Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
katzen
0 | 0 | 0 | 0
0%
Um einen Kommentar in den Tagesnews hinterlassen zu können, musst du angemeldet sein.Noch kein Mitglied?
Klicke hier, um deinen eigenen kostenlosen Account zu erstellen oder Virtual Popstar auf Facebook zu spielen:




> Schließen
Helper
12 von 24 Sternen erreicht
Tagesnews
Schlafparalyse (durch Anonym)

Der Schlaf birgt eine Menge rätselhafter Erscheinungen, von denen viele selbst heute noch nicht ausgiebig erforscht worden sind. Dabei reicht die Spanne von nächtlichem Zähneknirschen über das Schlafwandeln bis hin zur Schlafparalyse: ein für Betroffene furchteinflößendes Phänomen, das man auch als „wahrgewordenen Albtraum“ bezeichnen könnte.

 

Was ist eine Schlafparalyse?

Bei häufigem Auftreten wird die Schlafparalyse in der Wissenschaft zu den sogenannten Parasomnien gezählt. Eine Parasomnie (vom algriech. „para“ = „während“ & lat. „sommnus“ = „Schlaf“) ist eine bestimmte Form der Schlafstörungen, die durch auffällige Verhaltensweisen während der Nachtruhe gekennzeichnet sind. Neben der Schlafparalyse gehören z. B. auch Einschlafzuckungen, das Reden im Schlaf oder das Schlafwandeln dazu.

 

Während einer Schlafparalyse haben Betroffenen das Gefühl, sie seien soeben aufgewacht und urplötzlich unfähig, ihren Körper zu bewegen. Vor allem für Personen, die dieses Phänomen zum ersten Mal erleben, ist das natürlich ein großer Schock. Tatsächlich fängt der Spuk dann - nachdem man realisiert hat, dass man gelähmt ist - aber erst so richtig an. Eine Schlafparalyse geht nämlich oft mit albtraumhaften Halluzinationen einher. Betroffene vernehmen verstörende Laute, oftmals ein Rauschen, und sehen dunkle Gestalten in ihrem eigenen Schlafzimmer umhergeistern. Am häufigsten wird in diesem Zusammenhang von einem schwarzen Mann berichtet, der auf dem Brustkorb der Personen sitzt und dabei so viel Druck ausübt, dass man in Atemnot gerät. Sich aktiv gegen den Eindringling zu wehren, wegzulaufen oder nach Hilfe zu schreien, bleibt einem in diesem Zustand jedoch zwecklos.
Was Sind die Ursachen einer Schlafparalyse? 

Kulturelle Hinterlassenschaften aus aller Welt lassen vermuten, dass das Phänomen der Schlafparalyse der Menschheit bereits seit Hunderten von Jahren bekannt ist. Schon im germanischen Volksglauben existierte z. B. die Gestalt des Nachtalbs, die früher auch Mahr genannt wurde (vgl. mit engl. „nightmare“ = „Albtraum“). Die Sagenfigur wurde in der Vergangenheit vielfach als ein kleines schwarzes Wesen dargestellt, welches nachts auf den Brustkörben der Menschen „reitet“ und ihnen auf diese Weise schweißtreibende Albträume bereitet. Die Ähnlichkeit dieser uralten Darstellungen zu den Halluzinationen, die viele im Rahmen einer Schlafparalyse erleben, sollte nicht zu übersehen sein.

 

Glaubt man in abergläubischen Kulturen heutzutage immer noch daran, dass wir während einer Schlafparalyse von Nachtalben, Dämonen oder anderen bösen Geschöpfen heimgesucht werden, so lautet die gängigste Theorie in der modernen Schlafforschung hingegen wie folgt: Wissenschaftler nehmen an, dass die Muskulatur unseres Bewegungsapparates während der Traumphase, die im Fachjargon auch als Rapid Eye Movement-Schlaf bekannt ist, in einen lähmungsartigen Zustand verfällt. Dies ist eine Art Schutzmechanismus, der uns daran hindern soll, geträumte Bewegungen tatsächlich auszuführen und uns möglicherweise selbst zu verletzen. Manchmal kommt es jedoch vor, dass unser Bewusstsein während der REM-Phase fälschlicherweise aufwacht und wir daher die Bewegungsunfähigkeit unseres Körpers uneingeschränkt miterleben. Viele Betroffene verspüren dann auch ein beklemmendes Gefühl des Erstickens, da sie aufgrund der teilweisen Lähmung ihren eigenen Atem kaum noch wahrnehmen können. Die einzigen kontrollierbaren Körperteile bleiben dagegen die Augen. Und da wir uns während der Schlafparalyse eigentlich immer noch in der Traumphase befinden, beginnen wir (meist schreckliche) Bilder und Geräusche in unsere reale Umgebung zu projizieren.



Wie kann man einer Schlafparalyse entgegenwirken?

Bevor ihr nun aus lauter Angst vor einer Schlafparalyse kein Auge mehr zubekommt, tröstet es euch vielleicht zu wissen, dass dieser Zustand  grundsätzlich ungefährlich ist und üblicherweise nur wenige Minuten oder Sekunden andauert. Falls ihr jedoch tatsächlich mal eine Schlafparalyse erleben solltet, gibt es u. a. folgenden Tipps, um der Situation schneller zu entfliehen: 

 

1. Versucht euch mit aller Willenskraft auf ein Körperteil, z. B. einen Finger, zu fokussieren und diesen zu bewegen. Ist der erste kleine Schritt nämlich geschafft, löst sich die Lähmung im restlichen Körper auch recht schnell. 

2. Verfallt nicht in Panik, sondern erinnert euch daran, dass es eine logische Erklärung für euren Zustand gibt und der Schrecken nicht lange anhält. 

3. Bei Möglichkeit könnt ihr auch darauf achte, tief ein- und auszuatmen. Auch das hilft dabei, Ruhe zu bewahren.

 

Solltet ihr regelmäßig von Schlafparalysen betroffen sein, ist es allerdings ratsam, sich direkt medizinischen Rat einzuholen.

 

Habt ihr selbst schon mal eine Schlafparalyse erlebt? Teilt eure Erfahrungen gerne in den Kommentaren!



Kommentieren

Kommentar zum Artikel Schlafparalyse.
Um auf een artikel antworten zu können,
muss Ihr Level mindestens Straßenmusiker sein.
Lesen Sie hier wie Sie mehr Fans verdienen.
Melden | Zitieren | X
AnnMary Schrieb auf 23-01 15:29:
AnnMary Schrieb:
Find die Beschreibung davon echt krass und mir tut jeder leid, der da durch muss und sowas vielleicht auch noch regelmäßig erlebt. Klingt wirklich, als ob man dabei in einem Albtraum wahrhaftig leben würde. Kann mich noch erinnern, da hatte Kathi mal eine Schlafparalyse und Jess und ich haben mit ihr geschrieben und versucht sie nachts noch abzulenken ;(( poor girl
Bin echt froh, dass mir sowas noch nicht passiert ist, aber jetzt weiß ich wenigstens Bescheid wie das so in etwa abläuft und, dass davon genug Leute auch betroffen sind.
Melden | Zitieren | X
Lightstone Schrieb auf 22-01 09:13:
Lightstone Schrieb:
Libellulinae Schrieb:
Dies ist eine Art Schutzmechanismus, der uns daran hindern soll, geträumte Bewegungen tatsächlich auszuführen und uns möglicherweise selbst zu verletzen.  
Meinem Freund fehlt dieser Mechanismus offenbar, er hat mich schon öfter im Schlaf geschubst oder ausversehen geschlagen xDD 
Hab meinen Freund mal geschlagen als ich aufgewacht wurde, voll mit dem Ellebogen gegen seine Nase O.O Hab das nicht mit Absicht gemacht aber hab mich soo schrecklich gefühlt einfach 
Melden | Zitieren | X
Libellulinae Schrieb auf 21-01 23:59:
Libellulinae Schrieb:
Dies ist eine Art Schutzmechanismus, der uns daran hindern soll, geträumte Bewegungen tatsächlich auszuführen und uns möglicherweise selbst zu verletzen.  
Meinem Freund fehlt dieser Mechanismus offenbar, er hat mich schon öfter im Schlaf geschubst oder ausversehen geschlagen xDD 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 21-01 23:50:
Dacia Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Dacia Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Uh, interessante Herleitung. Hat mich sogar kurz verunsichert, ob ich nicht falsch recherchiert hätte. Aber ne, scheint wohl sogar ein gängiger Irrglaube zu sein, dass Mahr von Mähre hergeleitet wird. 
Kann sein, dass der Irrglaube zuerst da war und die Künstler das dann verbreitet haben mit ihren Darstellungen x'D
Wäre witzig. Aber ja, ich hatte vorher auch nochmal kurz geguckt und konnte auch keine seriösen offiziellen Quellen für die Mähre finden^^ Also meinte es auch nicht "verbessernd" sondern dachte das halt wirklich haha.
Hab's auch nicht unbedingt als "verbessernd" empfunden, aber als du's dann gesagt hast, kam mir die Herleitung einfach so logisch vor, dass ich auch dachte, dass das echt wohl stimmen könnte. XDDD
Ok gut, war nicht sicher obs falsch rübergekommen war xD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 21-01 22:53:
GhostTrash Schrieb:
Dacia Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Dacia Schrieb:
Oh nices Thema.
Ich bin eig immer, aufgrund dieses Bildes von Füssli
davon ausgegangen, dass der Nachtalb der Dämon auf der Brust ist und Mahr von Mähre kommt, da die Darstellung eines ...glubschäugigen Pferdes in Bezug auf Albträume oder Schlafparalyse in der Kunst oft mit der eines auf der Brust sitzenden Dämons einhergeht.
Uh, interessante Herleitung. Hat mich sogar kurz verunsichert, ob ich nicht falsch recherchiert hätte. Aber ne, scheint wohl sogar ein gängiger Irrglaube zu sein, dass Mahr von Mähre hergeleitet wird. 
Kann sein, dass der Irrglaube zuerst da war und die Künstler das dann verbreitet haben mit ihren Darstellungen x'D
Wäre witzig. Aber ja, ich hatte vorher auch nochmal kurz geguckt und konnte auch keine seriösen offiziellen Quellen für die Mähre finden^^ Also meinte es auch nicht "verbessernd" sondern dachte das halt wirklich haha.
Hab's auch nicht unbedingt als "verbessernd" empfunden, aber als du's dann gesagt hast, kam mir die Herleitung einfach so logisch vor, dass ich auch dachte, dass das echt wohl stimmen könnte. XDDD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 21-01 22:50:
GhostTrash Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
Oh danke! Ich habe das recht regelmäßig und fand den Beitrag super informativ! Die Infos, die man dazu im Internet findet, sind nämlich eher wüst und lange habe ich gar nicht gewusst, das mein Problem tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist. Ganz interessant, bei mir ist es oft so, dass ich relativ bewusst träume, die Schlafparalyse meistens kommen fühle und dann aktiv dagegen kämpfen kann. Kostet mental aber ziemlich viel Kraft und ich fühle mich danach immer komplett zerstört.
Was genau machst du denn, um "aktiv dagegen anzukämpfen"? Kannst du das näher definieren? Vllt kann der ein oder andere hier ja noch einen Tipp gebrauchen.
Ist glaube ich relativ spezifisch, am Ende muss wohl jede*r seinen eigenen Weg finden. :/
Bei mir wird die Paralyse durch Trigger im Traum ausgelöst, die ich aber vorher nicht kenne. Also bspw. fühle ich, dass ich an eine bestimmte Stelle schauen muss und dann passiert es und ich bin dann in dem Blickwinkel quasi festgeklebt. Wenn ich bewusst die Situation verändere, also mir bspw. vorstelle, dass ich aktiv weglaufe, dann kann ich vorher oder währenddessen den Trigger stoppen. Am effizientesten ist natürlich einfach aufzuwachen, allerdings passiert es manchmal, dass ich im Traum da lande, wo ich aufgehört habe, also der Trigger im Grunde bleibt und ich auch wach bleiben muss. 
Klingt wirklich sehr spezifisch und nicht nach der typischen Schlafparalysen-Erfahrung. Aber interessant zu hören. (: Hast du schon immer so bewusst geträumt oder ist das irgendwie antrainiert? Machen ja manche z.B. indem sie Traumtagebücher führen und so.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 21-01 12:32:
Mjom Schrieb:
MsSuicideSheep Schrieb:
Mjom Schrieb:
erstmal: sweetes layout, liebe es

ich habe einfach immer so fett angst ne schlafparalyse zu bekommen hab schon so viele Horrorstories gehört heule will das niemals erleben
Weiß noch dass du und a-m bei meiner ersten wach wart und mich beruhigt habt  
was wär ich ohne euch 

omg ja erinner mich auch noch!! Hast mir wirklich unfassbar leid getan sowas wünsche ich halt echt keinem
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 21-01 11:08:
Masilein Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
Oh danke! Ich habe das recht regelmäßig und fand den Beitrag super informativ! Die Infos, die man dazu im Internet findet, sind nämlich eher wüst und lange habe ich gar nicht gewusst, das mein Problem tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist. Ganz interessant, bei mir ist es oft so, dass ich relativ bewusst träume, die Schlafparalyse meistens kommen fühle und dann aktiv dagegen kämpfen kann. Kostet mental aber ziemlich viel Kraft und ich fühle mich danach immer komplett zerstört.
Was genau machst du denn, um "aktiv dagegen anzukämpfen"? Kannst du das näher definieren? Vllt kann der ein oder andere hier ja noch einen Tipp gebrauchen.
Ist glaube ich relativ spezifisch, am Ende muss wohl jede*r seinen eigenen Weg finden. :/
Bei mir wird die Paralyse durch Trigger im Traum ausgelöst, die ich aber vorher nicht kenne. Also bspw. fühle ich, dass ich an eine bestimmte Stelle schauen muss und dann passiert es und ich bin dann in dem Blickwinkel quasi festgeklebt. Wenn ich bewusst die Situation verändere, also mir bspw. vorstelle, dass ich aktiv weglaufe, dann kann ich vorher oder währenddessen den Trigger stoppen. Am effizientesten ist natürlich einfach aufzuwachen, allerdings passiert es manchmal, dass ich im Traum da lande, wo ich aufgehört habe, also der Trigger im Grunde bleibt und ich auch wach bleiben muss. 

Ich frag mich ob das wirklich Schlafparalyse ist, was du beschreibst. Die Paralyse ist nämlich wenn du wach bist und findet nicht im Traum selbst statt. Klar kannst du bei bewusstem Träumen (was in der REM Phase häufig ist und richtig cool) "spüren" dass dein richtiger Körper sich nicht bewegt, aber das ist weil du dir bewusst bist, dass du träumst und somit im Schlaf bist. Wenn also etwas in deinem Traum die Schlafparalyse "triggert", dann ist es eher so, dass dich etwas im Traum zum Aufwachen bewegt und du dir dann der Sache bewusst wirst. (Oder ich hab dich komplett falsch verstanden.)
Melden | Zitieren | X
Masilein Schrieb auf 21-01 11:04:
Masilein Schrieb:
Ich hab das recht häufig, meist wenn ich mich mit Gewalt aus einem Traum reiße - bei Alpträumen bspw. Ich finde die Paralyse deshalb tatsächlich als beruhigend, weil ich dann weiß, dass ich dem Alptraum entkommen bin und wieder in der Realität bin. Tatsächlich lässt die Anspannung und Lähmung auch quasi in dem Moment nach, in dem man sich entspannt. Ist also das Beste, um nicht für längere Zeit in der Paralyse gefangen zu sein. (Bissl wie die Szene bei Harry Potter mit der Würgepflanze)
Melden | Zitieren | X
Lightstone Schrieb auf 21-01 10:43:
Lightstone Schrieb:
Schönes Layout! 
Text auch super geschrieben, habe erst das linke gelesen und war bissl verwirrt und erst im rechten Teil wurde dann erklärt was das eig ist. Hatte noch nie eine Schlafparalyse, und hoffe das ich nie eine haben werde, hört sich grauenhaft an so etwas erleben zu müssen. :/
Melden | Zitieren | X
Celosch Schrieb auf 21-01 09:48:
Celosch Schrieb:
das erinnert mich an spuk xD
mein dad hatte das auch einmal meinte er und dabei hatte er komische Lichter draußen gesehen
und dann hat er gesagt, ich dachte schon ich bin der Auserwählte, ich musste so lachen xDDD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 21-01 03:44:
MsSuicideSheep Schrieb:
Mjom Schrieb:
erstmal: sweetes layout, liebe es

ich habe einfach immer so fett angst ne schlafparalyse zu bekommen hab schon so viele Horrorstories gehört heule will das niemals erleben
Weiß noch dass du und a-m bei meiner ersten wach wart und mich beruhigt habt sad 
was wär ich ohne euch 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 23:47:
Khloe Schrieb:
super geschrieben und super Layout! 
Ich wünsche sowas echt keinem, ich kann mir nicht vorstellen, wie schlimm das für die Betroffenen sein muss. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 23:01:
Mjom Schrieb:
erstmal: sweetes layout, liebe es

ich habe einfach immer so fett angst ne schlafparalyse zu bekommen hab schon so viele Horrorstories gehört heule will das niemals erleben
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 22:08:
Dacia Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Dacia Schrieb:
Oh nices Thema.
Ich bin eig immer, aufgrund dieses Bildes von Füssli
davon ausgegangen, dass der Nachtalb der Dämon auf der Brust ist und Mahr von Mähre kommt, da die Darstellung eines ...glubschäugigen Pferdes in Bezug auf Albträume oder Schlafparalyse in der Kunst oft mit der eines auf der Brust sitzenden Dämons einhergeht.
Uh, interessante Herleitung. Hat mich sogar kurz verunsichert, ob ich nicht falsch recherchiert hätte. Aber ne, scheint wohl sogar ein gängiger Irrglaube zu sein, dass Mahr von Mähre hergeleitet wird. 
Kann sein, dass der Irrglaube zuerst da war und die Künstler das dann verbreitet haben mit ihren Darstellungen x'D
Wäre witzig. Aber ja, ich hatte vorher auch nochmal kurz geguckt und konnte auch keine seriösen offiziellen Quellen für die Mähre finden^^ Also meinte es auch nicht "verbessernd" sondern dachte das halt wirklich haha.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 22:05:
Vivo Schrieb:
Hatte letztes Jahr am Ende eine, war mein erstesmal und fande es grauenhaft. 2020 hatte viel zu bieten hm xD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 22:03:
Kernladungszahl Schrieb:
GhostTrash Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
Oh danke! Ich habe das recht regelmäßig und fand den Beitrag super informativ! Die Infos, die man dazu im Internet findet, sind nämlich eher wüst und lange habe ich gar nicht gewusst, das mein Problem tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist. Ganz interessant, bei mir ist es oft so, dass ich relativ bewusst träume, die Schlafparalyse meistens kommen fühle und dann aktiv dagegen kämpfen kann. Kostet mental aber ziemlich viel Kraft und ich fühle mich danach immer komplett zerstört.
Was genau machst du denn, um "aktiv dagegen anzukämpfen"? Kannst du das näher definieren? Vllt kann der ein oder andere hier ja noch einen Tipp gebrauchen.
Ist glaube ich relativ spezifisch, am Ende muss wohl jede*r seinen eigenen Weg finden. :/
Bei mir wird die Paralyse durch Trigger im Traum ausgelöst, die ich aber vorher nicht kenne. Also bspw. fühle ich, dass ich an eine bestimmte Stelle schauen muss und dann passiert es und ich bin dann in dem Blickwinkel quasi festgeklebt. Wenn ich bewusst die Situation verändere, also mir bspw. vorstelle, dass ich aktiv weglaufe, dann kann ich vorher oder währenddessen den Trigger stoppen. Am effizientesten ist natürlich einfach aufzuwachen, allerdings passiert es manchmal, dass ich im Traum da lande, wo ich aufgehört habe, also der Trigger im Grunde bleibt und ich auch wach bleiben muss. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 21:23:
GhostTrash Schrieb:
Haunting Schrieb:
hatte mal in einer Woche jede Nacht eine und in einer Nacht einfach 6 von diesen Schlafparalysen, habe wirklich geweint XDDD
also bin da wirklich zu Mama gerannt und habe gesagt werde von schwarze Mann heimgesucht........ einmal ja war Druck auf Brust und war dann Kinder lachen, war so geschockt, also wird war danach fertig mit allem XD Als ich das Mama erzählt habe, hat sie selbst Schock bekommen darüber und (bissl peinlich aber Ausländer glauben an sowas, tut manchmal auch komisch) danach ist sie zu einer Frau mit mir gefahren und sie meinte habe schlechte Energie und hat die rausgezogen und war danach paar Tage krank, aber hatte seit dem wirklich keine einzige mehr uff zum Glück 
fühl ich. meine oma erzählt mir auch andauernd von ihren geistererfahrung. und einmal hat sie mir auch eine Situation geschildert, die sehr nach ner Schlafparalyse klang. dann wollt ich ihr auch erklären, dass sich das alles eigentlich logisch erklären lässt, aber ganz überzeugt schien sie nicht XDDD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 21:19:
GhostTrash Schrieb:
Palelilac Schrieb:
find das thema so krass weil es geht einfach nicht in meinen kopf dass sowas manche leute echt regelmäßig haben?? wenn mir sowas passieren würd ich glaub ich würd einfach nur heulen und nach meinen eltern schreien XDDD
das einzige was mir ab und zu passiert ist halt dass es sich anfühlt als wenn ich irgendwo runterfalle oder ausrutsche und dann so zucke, aber das ist ja eig normal...... bin glaub ich blessed was schlaf betrifft
Ich hatte ein Mal eine, da war ich so 15, und nach meinen Eltern zu schreien war da auch meine aller erste Intention... aber funktionier halt in dem Moment, wo man noch gelähmt ist, eher schlecht. XD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 21:16:
GhostTrash Schrieb:
Melind Schrieb:
geiles layout könnte auch beruhigende gute nacht geschichte sein
thematisch leider alles andere als ne gute nacht geschichte XDDD
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 21:14:
GhostTrash Schrieb:
Kernladungszahl Schrieb:
Oh danke! Ich habe das recht regelmäßig und fand den Beitrag super informativ! Die Infos, die man dazu im Internet findet, sind nämlich eher wüst und lange habe ich gar nicht gewusst, das mein Problem tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist. Ganz interessant, bei mir ist es oft so, dass ich relativ bewusst träume, die Schlafparalyse meistens kommen fühle und dann aktiv dagegen kämpfen kann. Kostet mental aber ziemlich viel Kraft und ich fühle mich danach immer komplett zerstört.
Was genau machst du denn, um "aktiv dagegen anzukämpfen"? Kannst du das näher definieren? Vllt kann der ein oder andere hier ja noch einen Tipp gebrauchen.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 21:13:
GhostTrash Schrieb:
Dacia Schrieb:
Oh nices Thema.
Ich bin eig immer, aufgrund dieses Bildes von Füssli
davon ausgegangen, dass der Nachtalb der Dämon auf der Brust ist und Mahr von Mähre kommt, da die Darstellung eines ...glubschäugigen Pferdes in Bezug auf Albträume oder Schlafparalyse in der Kunst oft mit der eines auf der Brust sitzenden Dämons einhergeht.
Uh, interessante Herleitung. Hat mich sogar kurz verunsichert, ob ich nicht falsch recherchiert hätte. Aber ne, scheint wohl sogar ein gängiger Irrglaube zu sein, dass Mahr von Mähre hergeleitet wird. 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 20:05:
Dacia Schrieb:
Oh nices Thema.
Ich bin eig immer, aufgrund dieses Bildes von Füssli
davon ausgegangen, dass der Nachtalb der Dämon auf der Brust ist und Mahr von Mähre kommt, da die Darstellung eines ...glubschäugigen Pferdes in Bezug auf Albträume oder Schlafparalyse in der Kunst oft mit der eines auf der Brust sitzenden Dämons einhergeht.
Ich hatte nur einmal eine Schlafparalyse und sie war relativ harmlos zum Glück, mein Freund hat damit jedoch öfter zu kämpfen. Hab ihm direkt mal die Tipps weitergegeben hehe, aber kannte er leider schon. 
Auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema! 
Layout sieht schick aus, aber hätte mir den Anfang auf der anderen Seite gewünscht, hab erst wie Schlafparalyse entsteht gelesen und danach die Einleitung, weil die Einleitung auf der rechten Seite steht und das nicht so gewohnt ist (auch wenn sie etwas weiter oben ist, war irgendwie für mich nicht so intuitiv ersichtlich was ich zuerst lesen soll).
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 19:40:
Kernladungszahl Schrieb:
Oh danke! Ich habe das recht regelmäßig und fand den Beitrag super informativ! Die Infos, die man dazu im Internet findet, sind nämlich eher wüst und lange habe ich gar nicht gewusst, das mein Problem tatsächlich ein bekanntes Phänomen ist. Ganz interessant, bei mir ist es oft so, dass ich relativ bewusst träume, die Schlafparalyse meistens kommen fühle und dann aktiv dagegen kämpfen kann. Kostet mental aber ziemlich viel Kraft und ich fühle mich danach immer komplett zerstört.
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 19:17:
Hypnotika Schrieb:
Yuna Schrieb:
lese später aber das layout wow✨✨✨✨😍
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 19:00:
Melind Schrieb:
geiles layout könnte auch beruhigende gute nacht geschichte sein
Melden | Zitieren | X
Palelilac Schrieb auf 20-01 18:54:
Palelilac Schrieb:
find das thema so krass weil es geht einfach nicht in meinen kopf dass sowas manche leute echt regelmäßig haben?? wenn mir sowas passieren würd ich glaub ich würd einfach nur heulen und nach meinen eltern schreien XDDD
das einzige was mir ab und zu passiert ist halt dass es sich anfühlt als wenn ich irgendwo runterfalle oder ausrutsche und dann so zucke, aber das ist ja eig normal...... bin glaub ich blessed was schlaf betrifft
Melden | Zitieren | X
Haunting Schrieb auf 20-01 18:53:
Haunting Schrieb:
hatte mal in einer Woche jede Nacht eine und in einer Nacht einfach 6 von diesen Schlafparalysen, habe wirklich geweint XDDD
also bin da wirklich zu Mama gerannt und habe gesagt werde von schwarze Mann heimgesucht........ einmal ja war Druck auf Brust und war dann Kinder lachen, war so geschockt, also wird war danach fertig mit allem XD Als ich das Mama erzählt habe, hat sie selbst Schock bekommen darüber und (bissl peinlich aber Ausländer glauben an sowas, tut manchmal auch komisch) danach ist sie zu einer Frau mit mir gefahren und sie meinte habe schlechte Energie und hat die rausgezogen und war danach paar Tage krank, aber hatte seit dem wirklich keine einzige mehr uff zum Glück 
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 18:53:
Yuna Schrieb:
lese später aber das layout wow✨✨✨✨😍
Melden | Zitieren | X
AnnMary Schrieb auf 20-01 18:50:
AnnMary Schrieb:
layout so beruhigend
lese gleich
Melden | Zitieren | X
Anonym Schrieb auf 20-01 18:47:
MsSuicideSheep Schrieb:
viel spaß beim lesen! 💛
hatte selbst schon 3 schlafparalysen, das war by far das schlimmste was mir je passiert ist. gott sei dank erinner ich mich nur noch an eine davon, die anderen hab ich nie erzählt und deswegen schnell wieder vergessenl. Seitdem tracke ich meinen Schlaf 🥺



News Archiv
Empfehlung: Parasite14-06-2021 18:42
Lobotomie12-06-2021 17:00
Impressionismus für Anfänger06-06-2021 11:51
Meine Zukunft als, ja als was eigentlich?29-05-2021 23:58
Hypnose22-05-2021 16:19
Was, wenn sie überlebt hätten?15-05-2021 21:57
Vorstellung: it takes two10-05-2021 19:00
The Troubles09-05-2021 10:50
Monarchie im 21. Jahrhundert 02-05-2021 22:35
Empfehlung: Matcha-Tea28-04-2021 17:00
Ramadan19-04-2021 19:25
Die besten Kommentatoren19-04-2021 13:32
Interview: das Leben mit einer Depression12-04-2021 19:51
Meine Zukunft in der Medienwelt04-04-2021 12:32
Magazin #0501-04-2021 21:48
Prüfungsangst28-03-2021 17:01
6 Wunder der Tiefsee18-03-2021 13:08
Der Weltfrauentag10-03-2021 20:57
Darüber möchte ich morgen nachdenken07-03-2021 20:07
UFOs in Roswell 🛸 01-03-2021 09:31
Telepathie19-02-2021 18:00
The National Women's Hockey League15-02-2021 23:32
Magazin: Valentinstagsedition14-02-2021 14:14
Empfehlung: Locke & Key06-02-2021 11:08
Die besten Kommentatoren! 03-02-2021 19:00
Seite: | Folgende