Grafik super süß
I mean same mit dem "die Regierung ist gespickt mit Aliens und Echsenmenschen, die uns falsche Erinnerungen einflößen". Like ... I guess es ist ne Theorie, aber so wirklich handfest ist das doch vor keinem wissenschaftlichen Denkansatz.

Ich muss auch sagen, ich hab bei keinem der Beispiel falsch gelegen mit dem Erraten. Wenn du mich jetzt fragen würdest, wie schaut es aus, ohne mir ein Bild zu geben, dann würde das anders aussehen. Ich erinner nur an die Aufgabe ein Fahrrad komplett aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Who the fuck kann das??? Aber sobald man mit beiden Optionen konfrontiert wird, finde ich ist es eigentlich noch einfacher herauszusehen, was denn jetzt richtig ist.

Übrigens, gängige Beispiele für den Mandela Effekt sind falsche Filmzitate, welche ja eigentlich nichts damit zu tun haben, dass viele Menschen unabhängig voneinander auf den gleichen Trugschluss kommen, sondern dass der Trugschluss einfach populärer ist und weiter verbreitet ist, weil die wenigsten sich wirklich derart genau mit dem Ursprungsmaterial auskennen, dass ihnen der Fehler auffallen würde. (Das bringt dann die Frage mit sich, inwiefern es sich beim Mandela Effekt wirklich um etwas derart tiefgreifendes handelt oder ob es nicht einfach das klassische Phänomen von Stiller Post irl ist. Und das ist jetzt wirklich nichts, was große Theorien wie Aliens oder Paralleluniversen benötigt, um es sich erklären zu können.)
Ähnlich das Phänomen, dass viele im Englischsprachigen Raum Santa Claus gerne mit dem e schreiben, weil sie sich optisch daran erinnern das so in der Film Überschrift gesehen zu haben und den Wortwitz des Titels nicht bewusst im Kopf haben. Man erinnert sich daran, dass der Film Santa Claus(e) heißt und erkennt das Clause geschrieben als etwas, was man so schon gesehen hat und in dem Kontext als Richtig empfand. Ergo muss Santa Clause die richtige Schreibweise sein. Genau das gleiche mit den falschen Filmzitaten. Die falschen Filmzitate sind oftmals griffiger und leichter zu merken, da sie kürzer sind oder einfach auditive oder optisch attraktiver sind oder halt gespickt mit Homophonen.

(Ich zitier dich jetzt damit, weil du dir mehr Tiefe und Recherche erwartet hast und das hier glaube ich zumindest der Denkanstoß in die Richtung ist, aus der man Mehrwert von den ganzen Theorien ziehen kann. Weil gebe dir Recht, es ist wirklich flach und wenig recherchiert wenn es um die eigentliche Psychologie dahinter geht.)
Ja voll gut, danke für den Input!
Und eben, dann bin ich mit meiner Vermutung eh nicht so falsch gelegen, dass es einfach "ausbalancierter" aussieht, angenehmer oder einfacher ist und dann wird das Phänomen irgendwie schnell boring. Die einzige interessante Frage ist dann, was Dinge einfacher macht und warum, aber dafür braucht man den Mandelaeffekt nicht. Na ja.

Übrigens kann ich ein Pi mal Daumen Fahrrad aus dem Gedächtnis zeichen WENNS nicht schön sein muss. Sind im Prinzip nur zwei Dreiecke und eine Stange zum vorderen Rad und dann halt die ganzen Kleinigkeiten, Räder, Sattel, Lenker, Pedale, Kette. Aber ja, sonst würd sich das wsl als schwerer erweisen, hast Recht. LG vom Kunstexperten.
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 29-01 14:14:
Masilein Schrieb:
KarlEnder Schrieb:
Können wir das mit den Paralleluniversen vlt nicht Theorie nennen
Und ka sehe auch nicht wie die Bilder was mit dem Mandelaeffekt zu tun haben? Weil das zentrale ist ja, dass sich eine Masse an Menschen falsch erinnert und nicht, dass sich eine Person falsch erinnert, weil es gibt -zig potenzielle Erklärungen dafür, warum Leute sich generell falsch an Dinge erinnern, aber die spannende Frage ist ja eigentlich, warum sich ka 1000 Leute unabhängig voneinander an die selbe Sache falsch erinnern (also bei Pikachu kann ich mir zB vorstellen, wenn man das nicht oft gesehen hat oder so, dass der schwarze Streifen halt eine Ergänzung zu den schwarzen Ohrspitzen darstellt und das Bild angenehmer und mehr balanciert aussieht - habs aber auch richtig erraten, wär interessant, wie viele Leute konkret falsch getippt haben)

Also finde im Vergleich zu anderen Beiträgen ist der Beitrag bisschen wenig recherchiert und hat ned wirklich Mehrwert, aber die Themenauswahl ist jedenfalls sehr spannend und die Grafik super süß
I mean same mit dem "die Regierung ist gespickt mit Aliens und Echsenmenschen, die uns falsche Erinnerungen einflößen". Like ... I guess es ist ne Theorie, aber so wirklich handfest ist das doch vor keinem wissenschaftlichen Denkansatz.

Ich muss auch sagen, ich hab bei keinem der Beispiel falsch gelegen mit dem Erraten. Wenn du mich jetzt fragen würdest, wie schaut es aus, ohne mir ein Bild zu geben, dann würde das anders aussehen. Ich erinner nur an die Aufgabe ein Fahrrad komplett aus dem Gedächtnis zu zeichnen. Who the fuck kann das??? Aber sobald man mit beiden Optionen konfrontiert wird, finde ich ist es eigentlich noch einfacher herauszusehen, was denn jetzt richtig ist.

Übrigens, gängige Beispiele für den Mandela Effekt sind falsche Filmzitate, welche ja eigentlich nichts damit zu tun haben, dass viele Menschen unabhängig voneinander auf den gleichen Trugschluss kommen, sondern dass der Trugschluss einfach populärer ist und weiter verbreitet ist, weil die wenigsten sich wirklich derart genau mit dem Ursprungsmaterial auskennen, dass ihnen der Fehler auffallen würde. (Das bringt dann die Frage mit sich, inwiefern es sich beim Mandela Effekt wirklich um etwas derart tiefgreifendes handelt oder ob es nicht einfach das klassische Phänomen von Stiller Post irl ist. Und das ist jetzt wirklich nichts, was große Theorien wie Aliens oder Paralleluniversen benötigt, um es sich erklären zu können.)
Ähnlich das Phänomen, dass viele im Englischsprachigen Raum Santa Claus gerne mit dem e schreiben, weil sie sich optisch daran erinnern das so in der Film Überschrift gesehen zu haben und den Wortwitz des Titels nicht bewusst im Kopf haben. Man erinnert sich daran, dass der Film Santa Claus(e) heißt und erkennt das Clause geschrieben als etwas, was man so schon gesehen hat und in dem Kontext als Richtig empfand. Ergo muss Santa Clause die richtige Schreibweise sein. Genau das gleiche mit den falschen Filmzitaten. Die falschen Filmzitate sind oftmals griffiger und leichter zu merken, da sie kürzer sind oder einfach auditive oder optisch attraktiver sind oder halt gespickt mit Homophonen.

(Ich zitier dich jetzt damit, weil du dir mehr Tiefe und Recherche erwartet hast und das hier glaube ich zumindest der Denkanstoß in die Richtung ist, aus der man Mehrwert von den ganzen Theorien ziehen kann. Weil gebe dir Recht, es ist wirklich flach und wenig recherchiert wenn es um die eigentliche Psychologie dahinter geht.)
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 29-01 13:43:
KarlEnder Schrieb:
Können wir das mit den Paralleluniversen vlt nicht Theorie nennen
Und ka sehe auch nicht wie die Bilder was mit dem Mandelaeffekt zu tun haben? Weil das zentrale ist ja, dass sich eine Masse an Menschen falsch erinnert und nicht, dass sich eine Person falsch erinnert, weil es gibt -zig potenzielle Erklärungen dafür, warum Leute sich generell falsch an Dinge erinnern, aber die spannende Frage ist ja eigentlich, warum sich ka 1000 Leute unabhängig voneinander an die selbe Sache falsch erinnern (also bei Pikachu kann ich mir zB vorstellen, wenn man das nicht oft gesehen hat oder so, dass der schwarze Streifen halt eine Ergänzung zu den schwarzen Ohrspitzen darstellt und das Bild angenehmer und mehr balanciert aussieht - habs aber auch richtig erraten, wär interessant, wie viele Leute konkret falsch getippt haben)

Also finde im Vergleich zu anderen Beiträgen ist der Beitrag bisschen wenig recherchiert und hat ned wirklich Mehrwert, aber die Themenauswahl ist jedenfalls sehr spannend und die Grafik super süß
Melden | Zitieren | X
Leebby Schrieb auf 29-01 13:37:
Leebby Schrieb:
Lightstone Schrieb:
Finde das krass? Also bin mir 100% sicher das ich in der Kindheit Pikachu immer mit dem schwarzen Streifen gezeichnet hatte!!!
Und dachte einfach das wäre so xD
alter wtf komm auf mein leben nicht mehr klar xD
HOW 
Das mit KitKat wusste ich aber auch beim Mann dachte ich er hätte ein Monokel, rip 
JAAA das mit pikatchu hat mich grad so schockiert xddd
Melden | Zitieren | X
Lightstone Schrieb auf 29-01 13:35:
Lightstone Schrieb:
Finde das krass? Also bin mir 100% sicher das ich in der Kindheit Pikachu immer mit dem schwarzen Streifen gezeichnet hatte!!! :o
Und dachte einfach das wäre so xD
alter wtf komm auf mein leben nicht mehr klar xD
HOW 
Das mit KitKat wusste ich aber auch beim Mann dachte ich er hätte ein Monokel, rip 



News Archiv
NT-Wahl06-07-2022 16:05
Die besten Kommentatoren02-07-2022 11:37
Das Erdmagnetfeld25-06-2022 00:03
Die Sloth-Methode18-06-2022 00:00
Das Stockholm Syndrom12-06-2022 15:30
Das menschliche Gehirn28-05-2022 22:39
Obdachlos - das gibt es zu tun20-05-2022 17:03
Kanadas dunkles Kapitel: Residential Schools14-05-2022 08:57
Meine Zukunft als Mutter07-05-2022 11:04
Tiefsee Gigantismus02-05-2022 20:55
Die Pollock-Zwillinge - Ein Beweis für die Reinkarnation?23-04-2022 13:32
Magazin #717-04-2022 00:13
Münchhausen-Syndrom16-04-2022 00:04
Meine Zukunft als FaMi02-04-2022 19:00
Endometriose26-03-2022 00:14
Das Kentler Experiment19-03-2022 00:10
Kryonik 12-03-2022 14:24
Empfehlung: Snowpiercer05-03-2022 17:26
Offene NT-Wahl01-03-2022 10:46
Der russische Krieg in der Ukraine28-02-2022 13:30
Illegale Hausbesetzung24-02-2022 17:02
Rosacea19-02-2022 08:58
Das Fest der Liebe oder des Marketings?14-02-2022 00:12
Mein Leben mit einer Essstörung09-02-2022 17:38
NT Wahl 202208-02-2022 12:35
Seite: | Folgende