Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
Anonym
was für sternis ich kenn nur das bier
0 | 0 | 0 | 0
0%
Willkommen bei Virtual Popstar!

Noch kein Mitglied? Klicke hier, um ein kostenloses Konto zu erstellen und ich erkläre dir, wie du die ersten Fans und Popdollars verdienst.
> Schließen
Helper
18 von 24 Sternen erreicht
Profil
Masilein
avatar

Blog

Hier unten sind die letzten Blogs dieses Spielers. Du kannst auf der Blog-Seite Kommentare dazu schreiben.
TitelKommentareDatum
GRAFIK Übungsbögen906-10-2018 14:04
DESIGNS remakes201-10-2018 10:19
SERIEN Carmens Netflixguide813-07-2018 13:10
HOW TO failing as a cook1516-06-2018 18:55
HOW TO rocking team applications1624-05-2018 18:21
DESIGN Projektliste026-01-2018 13:55
DESIGN Einzelteile721-12-2017 01:26
DESIGN 20181516-12-2017 18:21
DESIGN 2015 & 16015-10-2017 10:00
DESIGN 20173307-01-2017 20:07
MDS - Tutorialsammlung1315-08-2016 15:45
Carmen's Kochtagebuch1426-06-2016 11:58
SBSDesign - Kleine Bildertutorials509-01-2016 12:22

 MeldenCarmen's Kochtagebuch
Hallo an alle. Diese Woche habe ich, in Vorbereitung an meine große Zeit alleine in der Ferne, den Kochlöffel zu Hause geschwungen. Ich will unbedingt, bevor ich zur Uni gehe, viele verschiedene Techniken und Kniffe in der Küche lernen. Backn kann ich schon, meines Erachtens sogar gar nicht mal so schlecht. Aber mit dem Kochen ist das immer so eine Sache. Ganz ehrlich, ich wusste nicht mal wie man Nudeln kocht.

Ich nehme euch also mit auf eine Reise voller Kocherfahrung, Stress und der Einsicht, dass ich Hähnchen zubereiten so gar nicht mag. Für jeden Wochentag gibt es dann auch gleich das dann zubereitete Rezept mit dazu, natürlich von mir kommentiert und meiner Familie benotet (weil es ja Rezepte sind, die mir so oder so gut schmecken, deshalb ihre Kommentare dazu).


D I E   B A S I C S
Diese Woche habe ich also so einiges gelernt. Eben beispielsweise wie ich Hähnchen zubereite oder Nudeln und Reis koche.

R E I S
Beim Reis gibt es das Prinzip, dass man genau so viel Wasser benutzt, dass am Ende des Kochens (je nach Reis variiert es, bei Uncle Bens steht es aber auf der Verpackung und man erkennt dass der Reis fertig ist auch daran, dass er weich ist) kein Wasser mehr im Topf übrig ist. Sprich, wer Lust und Zeit hat kann beim Kochen zusehen und dann immer wieder Wasser nachgießen, wenn das anfängliche Wasser (mit Salz vorher schon aufkochen, dann erst der Reis rein) weg ist. Oder ihr macht es wie wir und gebt auf geratewohl Wasser rein und wenn es nicht genug ist nachgießen oder nachher eben das überschüssige Wasser abgießen. Übrigens nicht vergessen vor allem am Anfang umzurühren, sonst brennt euch der Reis gerne am Topboden an. Nicht vergessen, beim Kochen einen Deckel auf dem Topf zu haben.

N U D E L N
Nudeln kocht man fast genauso wie Reis. Es konnt so viel Wasser rein, dass es die Nudeln alle bedecken würde. Dann wieder ein Löffel Salz dazu und zum Kochen bringen. Dann die Nudeln dazu. Wasser kocht übrigens schneller, wenn ihr einen Deckel drauf habt, den müsst ihr aber wenn die Nudeln bis drin sind abnehmen. Das Nudelwasser muss stetig kochen, aber nicht so dolle, dass es überschäumt. Also Temperatur reglieren. Und natürlich ab und an rühren. Nachher abgießen und fertig. Man kann Nudeln nach dem Kochen glich mit kaltem Wasser abschrecken, damit sie nicht aneinander kleben, wenn sie erkalten. Dafür aber, klebt dann nachher die Sauce auch nicht so gut an ihnen. Wenn ihr die Nudeln also gleichsofort esst oder sofort mit der Sauce vermischt, dann schreckt sie besser nicht ab.

H Ä H N C H E N
Hähnchen zubereiten tu ich nur noch wenn es absolut nicht anders geht. Es ist zwar leicht, nimmt einem als Kochneuling aber sehr viel Zeit weg und ist in meinen Augen wegen dem Geruch (ich weiß immer noch nicht ob der wirklich da war, oder ob es Einbildung war) für mich nicht ganz so toll. Außerdem habe ich mir immer nur beim Hähnchen schneiden in die Finger geschnitten...
Wenn ihr die Geflügelbrüstchen aus der Verpackung holt, benutzt entweder alle, oder nehmt die überschüssigen mit einer sauberen Essenszange aus der Verpackung und tut sie in einen Gefierbeutel. Das Fleisch ist eines der empfindlichsten überhaupt. Dann müsst ihr die Brüstchen unter dem Wasser abwaschen mit kalten Wasser. Mit Küchenpapier anschließend trocken tupfen. Ganz oft sind an den Brüstchen noch dicke Fettreste (meist sind die von der Haut) und ihr findet noch kleine Äderchen mit geronnenem Blut. Diese entfernen, erstens, weil es sichso besser kauen lässt und zweitens, weil das geronnene Blut nicht so wirklich immens im Essen aussieht. Danach wie gehabt zubereiten, oder als Brust einfach so oder würfeln zur Weiterverabreitung.


M O N T A G
N U D E L S A L A T   A U F   I T A L I E N I S C H
Beilage für 4



Zutaten:
• 250g Penne
• 200g Mozzarella
• 100g getrockenet Tomaten
• 150g Parmaschinken
• 50g Pinienkerne
• 1 Zehe Knoblauch
• Salz und Pfeffer
• 70ml Olivenöl
• 3 EL Balsamico (weiß oder dunkel)
• 1 TL Pesto
• 1 TL Senf
• 1 TL Honig
• Parmesan frisch gerieben
• Rucola

Zubereitung:
Die Nudeln kochen und danach mit kaltem Wasser abschrecken.
Während dem Kochen und danach, wenn die Nudeln abkühlen, die restlichen Zutaten zubereiten:
Die Pinienkerne ohne Fett bei mittlerer Hitze in einer Pfanne rösten. Man kann auch andere Kerne nehmen, wenn Pinienkerne zu teuer sind. Rösten ist übrigens kein Muss, auch frisch schmecken sie ganz gut im Salat.
Rucola waschen, trocken schleudern und in kleinere Stücke schneiden.
Die getrockneten Tomaten klein schneiden. Man kann auch welche nehmen, die in Öl eingelegt sind, diese aber vorher gut abtropen lassen und nachher darauf achten, dass man nicht zu viel nachsalzt. Die eingelegten Tomaten sind nämlich bedeutend salziger, als ihre trockenen Kollegen.
Mozzarella und Parmaschinken auch in kleine Stücke schneiden.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, nachwürzen und mischen.
Das Dressing in einer separaten Schüssel oder einem Messbecher zusammenrühren und erst kurz vor dem Servieren darauf tun. Dafür Öl, Essig, gepressten Knoblauch, Pesto, Senf und Honig miteinander vermischen. Wer übrigens keine Pesto im Supermarkt kaufen will, der kann auch das Rezept unter diesem Link (Teil Pesto) machen. Die eignet sich gut als Brotaufstrich oder einfach so als Pesto für die Nudeln. Vor dem Servieren dann auch den Parmesan drüber geben.

Das allgemeine Feedback war gemischt. Die getrockneten Tomaten haben nicht allen geschmeckt und auch auf die Mozzarella standen viele nicht so. Aber, es ist eine leichte und schnell zubereitete Grillbeilage, die sich, bis auf die paar Geschmackspräferenzen, gut bei Gästebesuch eignet.


D I E N S T A G
S P A G H E T T I   A G L I O   ' T O M A T O '
Für 2



Zutaten:
• 250g Spaghetti
• 3 Knoblauchzehen
• 6 getrocknete Tomaten
• 6 EL Olivenöl
• Salz und Pfeffer
•  Chilipulver

Zubereitung:
Spaghetti nach Packungsanweisung im Salzwasser kochen und abgießen.
In der Zwischenzeit die getrockneten Tomaten würfel und den Knoblauch in Scheiben schneiden. Ich habe beide Richtungen versucht, die Scheibchen sind mir so oder so in der Pfanne nachher zerfallen, ist also etwas egal ob ihr sie längs oder breits schneidet.
Öl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch leicht anbraten. Die Tomaten dazu geben und mitbraten.
Die Nudeln dazu geben und vermengen, noch etwas braten lassen dabei.
Mit den Gewürzen abschmecken und servieren.

Diesmal hatte ich nur für meinen Bruder und mich gekocht. Fazit: Er mag getrocknete Tomaten immer noch nicht.


M I T T W O C H
H Ä H N C H E N C U R R Y   I N D I S C H   I N   K O K O S N U S S M I L C H
Für 4



Zutaten:

• 4 EL Öl
• 20g Ingwer, frisch, gehackt
• 2 Zehen Knoblauch
• 4 Zwiebeln, rot
• 2 Lorbeerblätter
• 1 TL Currypulver
• 1 TL Kurkuma
• 1 TL Cayennepfeffer
• 750g Hähnchenbrustfilets, gewürfelt
• 200g Sahne
• 200g Schmand
• 5 EL Kokoscreme oder Kokosmilch aus der Dose
• 1 TL Salz
• 1 Würfel Hühnerbrühe, instant
• 2 EL Koriandergrün, gehackt

Zubereitung:

Es geht einfacher, wenn ihr euch die Zutaten schon so zubereitet, wie es oben vermerkt ist, das spart euch Zeit und euch kann so schnell nichts anbrennen.
Das Öl bei mittlerer Hitze erhitzen und die Hühnchenwürfel darin anbraten. Den Ingwer und Knoblauch zugeben und anbraten. Die Zwiebeln dazu bis sie leicht glasig sind. Lorbeerblätter, Kurkuma, Cayennepfeffer und Currypulver dazu geben und kurz anbraten. Die Lorbeerblätter vor dem Zufügen der Milch rausnehmen, damit man die nachher nicht einfach so im Curry hat und darauf beißt. Bis dahin haben sie ihren Geschmack schon abgegeben.
Sahne, Schman und Kokosmilch, sowie Salz und Hühnerbrühe dazu geben und aufkochen. Sprich, bis es anfängt zu kochen, also zu blubbern.
Deckel drauf und 15 bis 20 Minuten bei niedriger Stufe köcheln lassen. Koriander dazu und abschmecken. In der Zwischenzeit kann man schon den Reis aufsetzen. Am Besten das Wasser schon zum Kochen bringen, nachdem man die Milch und Sahne dazu gegeben hat, das müsste genug Zeit sein.

Es war zwar recht viel und irgendwie haben wir eine ganze Weile gebraucht, um das alles gegessen zu bekommen (ich hatte donnerstags, da ich alleine zu Hause war, noch genug Reste für mich und dann abends noch meinen kleinen Bruder), dennoch war es das Rezept mit dem meisten Anklang diese Woche. Nur dem ältesten der Jungs hat es wieder nicht geschmeckt - Kokosmilch mag er also auch nicht.


D O N N E R S T A G
R E S T E V E R W E R T U N G


F R E I T A G
S C H W E I N E F L E I S C H   S Ü S S  - S A U E R
Für 4

{option}

Zutaten:
• 350g Schweinefleisch
• 1 große Zwiebel
• 1 rote oder gelbe Paprika
• 3 EL Pflanzenöl
• 8 EL Tomatenketchup
• 3 EL brauner Zucker
• 1 Dose Ananasstücke im Saft (~225g)
• 3 EL Essig
• 1 EL helle Sojasauce (dunkle macht's aber auch)
• Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
Ketchup, Zucker, Ananassaft, Essig und Sojasauce mischen. die Hälfte davon ein eine Schüssel geben und das Fleisch darin marinieren. Das Fleisch eine gute Halbe Stunde in der Sauce stehen lassen, dann die Stücke rausfischen und die restliche Sauce mit der klein geschnittenen Ananas dazu geben.
Die Zwiebel würfeln.
Das Fleisch bei mittlerer Hitze im Öl anbraten. Das dauert ungefähr 5-6 Minuten. Ob es braun wird sieht man mit der Marinade nicht mehr so gut.
Dnn die Wiebeln und klein geschnittene und entkerne Paprika dazu geben und 6-7 Minuten braten (bis das Gemüse weich wird).
Die Sauce hinzu fügen und unter häufigem Rühren aufkochen lassen.
Danach bei schwacher Hitze 10-12 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce sämig ist und das Fleisch gar. Abschmecken. Mit gekochtem Reis servieren.

Das Gericht kam ganz gut an und vor allem die Sauce ist klasse. Allerdings hatte ich nach Rezept gearbeitet und da wird das Fleisch nicht mariniert. Das führt am Ende dazu, dass es etwas trocken war. Wie üblich hat der große Bruder genörgelt (keine Ahnung was diesmal der Grund war, ich glaube er hat einfach was dagegen, dass ich koche), aber Mama und der Kleine mochten es.


S A M S T A G
C U R R Y H Ä H N C H E N   M I T   R E I S
Für 2

{option}

Zutaten:
• 2 EL Pflanzenöl
• 1 Zwiebel
• 250g Hähnchenbrustfilet
• 1-2 EL grüne Thai-Currypaste
• 200ml Kokosmilch
• 125ml Hühnerbrühe

Zubereitung:
Das Hähnchen wie gewohnt würfeln und Zwiebel grob hacken.
125ml Wasser in der Mikrowelle erhitzen und instant Hühnerbrühe dazu geben (ca 1 EL) für die Hühnerbrühe.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin unter rühren 4-5 Minuten bräunen.
Das Hähnchenfleisch dazu geben und etwa 10 Minuten unter Rühren garen.
Currypaste während einer Minute einrühren.
Kokosmilch und Hühnerbrühe dazu und 10 Minuten köcheln lassen.
Mit Reis anrichten.

Es muss gut gewesen sein, mein Vater hat fast die Hälfte davon (ich hatte es in der vierfachen Dosis gekocht) ohne Reis gegessen... Oh, und großer Bruder hat wieder wegen der Kokosmilch gemeckert, aber nach der Woche wenig Essen, weil er alles doof fand ne ordentliche Portion von gehabt. Kann also nicht ganz so schlimm gewesen sein, wie es tat.


F A Z I T
Wenn es um asiatische Gerichte geht, dürfte ich so langsam den Bogen raus haben, denn vor allem Reis kann ich mittlerweile ganz gut kochen. Am Besten hat auch mir das Rezept von Mittwoch geschmeckt und das wird auch in unser Repertoire der gängigen Gerichte aufgenommen.
Ich glaube, in der Woche habe ich so einiges an Kochtricks dazu gelernt und ich bin auch tatsächlich etwas schneller geworden. Ich brauche mittlerweile nur noch gut eine Minute fürs Würfeln einer Zwiebel und nicht mehr drei wie am Anfang. Ja, ich bin sehr langsam darin, aber es ist gut gewesen es zu lernen und auch selber zu sehen wieviel Zeit ich für was brauche und wie ich mich organisieren muss, wenn ich zwei Töpfe auf dem Herd habe.

Übrigens, wenn ihr wollt kann ich noch die zwei Nachtische, die ich in der Woche gemacht habe dazu schreiben oder in einem eigenen Backtagebuch. Gebt einfach in den Kommentaren Bescheid, ob euch das Format hier gefallen hat und ob ihr gerne noch weitere Kocherfahrungen von mir lesen wollt.

Kommentar geben

Kommentiere den Blog Carmen's Kochtagebuch Von Masilein .
Kommentieren
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 17:44:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Macht echt Spaß, aber oft fehlt die Zeit. Unter der Woche dann immer so schnell schnell schnell und am Wochenende kann man sich dann endlich ein bisschen Zeit lassen. Ja, das ist sehr praktisch. Ich bin auch nicht so das Multitasking-Talent und voll der Tollpatsch.

Ich hab ja jetzt Ferien und nutze die Zeit um da auch wirklich schneller zu werden. Ich mein, so ist ja nicht schlimm, aber wenn ich um 11 anfangen muss um das Essen um halb 1 auf dem Tisch zu haben ist es dann doch etwas langwierig und das kann ich mir ja später auch nicht zwingend leisten. Ich hab teilweise sogar vor mir für den Sommer, wenn ich arbeite, mein Essen selebr vorzukochen. Dadurch hat meine Mutter dann am Tag auch was, was sie sich warm machen kann und die Mühe auch weniger. Aber das ist das, was ich am Backen so mag. Man macht alles eines nach dem anderen und kann sich nicht mal stressen lassen, weil alles seine Reihenfolge hat, und es nicht erforderlich ist 20 Sachen nebenher zu machen.
Das ist keine schlechte Idee. Ich koche auch oft für mehrere Tage, dadurch spart man echt viel. Und Sonntags mache ich mir schon eine Liste für 2-3 Mahlzeiten von Mo-Mi und nochmal eine für Do-So. Backen ist auch toll! Hachja, alles was mit Essen zu tun hat, ist toll.
Mein Lebensmotto :d
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 16:56:
Leylinn schrieb:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Masilein schrieb:

Ja, hab schon gemerkt, dass du sehr gerne zu kochen scheinst. Ich muss auch sagen, dass asiatisch und italienisch so einfach scheint liegt vor allem daran, dass es so Mischmahlzeiten sind. Also es ist nicht so wie wenn man sich ein Wiener Schnitzel macht, wo man Fleisch und Sauce und Beilagen separat macht. Man hat einfach so ziemlich alles in einem Topf und muss nicht auf 20 Sachen achten.
Macht echt Spaß, aber oft fehlt die Zeit. Unter der Woche dann immer so schnell schnell schnell und am Wochenende kann man sich dann endlich ein bisschen Zeit lassen. Ja, das ist sehr praktisch. Ich bin auch nicht so das Multitasking-Talent und voll der Tollpatsch.

Ich hab ja jetzt Ferien und nutze die Zeit um da auch wirklich schneller zu werden. Ich mein, so ist ja nicht schlimm, aber wenn ich um 11 anfangen muss um das Essen um halb 1 auf dem Tisch zu haben ist es dann doch etwas langwierig und das kann ich mir ja später auch nicht zwingend leisten. Ich hab teilweise sogar vor mir für den Sommer, wenn ich arbeite, mein Essen selebr vorzukochen. Dadurch hat meine Mutter dann am Tag auch was, was sie sich warm machen kann und die Mühe auch weniger. Aber das ist das, was ich am Backen so mag. Man macht alles eines nach dem anderen und kann sich nicht mal stressen lassen, weil alles seine Reihenfolge hat, und es nicht erforderlich ist 20 Sachen nebenher zu machen.
Das ist keine schlechte Idee. Ich koche auch oft für mehrere Tage, dadurch spart man echt viel. Und Sonntags mache ich mir schon eine Liste für 2-3 Mahlzeiten von Mo-Mi und nochmal eine für Do-So. Backen ist auch toll! Hachja, alles was mit Essen zu tun hat, ist toll. :d
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 16:42:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Hehe, willkommen in meinem Alltag.

Schöne Rezepte, nette Bilder. Ich koche auch sehr gern asiatisch oder italienisch, das geht einfach meistens sehr schnell und ist super lecker.

Ja, hab schon gemerkt, dass du sehr gerne zu kochen scheinst. Ich muss auch sagen, dass asiatisch und italienisch so einfach scheint liegt vor allem daran, dass es so Mischmahlzeiten sind. Also es ist nicht so wie wenn man sich ein Wiener Schnitzel macht, wo man Fleisch und Sauce und Beilagen separat macht. Man hat einfach so ziemlich alles in einem Topf und muss nicht auf 20 Sachen achten.
Macht echt Spaß, aber oft fehlt die Zeit. Unter der Woche dann immer so schnell schnell schnell und am Wochenende kann man sich dann endlich ein bisschen Zeit lassen. Ja, das ist sehr praktisch. Ich bin auch nicht so das Multitasking-Talent und voll der Tollpatsch.

Ich hab ja jetzt Ferien und nutze die Zeit um da auch wirklich schneller zu werden. Ich mein, so ist ja nicht schlimm, aber wenn ich um 11 anfangen muss um das Essen um halb 1 auf dem Tisch zu haben ist es dann doch etwas langwierig und das kann ich mir ja später auch nicht zwingend leisten. Ich hab teilweise sogar vor mir für den Sommer, wenn ich arbeite, mein Essen selebr vorzukochen. Dadurch hat meine Mutter dann am Tag auch was, was sie sich warm machen kann und die Mühe auch weniger. Aber das ist das, was ich am Backen so mag. Man macht alles eines nach dem anderen und kann sich nicht mal stressen lassen, weil alles seine Reihenfolge hat, und es nicht erforderlich ist 20 Sachen nebenher zu machen.
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 15:55:
Leylinn schrieb:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Hehe, willkommen in meinem Alltag.

Schöne Rezepte, nette Bilder. Ich koche auch sehr gern asiatisch oder italienisch, das geht einfach meistens sehr schnell und ist super lecker.

Ja, hab schon gemerkt, dass du sehr gerne zu kochen scheinst. Ich muss auch sagen, dass asiatisch und italienisch so einfach scheint liegt vor allem daran, dass es so Mischmahlzeiten sind. Also es ist nicht so wie wenn man sich ein Wiener Schnitzel macht, wo man Fleisch und Sauce und Beilagen separat macht. Man hat einfach so ziemlich alles in einem Topf und muss nicht auf 20 Sachen achten.
Macht echt Spaß, aber oft fehlt die Zeit. Unter der Woche dann immer so schnell schnell schnell und am Wochenende kann man sich dann endlich ein bisschen Zeit lassen. Ja, das ist sehr praktisch. Ich bin auch nicht so das Multitasking-Talent und voll der Tollpatsch.
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 15:53:
Masilein schrieb:
Leylinn schrieb:
Hehe, willkommen in meinem Alltag.

Schöne Rezepte, nette Bilder. Ich koche auch sehr gern asiatisch oder italienisch, das geht einfach meistens sehr schnell und ist super lecker.

:d Ja, hab schon gemerkt, dass du sehr gerne zu kochen scheinst. Ich muss auch sagen, dass asiatisch und italienisch so einfach scheint liegt vor allem daran, dass es so Mischmahlzeiten sind. Also es ist nicht so wie wenn man sich ein Wiener Schnitzel macht, wo man Fleisch und Sauce und Beilagen separat macht. Man hat einfach so ziemlich alles in einem Topf und muss nicht auf 20 Sachen achten.
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 14:33:
Leylinn schrieb:
Hehe, willkommen in meinem Alltag.

Schöne Rezepte, nette Bilder. :) Ich koche auch sehr gern asiatisch oder italienisch, das geht einfach meistens sehr schnell und ist super lecker.
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 14:02:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:

Alter, Carmen, bist ja noch verwöhnter als ich, wenn du erst mit 20 an den Herd musstest. XDDDD

Ok, mit Hähnchen würde ich das essen, liebe Hähnchen. ♥

Achso, okay. XD Ja, ich hab auch so ein Studentenkochbuch (das immer noch in der Folie eingepackt ist... XD).

Durfte, müssen hab ich das ja nie. Dafür muss ich aber oft abräumen... Erinnert mich daran, dass Bügeln auf noch auf der to-learn-Liste steht...

Du wohnst ja noch bei deinen Eltern, obwohl du studierst, ich muss ja dafür in die Ferne

Bye, lass Eltern tauschen, ok. Wünschte ich müsste auch """nur""" aufräumen. XDDDDD Bügeln hab ich mit 10 gelernt... hab immer mit meiner Mama zusammen gebügelt, sie die Hemden von meinem Vater und ich die Klamotten von meinen Puppen und Barbies. XDDDD

Muss aber trotzdem oft selbst kochen. XD Aber ja, ist doch etwas praktischer. XD Ich komm dich dann besuchen. ; D

Klar. Ich glaube sogar, ich bewerbe mich auch für die Uni in Berlin. Will da zwar nicht sooo dringend hin, aber naja, wenn Hamburg dieses aJahr wieder nen NC hat kann ich das sowieso knicken. Dann koch ich uns mal was :d Bzw backe, wenn ich backe sind immer alle total aus dem Häuschen
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 13:56:
Voldemort schrieb:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Masilein schrieb:

Honestly, doch. Ich hätts wohl irgendwie hinbekommen, aber ... sagen wir so: Montag gleich mal blamiert, weil ich die Nudeln danach auf niedrige Flamme gestellt habe und das Wasser dann nicht mehr gekocht hat. Meine Mutter dann nur so: Nudeln kriegst du auch in kaltem Wasser weich, aber das ist nicht Sinn und Zweck der Aktion.

Ja, gell, sind die besten Zutaten dieser Woche gewesen!

Das Schweinefleisch kann man auch gut durch Hähnchen oder Kalb ersetzen, geschmacklich macht das keinen großen Unterschied (außer jetzt das Fleisch, aber naja, das ändert ja nix an der Soße und dem drum und dran.

Ehm, es waren unterschiedliche Kochbücher, bze das von Mittwoch war von Chefkoch und das von Samstag war aus einem Kochbuch für Studenten (ja, ich hab extra ein Kochbuch für billige und schnelle Gerichte gekauft letzten Sommer). Also, der Unterschied ist nicht so groß, außer dass das von Samstag wesentlich flüssiger war und das von Mittwoch mir einfach selber besser geschmeckt hat. Wahrscheinlich wegen der roten Zwiebel, die gibt einen klasse Geschmack!

Okay, das mach ich dann, wenn ich einiges an Rezepten zusammen habe.

Alter, Carmen, bist ja noch verwöhnter als ich, wenn du erst mit 20 an den Herd musstest. XDDDD

Ok, mit Hähnchen würde ich das essen, liebe Hähnchen. ♥

Achso, okay. XD Ja, ich hab auch so ein Studentenkochbuch (das immer noch in der Folie eingepackt ist... XD).

Durfte, müssen hab ich das ja nie. Dafür muss ich aber oft abräumen... Erinnert mich daran, dass Bügeln auf noch auf der to-learn-Liste steht...

Du wohnst ja noch bei deinen Eltern, obwohl du studierst, ich muss ja dafür in die Ferne

Bye, lass Eltern tauschen, ok. Wünschte ich müsste auch """nur""" aufräumen. XDDDDD Bügeln hab ich mit 10 gelernt... hab immer mit meiner Mama zusammen gebügelt, sie die Hemden von meinem Vater und ich die Klamotten von meinen Puppen und Barbies. XDDDD

Muss aber trotzdem oft selbst kochen. XD Aber ja, ist doch etwas praktischer. XD Ich komm dich dann besuchen. ; D
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 13:52:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )

Honestly, doch. Ich hätts wohl irgendwie hinbekommen, aber ... sagen wir so: Montag gleich mal blamiert, weil ich die Nudeln danach auf niedrige Flamme gestellt habe und das Wasser dann nicht mehr gekocht hat. Meine Mutter dann nur so: Nudeln kriegst du auch in kaltem Wasser weich, aber das ist nicht Sinn und Zweck der Aktion.

Ja, gell, sind die besten Zutaten dieser Woche gewesen!

Das Schweinefleisch kann man auch gut durch Hähnchen oder Kalb ersetzen, geschmacklich macht das keinen großen Unterschied (außer jetzt das Fleisch, aber naja, das ändert ja nix an der Soße und dem drum und dran.

Ehm, es waren unterschiedliche Kochbücher, bze das von Mittwoch war von Chefkoch und das von Samstag war aus einem Kochbuch für Studenten (ja, ich hab extra ein Kochbuch für billige und schnelle Gerichte gekauft letzten Sommer). Also, der Unterschied ist nicht so groß, außer dass das von Samstag wesentlich flüssiger war und das von Mittwoch mir einfach selber besser geschmeckt hat. Wahrscheinlich wegen der roten Zwiebel, die gibt einen klasse Geschmack!

Okay, das mach ich dann, wenn ich einiges an Rezepten zusammen habe.

Alter, Carmen, bist ja noch verwöhnter als ich, wenn du erst mit 20 an den Herd musstest. XDDDD

Ok, mit Hähnchen würde ich das essen, liebe Hähnchen. ♥

Achso, okay. XD Ja, ich hab auch so ein Studentenkochbuch (das immer noch in der Folie eingepackt ist... XD).

Durfte, müssen hab ich das ja nie. Dafür muss ich aber oft abräumen... Erinnert mich daran, dass Bügeln auf noch auf der to-learn-Liste steht...

Du wohnst ja noch bei deinen Eltern, obwohl du studierst, ich muss ja dafür in die Ferne :d
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 13:51:
Voldemort schrieb:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )

Honestly, doch. Ich hätts wohl irgendwie hinbekommen, aber ... sagen wir so: Montag gleich mal blamiert, weil ich die Nudeln danach auf niedrige Flamme gestellt habe und das Wasser dann nicht mehr gekocht hat. Meine Mutter dann nur so: Nudeln kriegst du auch in kaltem Wasser weich, aber das ist nicht Sinn und Zweck der Aktion.

Ja, gell, sind die besten Zutaten dieser Woche gewesen!

Das Schweinefleisch kann man auch gut durch Hähnchen oder Kalb ersetzen, geschmacklich macht das keinen großen Unterschied (außer jetzt das Fleisch, aber naja, das ändert ja nix an der Soße und dem drum und dran.

Ehm, es waren unterschiedliche Kochbücher, bze das von Mittwoch war von Chefkoch und das von Samstag war aus einem Kochbuch für Studenten (ja, ich hab extra ein Kochbuch für billige und schnelle Gerichte gekauft letzten Sommer). Also, der Unterschied ist nicht so groß, außer dass das von Samstag wesentlich flüssiger war und das von Mittwoch mir einfach selber besser geschmeckt hat. Wahrscheinlich wegen der roten Zwiebel, die gibt einen klasse Geschmack!

Okay, das mach ich dann, wenn ich einiges an Rezepten zusammen habe.

Alter, Carmen, bist ja noch verwöhnter als ich, wenn du erst mit 20 an den Herd musstest. XDDDD

Ok, mit Hähnchen würde ich das essen, liebe Hähnchen. ♥

Achso, okay. XD Ja, ich hab auch so ein Studentenkochbuch (das immer noch in der Folie eingepackt ist... XD).
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 13:46:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )

ach ja, die Fotos sind nicht von mir (falls sich jemand wundert)
Melden | Zitieren
Masilein schrieb Um 26-06 13:45:
Masilein schrieb:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )

Honestly, doch. Ich hätts wohl irgendwie hinbekommen, aber ... sagen wir so: Montag gleich mal blamiert, weil ich die Nudeln danach auf niedrige Flamme gestellt habe und das Wasser dann nicht mehr gekocht hat. Meine Mutter dann nur so: Nudeln kriegst du auch in kaltem Wasser weich, aber das ist nicht Sinn und Zweck der Aktion.

Ja, gell, sind die besten Zutaten dieser Woche gewesen!

Das Schweinefleisch kann man auch gut durch Hähnchen oder Kalb ersetzen, geschmacklich macht das keinen großen Unterschied (außer jetzt das Fleisch, aber naja, das ändert ja nix an der Soße und dem drum und dran.

Ehm, es waren unterschiedliche Kochbücher, bze das von Mittwoch war von Chefkoch und das von Samstag war aus einem Kochbuch für Studenten (ja, ich hab extra ein Kochbuch für billige und schnelle Gerichte gekauft letzten Sommer). Also, der Unterschied ist nicht so groß, außer dass das von Samstag wesentlich flüssiger war und das von Mittwoch mir einfach selber besser geschmeckt hat. Wahrscheinlich wegen der roten Zwiebel, die gibt einen klasse Geschmack!

Okay, das mach ich dann, wenn ich einiges an Rezepten zusammen habe.
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 13:26:
Voldemort schrieb:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )
Mittwoch und Samstag meinte ich, sorry. XD
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 26-06 13:23:
Voldemort schrieb:
Das ist wie kochen für Dumme, du kannst mir nicht ernsthaft erzählen, dass du erst diese Woche gelernt hast, wie man Reis und Nudeln kocht......... XDDDDD 

Und sag deinem großen Bruder, dass er keinen Geschmack hat, getrocknete Tomaten und Kokusnussmilch sind super lecker. ._____.

Finde die Sachen sehen alle lecker aus, wobei das mit dem Schweinefleisch nicht unbedingt mein Fall wäre. Mag Schweinefleich nicht so, das ist oft so fettig. XD Aber der Rest ist super. : D

Und was genau ist'n der Unterschied zwischen dem Rezept von Mittwoch und Freitag??

Und ja mach ein Backtagebuch. ; )