Du hast noch kein Thema im Forum kommentiert.
 
Hier kommen die 3 letzten Forenthemen, 
die du kommentiert hast.
+ Neuer Shout
0 | 0 | 0 | 0
0%
Willkommen bei Virtual Popstar!

Noch kein Mitglied? Klicke hier, um ein kostenloses Konto zu erstellen und ich erkläre dir, wie du die ersten Fans und Popdollar verdienst.
> Schließen
Helper
11 von 24 Sternen erreicht
Profil
Masilein
avatar

Blog

Hier unten sind die letzten Blogs dieses Spielers. Du kannst auf der Blog-Seite Kommentare dazu schreiben.
TitelKommentareDatum
TAGEBUCH 2024 Q1024-03-2024 18:41
TAGEBUCH 2024 C3024-03-2024 18:15
TAGEBUCH 2024 C2002-03-2024 12:14
TAGEBUCH 2024 C1628-01-2024 15:08
LEBEN Jahresrückblick 2023229-12-2023 23:38
LEBEN Irgendwie muss ich können wollen426-08-2023 10:44
MEINUNG Trends für die Umwelt - Gedankentagebuch021-08-2023 17:05
MEINUNG Trends für die Umwelt - Tiny Living012-08-2023 09:03
MEINUNG Trends für die Umwelt - Minimalismus206-08-2023 10:38
BÜCHER Leseliste 2023013-03-2023 11:27
LEBEN Jahresrückblick 20221331-12-2022 17:13
CHALLENGE Fazit 20223215-12-2022 17:31
HOW TO Günstig Leben514-10-2022 13:25
DAS PERFEKTE ICH Schönheit als Mittel der Diskrimination105-10-2022 21:02
CHALLENGE Update 3030-09-2022 12:59
REPORTAGE Das Ozonloch023-09-2022 12:38
DAS PERFEKTE ICH Durchschnittlich banal219-09-2022 18:08
DAS PERFEKTE ICH Warum sind im Internet alle hübsch?711-09-2022 18:58
TEST 3 Monate Project Pan009-09-2022 08:44
DAS PERFEKTE ICH Über mich930-08-2022 13:56
DAS PERFEKTE ICH Einleitung130-08-2022 13:54
LEBEN Eine Frage des Rückgrats1129-08-2022 15:13
REZEPTE Gourmet Student, Ep. 3010-08-2022 10:28
REPORTAGE Ernährung 1 - Warum mich die Diskussion um Zucker irre macht1615-07-2022 15:50
MEINUNG Dystopie der Ästhetik413-06-2022 14:27
CHALLENGE Update 2 1103-06-2022 19:45
CHALLENGE 1 Monat vegan901-05-2022 14:29
HOW TO Putzen und Reinigen010-04-2022 12:33
CHALLENGE Update 11206-04-2022 10:21
TEE 27 Fragen123-03-2022 12:46
LEBEN Wie ich mit fast 26 meine “teenage angst” wieder entdeckte022-03-2022 12:43
REPORTAGE Ghost Kitchen104-03-2022 14:08
INTERVIEW Warten auf den Storch226-02-2022 12:01
TEE Familienmensch, die ganz großen und die ganz kleinen Fragen026-02-2022 11:47
HOW TO Regional leben426-02-2022 10:58
TEST Knoblauch-Baguette914-02-2022 13:26
REZEPTE Gourmet Student, Ep. 2402-02-2022 13:36
REPORTAGE Polyzystisches Ovarialsyndrom930-01-2022 13:13
DESIGN Referenzbilder verstehen und richtig nutzen724-01-2022 12:48
CHALLENGE Mein 20221909-01-2022 13:55
LEBEN Der Haufen Scheiße, den ich liebevoll mein Leben nenne823-11-2021 20:25
LEBEN Happy Pride (18+)2009-06-2021 09:59
VP Was ist angebracht und was nicht? 3911-03-2021 20:55
MEINUNG Trends für die Umwelt - Zero Waste501-02-2021 16:45
TEST Body Types und alles Fashion 21422-01-2021 10:52
REZEPTE Gourmet Student, Ep. 11306-01-2021 18:47
LEBEN Das Jahr, in dem die Welt nicht unterging604-01-2021 17:56
VP Warum ich aus dem DesignerTeam ausgetreten bin1928-12-2020 16:41
REZENSION Meine Halloween Empfehlungen923-10-2020 14:24
TEE Von Glitzer, Meerjungfrauen und Brot123-10-2020 14:13
MEINUNG Was unterscheidet den Menschen vom Tier?3921-10-2020 15:36
LEBEN Liebe finden - 36 Fragen120-09-2020 16:12
TEE Existentielle Krisen320-09-2020 16:11
REPORTAGE Die Magie der Bücher2020-09-2020 16:10
TEE Das erste Kennenlernen220-09-2020 15:46
TEST Body Types und alles Fashion 13015-09-2020 18:15
REZENSION Phantom der Oper2103-09-2020 13:00
MEINUNG Coming Out3012-08-2020 10:36
TUTORIAL Augen verändern3022-07-2020 15:38
LEBEN Nie war Zeit zäher1514-07-2020 15:16
VP Teamer sein ist irgendwie scheiße4102-07-2020 15:52
HOW TO Alleine mit sich selbst2516-06-2020 15:24
VP Lohnt sich DM?1903-06-2020 10:13
VP Designer - ein Blick hinter die Kulissen [BT]3009-05-2020 11:09
REZEPTE Einfach mal was Neues [BT]4522-04-2020 19:14
REZENSION Mein ACNH2209-04-2020 11:53
INTERVIEW Freiwillig durchs Feuer [BT]423-11-2019 17:19
DESIGNS1419-10-2019 16:14
CHALLENGE Cooking on a budget2202-10-2019 17:02
REPORTAGE / LEBEN Zwetschgenfest [BT]1726-09-2019 14:47
LEBEN 6 Wochen erwachsen mit Auto2024-08-2019 14:27
LEBEN Gegen die Angst - entspannt bleiben [BT]918-08-2019 21:59
REZENSION Stardew Valley [BT]2310-07-2019 14:08
REZEPTE Sommerdrinks [BT]1822-06-2019 17:24
LEBEN Meine Schublade (18+)2014-06-2019 00:13
TEST SnackBox April2008-05-2019 18:32
REPORTAGE Eine Frage der Intimsphäre [BT]1802-05-2019 08:40
CHALLENGE Frühjahrsputz_07302-05-2019 08:37
CHALLENGE Frühjahrsputz_06527-04-2019 16:33
CHALLENGE Frühjahrsputz_051027-04-2019 14:58
REZENSION Love Nikki011-04-2019 14:38
CHALLENGE Frühjahrsputz_04311-04-2019 09:01
REPORTAGE Instagram011-04-2019 00:00
CHALLENGE Frühjahrsputz_03908-04-2019 12:34
CHALLENGE Frühjahrsputz_02604-04-2019 10:40
REPORTAGE Detox your body103-04-2019 10:49
CHALLENGE Frühjahrsputz_014731-03-2019 17:35
REZEPTE Milkshakes929-03-2019 13:02
REPORTAGE Wikipedia und das Urheberrecht3122-03-2019 11:12
REPORTAGE Luxemburg1424-02-2019 22:40
REZEPTE Smoothiealarm624-02-2019 16:30
REZENSION Crush Crush2123-02-2019 12:27
LEBEN Die Sache mit den Eierstöcken809-01-2019 16:45
REZEPTE 3-fach Pesto1427-11-2018 16:27
TUTORIAL Häute designen & allg. Tipps513-11-2018 22:03
HOW TO Beiträge auf VP schreiben507-11-2018 09:59
DESIGN remakes201-10-2018 10:19
REZENSION Carmens Netflixguide813-07-2018 13:10
HOW TO failing as a cook1416-06-2018 18:55
HOW TO rocking team applications1524-05-2018 18:21
REZEPTE Carmen's Kochtagebuch1426-06-2016 11:58
DESIGN Step-by-Step Bildtutorials709-01-2016 12:22

 MeldenLEBEN Jahresrückblick 2023
Hey du; lange nicht mehr gelesen.

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber Gott war das ein Jahr...

De Facto müsste ich ja sagen, dass es mehr als ein Jahr ist, immerhin hab ich letztes Jahr in einem Anfall absoluter Melodramatik Ende November mit 2022 abgeschlossen. Da war dieses Jahr nicht mehr ganz so schlimm. Und ich denke das ist auch gut so.

Allgemein hab ich dieses Jahr sehr viel gelernt und einen - nennen wir es mal vorsichtig - gewissen Reifeprozess hingelegt. Vielleicht ist was dran, wenn Soziologen sagen, dass das Leben und Erwachsensein mit dem ersten Job beginnt. Ich denke ich warte aber für ein endgültiges Fazit noch die erste Steuererklärung ab - das Hype um "das Schlimmste aller Übel der Berufstätigen" soll ja nicht umsonst sein.

Fangen wir mal mit einem Rückblick an.

Ich weiß nicht wie es dir geht, aber 365 Tage sind eine verdammt lange Zeit. In Anbetracht der Umstände, dass ich nicht mal weiß, was ich gestern zu Mittag hatte ... ich hab mir meine zwei Blogs vom letzten Jahr nochmal durchlesen müssen, um zu sehen, was denn eigentlich meine Ziele waren.

Und ist das nicht schon Aussage genug.

Ich konnte mich absolut nicht mehr an meine Pläne und Ambitionen seit dem letzten Jahr erinnern.

Zum Teil vermutlich gerade weil mein Leben sich so stark verändert hat.

Zu nem anderen Teil auch einfach, weil das mit den Plänen und Zielen letztes Jahr eine absolute Panikreaktion war.

Ich würde lügen, wenn ich behaupte, dass dieses Jahr alles so viel toller und besser war, als letztes Jahr. Aber da einer meiner persönlichen Vorsätze ist zumindest zu versuchen mich beim Selbstbelügen zu ertappen, sollte ich den Gedanken vielleicht so schnell es geht im Keim ersticken.

Dieses Jahr waren und sind meine Probleme anders. Sie sind neu, sie sind spannend, sie schillern und riechen noch nach Werkstattfrisch. Was übrigens ein abscheulicher Geruch ist - in Neuwagen wird mir immer speiübel.

Im Frühling habe ich entschieden, dass das mit dem Studium nichts mehr wird. Ich musste aus unterschiedlichen Gründen zurück nach Luxemburg und zu meinen Eltern und ein Wechsel nach Köln war weder einfach, noch wirklich etwas, was ich wollte.

Ich habe es gehasst, dass ich so lange mit dem Studium beschäftigt war. Ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt und konnte die Energie nicht mehr dafür aufbringen.

Darüber hinaus bin ich 27 geworden und habe entschieden, dass das zu alt ist, um im siebten Jahr eines nach wie vor nur zur Hälfte abgeschlossenen Bachelors zu sitzen.

Über den Sommer hinweg hatte ich noch einen Studentenjob - weil aus der Uni ausschrieben immer nur zwischen den Semestern Sinn macht - und habe in der Zwischenzeit versucht einen Job zu finden.

Lasst es mich mal so formulieren: Mit meinen 27 Jahren, fehlendem Abschluss und vergeudeter Zeit sowie absolut keinem Nachweis von irgendetwas jenseits der Pflichtpraktik und Studentenjobs (was scheinbar keine echte Arbeit ist, who'd have thunk!) bin ich für den Arbeitsmarkt ungefähr so sexy wie Fleisch, das man im Hochsommer bei 35° für ne Woche in der Sonne hat stehen lassen.

Zumindest hat es sich so angefühlt keine Rückmeldung zu kriegen und von zwei Stellen gesagt zu bekommen, dass ich "zu alt für meine Unerfahrenheit" bin.

Aber es sollte nicht lange elendig bleiben.

Die einzigen, die mich überhaut zu einem Gespräch eingeladen haben, waren Feuer und Flamme von mir und ich hab jetzt auf zwei Jahre befristet eine Anstellung als Sekretärin. Mag für viele nach einem absolten Abfall klingen, ist aber übermäßig coole Arbeit und in einem super spannenden Umfeld.

Ich kann aus Datenschutzrechtlichen Gründen leider nicht zu viel ins Detail gehen, aber ich arbeite im Sekretariat für Archäologen und genieße die Arbeit sehr. Ich hab in den 3 Monaten, die ich bereits dort arbeite, mehr Knochen gesehen und in den Händen gehalten, als die meisten Menschen es in ihrem ganzen Leben tun. Darüber hinaus krieg ich jetzt Anfälle, wenn ich irgendwo einen Stein im Schlamm liegen sehe. Nicht auf die gute Art, es ist definitiv ein kleines Trauma dauernd mit Fotos von Steinen im Schlamm bombardiert zu werden, nicht zu wissen was da los ist und dann nach zwei Wochen eine tatsächlich super coole Story zu der Interpretation dieser vermeintlich langweiligen scheinbar doch sehr interessanten Steine zu bekommen. (Aber es sind und bleiben halt nach wie vor Steine und das kickt dann doch nicht so, wie man meinen würde. Also ... eindeutig weniger, als man meinen würde.)

Ich überlege übrigens einen Blog bisschen zu meiner Arbeit, beziehungsweise den spannenden und eher philosophisch angehauchten Bereichen meiner Arbeit zu machen.

Und während der aktuelle Status Quo richtig nice ist, so kommt er mit neuen Unsicherheiten und Problemen, die ich navigieren muss. Aber so ist nun mal das Leben.

Doch wie genau hat sich das auf meine Ziele und Pläne ausgewirkt?

Verdammt gute Frage!

Also erst mal eine kurze Erinnerung meiner Ziele und Pläne:

✓ 104 Podcastfolgen hören
✓ 60 Videos schauen
✓ 100 Artikel lesen
✓ 50 Bücher lesen (diese Zahl wurde im Laufe des Jahres mehrfach nach oben korrigiert)
✓ Auswärts essen auf zweimal im Monat beschränken
✗ Mein Notion Business Ziel erreichen
✗ 25 meiner Tees aufbrauchen
✗ 10 Serien zu Ende schauen
✓ 7 Kosmetik-Produkte aufbrauchen
✗ 5 Schmink-Produkte aufbrauchen
✗ Monatliche Filmabende

✓ Mein Notion Template Business öffnen
✓ 2.500 Seiten lesen (auch diese Zahl wurde später erhöht, auf 10.000)
✗ Meine Headfic nieder schreiben
✗ Life Reset (klingt hart, aber ich hab immer noch Aufgaben von der Liste offen, ist also offiziell ein fail)

Das sind, wie du sehen kannst, absolut flache Ziele und Projekte gewesen.

Es ging mir einfach nur darum, dass ich aus diesem Loch der Misere rauskam und wollte durch Konsum so einiges an Problemen decken. Needless to say, Therapie war hilfreicher als die Liste da abackern...

Das kann und will ich im neuen Jahr nicht weiter machen.

Deshalb habe ich im Herbst begonnen gehabt mein Notion komplett umzugestalten und ein neues System zu kreieren.

Bedingt dadurch ist das Tracking auch ab Spätsommer absolut nicht mehr geupdated worden und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bei den Tees mehr geschafft habe, als meine 10 notierten. Aber ich kann es nicht überprüfen, weil ... wie bitte schau ich nach, welcher Tee nicht mehr da ist, wenn ich nicht sehe, dass er nicht mehr da ist?

Für das kommende Jahr arbeiten wir also anders. Wir sind übrigens ich und mein Ego. Das bin ich nämlich dabei wiederzuentdecken.

Meine Ziele für das kommende Jahr werden nicht wie Ziele formuliert, sondern wie eine Art Bucket List. Nach dem Konzept 101 things in 1001 days werde ich eine Liste mit 101 Dingen zusammen stellen, die ich das kommende Jahr machen möchte.

Dinge, die sich cool anhören, die mich motivieren, die mir einen Schub an Energie geben. Und wenn ich sie nicht schaffe, dann hab ich immer noch die Möglichkeit sie 2025 wieder auf die Liste zu schreiben.

Oder sie wegzulassen.

Ich werde auch in einem monatlichen Tracker kleine monatliche Aufgabenziele verfolgen. Um das zu machen, werde ich versuchen jeden Tag zu notieren, was ich gemacht habe.

Nicht akkribisch auf die Minute, sondern in groben Zügen. Jeden Tag mache ich etwas, was mir gut tut. Und wenn nicht, dann sollte ich das an meinem Tag überdenken. Und dabei soll mir das helfen.

Zudem möchte ich für jeden Tag mindestens einen Satz in ein Tagebuch schreiben. Ein Gedanke, eine Idee, ein Gefühl oder ein Erlebnis des jeweiligen Tages. Wenn es mehr wird, umso besser. Wenn nicht, auch nicht dramatisch.

Alle anderen Ziele werden in zwei Spalten berechnet: "absolutes Minimum, aber hey, du hast es gemacht!" und "Hammer! Kannst echt stolz auf dich sein das alles geschafft zu haben".

Das klingt allgemein besser als immer nur die Wahl zwischen dem absolut hochtrabenden Ziel, das ich selbst mit voller Energie oft nicht schaffen würde.

Denn ja, das mit der Energie ist so eine Sache. Und vielleicht werde ich dazu in dem Arbeitsblog etwas schreiben oder einen separaten Blog dazu machen, wenn ich die Nummer etwas besser im Griff habe. Aber die fehlende Energie ist so ziemlich Grund Numero Uno, weshalb du mich im vergangenen Jahr fast gar nicht mehr gesehen hast.

(Also, nicht falsch verstehen, ich bin absolut gerührt davon, dass du mich offensichtlich nicht vergessen hast, auch wenn du bei der verstrichenen Zeit absolut dazu berechtigt wärst zu sagen "Masi? Never met her...". Also wirklich großes Danke dafür, dass ich dir in Erinnerung geblieben bin. Offensichtlich hab ich dich ja auch nicht vergessen, sonst würd ich das hier nicht schreiben. Oder zumindest nicht auf VP veröffentlichen.

Wie dem auch sei, lange Rede kurzer Sinn: Nächstes Jahr läuft bei mir alles nach einer anderen Musik.

Ich werde dich vielleicht sporadisch auf dem Laufenden halten, aber rechne mal vorerst nicht damit.

Wenn ich bis etwas mehr Punkte auf meiner 101 Dinge Liste habe, als die aktuellen 31 (immerhin fast die Hälfte!) melde ich mich aber vielleicht nochmal mit einem Addendum.

Aber bis dahin, wie war dein Jahr eigentlich? Geht's dir gut?

Kommentar geben

Kommentiere den Blog LEBEN Jahresrückblick 2023 Von Masilein .
Kommentieren
Melden | Zitieren
Liebe schrieb Um 07-01 20:00:
Liebe schrieb:
Ist das ein Zufall, dass ich das über dein Studium und abbruch etc jetzt lese..........

Freut mich aber dass du einen Job gefunden hast!!! Der klingt doch eigentlich echt passend für dich?

Und hast ja trotzdem viele deiner ziele geschafft!! 

UND OMG!! Ich hab auch ne Bucket List für 2024!!!!!!!! freue mich so!! Finde das so cool, dass man wenn man drauf schaut, einfach ne erinnerung bekommt was man so machen könnte, und wie du sagst die auch easy verschieben oder weg lassen kann wenn man kb mehr hat.
-

Freut mich soooo mal wieder von dir zu hören!! Und wie Mucen auch schon sagt, hab auch tatsächlich oft an dich gedacht. Kann kaum glauben dass so viel Zeit verstrichen ist. Wünsche dir das beste. 
Melden | Zitieren
Anonym schrieb Um 30-12 18:33:
Mucen schrieb:
Masi!!!! Hab dich gern
Schön Mal wieder von dir zu hören! Und find deine Arbeitsstelle klingt mega spannend, freut mich dass du da etwas gefunden hast! Und klingt als würde es dir auch gefallen? 

Hab das Jahr über tatsächlich immer Mal wieder an dich gedacht und unsere Gespräche vermisst, aber war selbst ja offensichtlich auch nicht in der Lage. Aber wir hatten ja bereits angerissen wie beschissen mein Jahr war und ist und wie mies es mir geht.