Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Cosmicqt
Wir alle vermissen Risa ♥
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
17 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Meine Zukunft als FaMi (durch BlackLotus )

Das Durchschnittsalter auf Virtual Popstar steigt und steigt. Damit ist es unweigerlich das immer mehr von uns ihren Schulabschluss erreichen und sich umsehen müssen, was sie denn nach der Schule machen und werden wollen. Hierbei sind vielfältige Möglichkeiten vorhanden. Ein Jahr im Ausland, ein FSJ, eine Ausbildung oder ein Studium. In der Reihe: "Meine Zukunft als..." werdet ihr nun ein wenig mehr über die Zukunft und die Pläne einiger anderer VP User kennen lernen. Im sechzehnten Teil der Ausgabe geht es darum was einen in der Ausbildung als Fachangestellte für Medien- & Informationsdienste erwartet. Als Partnerin für dieses Interview hat sich Sheerio bereit erklärt!
Willkommen und vielen Dank für deine Bereitschaft dieses Interview mit mir zu führen! Wärst du so lieb und würdest dich erst einmal vorstellen?

Aber natürlich! Ich bin Lejla, 23 Jahre alt und befinde mich momentan im 1. Lehrjahr meiner Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste (Kurz: FaMI) in einer Universitätsbibliothek. In meiner Freizeit bin ein wandelndes Klischee: Ich lese gerne, schlafe gerne, puzzle gerne, spiele gerne Computerspiele und ab und zu nerve ich auch mal TintenBlut. Also eigentlich genau die Sachen, die man sich unter einer angehenden FaMI vorstellt. 
Magst du uns einmal erzählen warum du dich für diese Ausbildung entschieden hast? 

Das ist eine ziemlich lange Geschichte und ich versuche mich kurz zu halten: Ursprünglich war mein Plan, dass ich im sozialen Bereich arbeite. Hab dementsprechend während meines 1. Studiums 2 Semester Pädagogik studiert, dann abgebrochen und angefangen Sozialwissenschaft und Gender Studies zu studieren. In den Semesterferien war ich dann auf einer kleinen Europareise um auf Konzerte zu gehen. Nachdem ich zurückgekommen bin habe ich eine innere Leere in mir verspürt und wollte weiter auf Harry Styles Konzerte gehen, hatte aber kein Geld. Also musste ich mir einen Job suchen, um diesen Wahnsinn finanzieren zu können. Hab mich dann also umgesehen und entdeckt, dass die Universitätsbibliothek nach studentischen Mitarbeiter:innen sucht. Daraufhin habe ich mich also beworben und wurde angenommen. In der Zeit habe ich mich irgendwie immer weiter von meinem Studium distanziert und bin irgendwann auch nicht mehr zu den Veranstaltungen gegangen. Gleichzeitig habe ich mich aber immer mehr in die Arbeit in der Bibliothek verliebt und als ich mich aktiv mit meiner Zukunft auseinandergesetzt habe (mit der Hilfe von Therapeut:innen und Sozialarbeiter:innen) bin ich eigentlich relativ zügig zum Entschluss gekommen, dass ich gerne langfristig in einer Bibliothek arbeiten möchte.

Puh, das war viel auf einmal. Also hier die Kurzfassung: Harry Styles hat mich zum FaMI gemacht. 

Wow, das klingt ja nach einer langen Reise. Magst du noch etwas zu der Arbeit mit den Sozialarbeiter:innen erzählen?

Liebend gern! Zu meiner Situation muss ich sagen, dass es speziell um die Frage ging, ob ich mein Studium weiterführe oder eine Ausbildung anfange. Es ging nämlich echt nicht mehr so weiter. Dann hatte ich einige Gespräche mit dem Sozialberater und wir haben eine Pro- und Contra-Liste erstellt, die mir die Entscheidung etwas erleichtern sollte. Ich war danach aber noch nicht so ganz überzeugt und habe mir dann nochmal einen Termin bei dem Psychosozialen-Beratungsdienst meiner Uni gebucht und der Berater dort war schlussendlich die Person, die mir womöglich am meisten geholfen hat, da er total unvoreingenommen und wertfrei erklärt hat, welche Möglichkeiten ich habe und wie diese zu realisieren sind. Er meinte dann, dass ich mich auf Ausbildungsstellen bewerben, aber meinem Studium vor Ausbildungsbeginn ein Semester lang eine Chance geben sollte. Dafür hat er mir dann super viele Broschüren mitgegeben mit Programmen der Uni, die es Menschen wie mir etwas erleichtern soll das Studium zu bewältigen. An unserer Uni gibt es z.B. Gruppen die sich zusammenschließen um einander beim Schreiben von Hausarbeiten zu unterstützen.

Das Wichtigste was er mir mitgegeben hat, war aber vor allem das Gefühl, dass ich keine Versagerin bin, sollte ich mein Studium abbrechen und eine Ausbildung anfangen. In meinem Kopf waren Ausbildungen noch ein wenig stigmatisiert, beziehungsweise war es schwer für mich zu realisieren, dass es auch in Ordnung ist trotz Abitur eine Ausbildung zu beginnen. Eine total bescheuerte Denkweise, ich weiß. Und vor allem hat mir der Gedanke, dass mein Leben nicht in Stein gemeißelt ist und ich nach meiner Ausbildung immer noch studieren kann wenn ich wollte, sehr geholfen. 
Nach 8 Wochen hatten der Berater und ich uns dann nochmal getroffen um zu schauen, ob ich noch Hilfe benötige. Da hatte ich mich dann aber schlussendlich schon für meine Ausbildung entschieden. Ich kann das also wirklich jedem ans Herz legen, der eventuell auch vor einigen Hürden steht, eventuell den Psychosozialen-Beratungsdienst oder Ähnliches in Anspruch zu nehmen.  

Ich finde das klingt gar nicht bescheuert, sondern einfach nur menschlich! Was sind denn die Kernpunkte die in deiner Ausbildung behandelt werden?

Das kommt stark darauf an, in welchem Bereich du arbeitest. Ein FaMI in einer öffentlichen Bibliothek hat andere Schwerpunkte als ein FaMI in einer wissenschaftlichen Bibliothek. Allgemein kann man aber sagen, dass die Aufgabe hauptsächlich aus der Betreuung von Nutzer:innen, dem Erschließen von Informationen, der Bestandspflege (also Bücher einstellen, heraussuchen und dafür sorgen, dass es dem Bestand gut geht) und der Erwerbung bestehen. Letzteres meint einfach nur das Katalogisieren von Büchern und anderen Medien, damit sie im Bibliothekssystem vorfindbar sind. Das klingt jetzt erstmal ziemlich eintönig, aber ich kann euch versichern, dass die Aufgaben trotzdem sehr, sehr weit gefächert sind. 


Das klingt ziemlich interessant! Was zeichnet deinen Unternehmen denn aus?

Ich mache meine Ausbildung, wie gesagt, in einer Universitätsbibliothek und komme somit eher mit Student:innen in Kontakt. Meine Bibliothek ist eine wissenschaftliche Bibliothek, was bedeutet, dass hier hauptsächlich Fachliteratur zu Forschungszwecken vorzufinden ist. 


Oh ja das kann ich mir vorstellen, bist du in einem bestimmten Fachbereich oder in vielen verschiedenen?

Ich bin im Fachbereich "Bibliothek" untergebracht, da ich in der Schule aber freiwillig noch das Fach Archivkunde belege, könnte ich theoretisch auch in Archiven arbeiten. Innerhalb der nächsten 3 Jahren werde ich zusätzlich auch noch ein Pflichtpraktikum in einem Staatsarchiv machen. 

 
Das klingt echt spannend! Wie sieht es bei dir denn finanziell während der Ausbildung aus?

Richtig sexy! Da ich im öffentlichen Dienst arbeite verdiene ich ziemlich gut. Im Moment liegt mein Gehalt bei 1035€, was für ein Ausbildungsgehalt ziemlich gut ist! Momentan laufen auch wieder die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst, weshalb eventuell auch noch mit einer Erhöhung gerechnet werden kann. Wie ich persönlich mit Geld umgehe ist dann aber nochmal ‘ne andere Sache...


Ja das ist doch mega! Wie stehen denn deine Chancen darauf in dem Unternehmen übernommen zu werden und willst du das überhaupt?

Mir wurde schon gesagt, dass eine Übernahme nach der Ausbildung sehr wahrscheinlich ist, da gerade auch in dem Jahr viele Kolleg:innen von mir in den Ruhestand gehen. Für den Übergang würde ich sehr gerne in meinem Betrieb bleiben, da ich hier wirklich gerne arbeite. Wie’s langfristig aussieht kann ich noch nicht sagen.


Aber das ist doch, gerade für den Einstieg geradezu luxeriös, wenn du da übernommen wirst und dich wohlfühlst. Auf welches Gehalt darfst du dich denn nach abgeschlossener Ausbildung so ungefähr freuen?

Das kommt ganz darauf an, mit welcher Entgeltgruppe ich eingestellt werde. Mindestens 2600€, höchstens 3000€. im Öffentlichen Dienst staffelt sich das aber, was bedeutet, dass ich nach 12 Monaten dann nach 24 Monaten dann nach 36 Monaten etc. eine Gehaltserhöhung kriege. 


Das ist doch klasse! Dann lohnt es sich vermutlich auch, weiterhin im öffentlichen Dienst zu bleiben? Denkst du, dass sich dein Beruf in naher Zukunft verändern wird?

Er wird sich auf jeden Fall verändern. Das merke ich ja jetzt schon nach 3 Jahren, in denen ich hier arbeite. Ich denke, dass sehr viel Digitalisierung auf uns zukommen wird und dass der Schwerpunkt irgendwann eher bei E-Books liegen wird. Oder vielleicht wird es nochmal ganz andere Formen geben, Medien zu konsumieren, woran wir uns dann auch anpassen müssten. Aber ich glaube, dass der Grundkern eines Bibliothekars bzw. FaMI’s bestehen bleibt.

Ja das sehe ich ähnlich. Hast du noch ein abschließendes Wort an die Leser?

Ja, 2 Sachen:

1. Es ist nicht schlimm, sich Hilfe zu suchen, wenn man bei der Berufswahl (oder natürlich auch anderen Aspekten des Lebens) nicht mehr weiter weiß. Ich weiß auch, dass der Gedanke gruselig ist und es einem sehr erdrückend erscheinen kann, wenn man sich aktiv mit seiner beruflichen Zukunft auseinandersetzen muss. Aber oftmals hilft bei solchen Themen nochmal eine außenstehende Perspektive, die einen eventuell leiten kann. Für mich persönlich war es auch echt schwierig einzusehen, dass ein Studium in meiner momentanen Lebenslage einfach nichts für mich ist. Und während dieser Realisierungs-Phase eine:n Ansprechpartner:in zu haben, ist wirklich goldwert.
2. Schenkt mir was von meiner Wunschliste, danke <3

Ich hoffe ihr konnten vielleicht den ein oder anderen Tipp für euch und euer Leben aus diesem Interview ziehen. Lasst uns beiden gerne einen Kommentar da, wie euch das Interview gefallen hat, welche weiteren Fragen euch nun noch auf der Seele brennen und welche weiteren Themen euch interessieren würden! 



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Meine Zukunft als FaMi.
Kommentieren
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 04-04 15:30:
Mucen Schrieb:
Palelilac Schrieb:
habe meine absage 2020 immer noch nicht emotional verarbeitet sonst wären sheerioey und ich jetzt ausbildungstwins
Wenigstens hast du Antworten bekommen. Meine von 2014/2015 wurden einfach komplett ignoriert
Melden | Zitieren | X
BlackLotus Schrieb auf 03-04 10:31:
BlackLotus Schrieb:
Sheerio Schrieb:
übrigens wollte ich noch anmerken, dass ich das Layout total cool finde!!!! und vielen dank für das interview Mel, ich liebe es mich wie der main character zu fühlen und du hast mich ein wenig auf meine zukünftige Karriere als Superstar vorbereitet <3
Freut mich, dass es dir gefällt <3
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 03-04 00:23:
Sheerio Schrieb:
übrigens wollte ich noch anmerken, dass ich das Layout total cool finde!!!! und vielen dank für das interview Mel, ich liebe es mich wie der main character zu fühlen und du hast mich ein wenig auf meine zukünftige Karriere als Superstar vorbereitet <3
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 03-04 00:21:
Sheerio Schrieb:
BFO Schrieb:
sehr interessant und danke für den input
punkt 2 werde ich befolgen
ach mann ey das war doch nur ein Witz!!! :'( Aber vielen lieben dank bist so sweet <3
Melden | Zitieren | X
BFO Schrieb auf 02-04 23:47:
BFO Schrieb:
sehr interessant und danke für den input
punkt 2 werde ich befolgen
Melden | Zitieren | X
Lele Schrieb auf 02-04 21:14:
Lele Schrieb:
Spannend :)
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 02-04 20:54:
Sheerio Schrieb:
Palelilac Schrieb:
habe meine absage 2020 immer noch nicht emotional verarbeitet sonst wären sheerioey und ich jetzt ausbildungstwins
Ach menno!!! Probiere es einfach nochmal und zieh dann nach Bremen!! Hast noch 2 1/2 Jahre Zeit 
hätte nicht gedacht dass das ein so gefragter Ausbildungsberuf ist 😭
Melden | Zitieren | X
Palelilac Schrieb auf 02-04 20:00:
Palelilac Schrieb:
habe meine absage 2020 immer noch nicht emotional verarbeitet sonst wären sheerioey und ich jetzt ausbildungstwins
Melden | Zitieren | X
BlackLotus Schrieb auf 02-04 19:49:
BlackLotus Schrieb:
@Sheerio :3



News Archiv
Lanzarote03-12-2022 11:12
Häkeln27-11-2022 03:09
Mustafa Kemal Atatürk 20-11-2022 21:33
NT || die besten Kommentatoren12-11-2022 10:38
Mein Leben mit Borderline05-11-2022 12:01
Das kleine Hexenbuch17-10-2022 00:00
Meine Zukunft als Mediengestalterin 14-10-2022 04:14
Germanenideologie Teil 107-10-2022 21:42
Sklaverei im antiken Rom01-10-2022 09:03
Seveso Desaster24-09-2022 20:00
Surrealismus für Anfänger18-09-2022 20:33
Perfektionismus - wenn man nie genug ist11-09-2022 09:43
In Gedenken an Queen Elizabeth II08-09-2022 20:47
Magazin #827-08-2022 04:11
Meine Zukunft als Grundschullehrerin20-08-2022 00:43
Stipendien in Deutschland13-08-2022 11:35
Dark Tourism06-08-2022 07:14
Empfehlung: Boo, Bitch24-07-2022 08:44
Das Tor zur Hölle (Krater von Derweze)18-07-2022 08:18
Das Unglück der Estonia09-07-2022 21:23
NT-Wahl06-07-2022 16:05
Die besten Kommentatoren02-07-2022 11:37
Das Erdmagnetfeld25-06-2022 00:03
Die Sloth-Methode18-06-2022 00:00
Das Stockholm Syndrom12-06-2022 15:30
Seite: | Folgende